Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
geli67, Agnes69, Sternchen*, Winterkind, lieb.chen

Wer hat Erfahrung mit Risperdal ???

Startbeitrag von lieb.chen am 02.04.2009 16:46

Ein liebes hallo an die Foris,
wer hat Erfahrung mit Risperdal.

Unser Bub bekommt jetzt Risperdal und ich hab schon soviel Negatives mi Nebenwirkungen darüber gelesen, ich bin so unruhig.

Da er in der KJP in einer WG wohnt und ein Einzelzimmer hat und er kaum beobachtet wird, beschäftigt mich das sehr.

LG liebchen

Antworten:

Hallo Liebchen,

allzuviel kann ich dir leider nicht berichten. Die Liste der Nebenwirkungen ist lang und liest sich nicht so gut - wie bei den anderen Medis für ADSler halt auch.
Dieses Medikament ist nicht als Dauermedikament gedacht. Unser Sohn ist jetzt 10, er hat es seit August bekommen.
Am Anfang war er schon ruhiger, aber seine große Agressivität hat es nicht wirklich gebremst.
Er bekam 2 x täglich 0,5 mg. Leider hat er daraufhin sehr zugenommen, auch dämpfte es deutlich seine Lust zum Sport. Auch hatte er abends regelrechte Heißhungerattacken, nachdem Concerta nicht mehr wirkte.
Seit ca. 2 Monaten bekommt er nur mehr morgens 0,5 mg, abends nichts mehr. Das wirkt sich positiv auf seinen Appetit aus, sonst merken wir ehrlich gesagt, keinen Unterschied.

Wir schleichen es derzeit aus und steigen auf Seroquel um. Es gibt aber auch hier Berichte von Kindern, denen es sehr gut getan hat. Und die Ärzte verschreiben es ja auch nicht leichtfertig. Wir haben es auch als Chance gesehen.

Ich hoffe, ich habe dich nicht verunsichert - ein Versuch ist es sicher wert!

Alles Gute für Euch!

von geli67 - am 03.04.2009 12:28
Hallo lieb.chen, hallo Geli,

Risperdal hat unserem Jungen über 3 Jahre (kombiniert mit MPH) gegen seine Aggressionen sehr gut geholfen. Dann leider nicht mehr, jetzt kriegt er Ciatyl (auch kombiniert mit MPH). Das bringt deutlich etwas, aber richtig stabil ist es noch nicht.

Seroquel war leider ein großer Reinfall. Mein Sohn hatte verschiedene Tics und ist aufgegangen wie ein Hefekuchen- unglaublich, wie er gegessen und zugenommen hat. Geholfen hat es leider auch nicht. Also, wenn euch einer erzählt, Seroquel hat weniger Nebenwirkungen, das ist Unsinn.

(Übrigens ist es sehr teuer, aber die Vertreter scheinen gute Werbung bei den Ärzten zu machen. Seroquel wird von manchen Experten als Analogpräparat* oder Scheininnovation im Vergleich zum nicht mehr patentgeschützten Risperdal angesehen.)

Viele Grüße und alles Gute
Winterkind


* siehe [de.wikipedia.org]



von Winterkind - am 03.04.2009 22:04
Hallo lieb.chen,

ein bisschen suchen musste ich, aber mir war doch so...

Hatte Deiner nicht schon im letzten Jahr Risperdal bekommen??

[forum.mysnip.de]

Viele Grüße
Winterkind

von Winterkind - am 03.04.2009 22:15
Hallöchen!

Wollte schon vor Tagen schreiben,habe aber erst heute mit unserem Sohn über Seroquel reden können.

Also,ihm bekommt es ganz gut und er hat auch etwas zugelegt an Gewicht,er meint aber,er nimmt jetzt langsam etwas zu,weil er durch dieses Medi regelmäßig essen kann.

Ich fragte ihn nach dem Unterschied zwischen Rita LA und Seroquel,er sagte:
Zum Anfang bei der Einschleichphase hatte er kurzfristig das Gefühl,er vergißt alles,was jetzt aber wieder weg ist.
Dann macht es ihn klarer im Kopf,er grübelt nicht über unnützes negatives Zeug nach,kann besser und gezielter Entscheidungen treffen,als vorher.
Er ist weniger depressiv.Tics hat(te) er keine.

Also,z.zt.kommt er mir wieder klarer und verständnisssvoller vor,ich konnte jedenfalls heute ganz gut mit ihm reden und er hatte für ein finanzielles Problem Verständnis,wir haben das dann erstmal anders geklärt.

