Medi-Einstellung

Startbeitrag von Torsten Leonhardt am 25.05.2009 09:24

Hallo Ihr alle,

ich war schon früher mal in diesem Forum, aber habe lange Zeit nichts von mir hören lassen.

Es geht um meine Tochter, 8Jahre alt, 2.Klasse und mit ADHS. Sie bekommt seit ca. einem 3/4 Jahr Medikinet und seit 3Monaten Medikinet retart. Sie wiegt ca. 27kg und bekommt morgens 7Uhr 10mg retart und 5mg normal, später gegen 13Uhr nochmal 5mg normal.

Irgendwie haben wir das Gefühl, das es noch nicht richtig wirkt und evtl. zuwenig ist. Die Kinderärztin meinte aber, 20mg retart wäre zuviel für sie.

Was meint Ihr dazu und wie sind Eure so eingestellt?

Danke im Voraus!

Eure Kristin!

Antworten:

Hallo Kristin,

wellcome back :-)

Wenn ich richtig rechne, dann bekommt deine Tochter auch jetzt schon 20 mg. Wo liegen denn genau die Bedenken der Ärztin?

Früher hat man sich eher am gewicht orientiert bei der Dosierung, das macht man heute nicht mehr. Heute geht es bei der Dosierung um das Wohlbefinden des Kindes.

von Dagmar D. - am 25.05.2009 13:22
Hallo Kristin,

ich verstehe diese Art der Dosierung ehrlich gesagt nicht ganz. Wozu bekommt sie denn morgens noch zusätzlich zu dem Retard die 5 mg normal dazu? Auch bei den