Er nimmt nur noch Seroquel und was zum schlafen,da bin ich auch froh drüber,er sagte selbst,daß die ihn in der Klinik ganz schön ruhiggestellt hatten und nun hat er noch ne Manie+Angstzustände dazu bekommen seit dem Klinikaufenthalt,was ihn aggressiv werden und die Hände zittern läßt.
Da müssen wir dann noch weiter sehen,was wir da machen können.

Also er ist mit dieser Medieinstellung in der Lage,sich auf den Weg zu machen,damit er vorwärts kommt,hat jetzt 2Wohnungen in Aussicht.Ich laß mich überraschen.

Ich denke,wie bei jedem Medi muß man ausprobieren,ob es zu einem paßt,genau wie bei Concerta,Rita und Medikenet und es wirkt bei jedem anders.

Hoffe,konnte helfen.

Liebe Grüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 06.04.2009 20:29
Liebes Sternchen,
hatte vergessen , das ich schon einmal nach einem Rat gefragt habe,naja...die Nerven.

Ich merke, das bei meinem Chr. keine Wirkung von Risperdal vorhanden ist, wenn wir telefonieren.
Bei unserem vorherigen Besuch bekam er noch keine Medis.

Heute hatten wir telefoniert und er kam mir wieder aggressiv vor.
Da er nachts auf der Toilette geraucht hat, was er abstreitet, darf er nur von Samstag bis Sonntag zu uns nach Hause, also keine 2 Nächte.

Ich hatte ihn dann beruhigt und meinte, daß ich ihm nicht helfen kann, denn ich weis ja nicht ob er die Wahrheit sagt. Schlimmer wär es wenn er gar nicht heim darf.

Jedenfalls verlief das Gespräch in einem wütenden Ton und ich war ne blöde Ziege und die JKP ist auch doof genau wie die Werkstatt.
Und wenn wir ihn abholen, dann bleibt er gleich Heim.

Ich war vielleicht auf 180, nenene.

Ich werde versuchen mit der Psychologin morgen zureden, die Medis haben keine Wirkung.

Ohhh ich mus sagen, nee schreiben, Dein Bub hat ja wirklich bis jetzt große Fortschritte.
Ich drücke Dir die Daumen, das es weiter mit ihm so gut voran geht.
Eine Freundin macht auch manchmal viel aus.

Wie geht es Deinem Mädel???

Und was macht Eure Parzelle, nun kannst ja wieder anfangen mit buddeln.
Hoffen wir das Wetter bleibt so.

Nun noch Wäsche abnehmen und Ruhe für heut.

Morgen früh fahren wir auch zum Campingplatz, haben uns eine Gefriekombination gekauft, der alte Kühlschrank ist nichts mehr und dann möchte noch einpaar Stiefmütterchen pflanzen.

Oh....hab ich heut viel geschrieben, bestimmt wegen Sternchen....lacht.

LG liebchen

von lieb.chen - am 07.04.2009 16:24

Re:liebchen


Liebes Liebchen!
(wie witzig) ;-)

Tut mir leid wegen deinem Sohn,drücke die Daumen,daß er auch bald das richtige Medi findet.
Ja liebchen,mein Sohn macht z.zt.Fortschritte,aber das liegt daran,daß ich mich überwiegend raushalte,was mir nicht immer leicht fällt.

Er will weg aus Bremen,und wenn er meint,dann soll ers versuchen.Hab ihm aber gesagt,daß es dann nicht so einfach ist für"komm mal eben" und in Niedersachsen sind wahrscheinlich andere Grundlagen,aber das muß er dann für sich rausfinden.
Allerdings hat der gerichtl.Betreuer da auch noch mit zu reden.

Mit dem muß ich dann auch reden,hat mein Notfallsparbuch von Sohnemann gesperrt,wußte er ja nicht,daß ich es mir so eingerichtet habe,für den Fall(wie im mom),daß es finanziell eng wird.Aber mit dem hatte mein Sohn ja nix am Hut.

Ja,die Freundin,sie unterstützt ihn schon ganz gut,aber jeder hat doch seine eig. 4 Wände.
Das mit seinen Medis hat er auf mein Anraten auch selbst geklärt.

Denke,es ist wichtig,daß Du dich bei deinem Sohn auch raushälst,dann kann er Euch nicht ausspielen.Das muß er jetzt lernen.

Tja,mit meiner Tochter,da bin ich grad dabei,an sie ran zu kommen,aber es ist schwer,da sie mir oft Vorwürfe macht,daß ich zu oft früher nicht für SIE da war.Heute wäre ich um ein Haar beim Zahnarzt deshalb geflüchtet und nur,weil ich der Sprechstd.-Hilfe meine Meinung gesagt habe.

Es ging nur darum,daß ich gestern ja arbeiten mußte und wir um 9Uhr einen ZA-termin hatten,SIE(da sie ein Schisshase ist),um halb 11 bekam sie erst die Spritze,und ich mußte los,heute sagte ich gleich,NICHT wieder 1,5std. und nahm sie später bei Seite und meinte,sie soll es nicht persönlich nehmen,aber ich wurde gestern auch angemacht,weil ich zu spät kam.

Naja,und für mich wurde es heute ganz knapp,da ich meine Betreute im Rollstuhl gerade nach Hause gebracht hatte und in Eile ganz schnell zum Treffpunkt mit meiner Tochter eilte,da war sie wieder beleidigt.Aber ich konnte ja nicht mal 5Min.verschnaufen,daß wollte ich ihr dann nur klar machen.Naja.

Parzelle,ich habs bis jetzt nicht geschafft hin zu fahren,aber die tage/Ostern auf jedenfall.

So,ich noch etwas TV gucken,dann ins Bett.

Tschau und bis die Tage mal.

Liebe Grüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 07.04.2009 18:16

Seroquel neu - Probleme und Fragen!!!

Halllo Winterkind, Liebchen, Sternchen.

Danke für die Erfahrungen mit Seroquel.

Wir haben Risperdal 10 Tage ausgeschlichen, da hat Junior (der mit diesem Medi aufging wie ein Hefekuchen!) schon abgenommen. Er war nicht agressiver anderen gegenüber, wir merkten eigentlich alle zusammen keinen wesentlichen Unterschied, auch nicht in der Schule. Die Lehrerin hat ein wenig die Mitarbeit bemängelt, aber 3 Tage vor Ferienbeginn nehme ich das nicht zu ernst...

Wir haben nun mit Seroquel begonnen, abends 25 mg = 1 Tablette - wow!! Das Kind ist regelrecht explodiert vor Agression! Gestern abend eskalierte es total, nach 4 Tagen Einnahme. Er bekam einen Weinkrampf, konnte überhaupt nicht mehr aufhören, war total fertig und extrem feindselig. Wir hatten 2 Stunden lang mühe, ihn zu beruhigen, bis er gegen 23 Uhr vor Erschöpfung eingeschlafen ist.
Das kann es wohl nicht sein, oder? Unsere Ärztin ist diese Woche noch im Urlaub, aber wir wollen es eigentlich nicht weiter verabreichen. Bei Risperdal gab es diesbezüglich in der Einschleichphase keinerlei Probleme.

Was meint ihr dazu?? Junior will es heute auf gar keinen Fall mehr nehmen, er hat richtig Angst davor.
Danke für Eure Rückmeldungen!

Liebe Grüße aus dem sonnigen Tirol! Geli

von geli67 - am 14.04.2009 13:54

Re: Seroquel neu - Probleme und Fragen!!!

Brrrr, Geli, das klingt ja furchtbar!

Ich glaube, ich würde es ihm auch nicht mehr geben - notfalls auch ohne mit der Ärztin geredet zu haben!
Das kann's ja wirklich nicht sein!

Zumal morgen ja wieder die Schule beginnt...

Alles Gute für den Start - Dir und Deinem Großen!

Liebe Grüße!

Agnes

von Agnes69 - am 14.04.2009 17:00

Re: Seroquel neu - Probleme und Fragen!!!

Liebe Agnes,

wir habens ihm gestern auch nicht mehr gegeben, er hat sich dann so gewehrt, weil er diese Reaktion nicht mehr wollte.

Der erste Tag war so na ja, er hat mal wieder auf Provokationen reagiert, geschubst, er sagt ganz wenig, die anderen sagen, er war total grob - musste daraufhin zur Fr. Direktor, da ging er einfach raus - es war 10 min vor Schulende. Hat es mir im Auto erzählt - bin sofort zurück und habe ihn rauf geschickt, sich zu entschuldigen. Die Lehrerin war natürlich stinksauer, da nütze es auch nichts mehr, dass er zurückkam und ihr das gestanden hat....

Naja, es sind nur noch insgesamt 63 Schultage!!!

Bis auf ein baldiges Wiedersehen!

von geli67 - am 15.04.2009 14:44
Liebe Geli!

Das find ich aber toll, dass er das gemacht hat - sich entschuldigt!
Er hätte ja auch den totalen Aufstand dagegen machen können.
Eigentlich hätte das anerkannt werden müssen, finde ich, aber bei der Lehrerin ist ja leider schon alles verfahren...

Danke für's Tagezählen! Dazu war ich zu faul.
Das werd ich gleich an S. weitergeben - ist ja auch so "schulbegeistert" - da kann sie sich auch gleich eine Liste zum Wegstreichen machen... ;-)

Schönen Abend noch!

Agnes

von Agnes69 - am 15.04.2009 16:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.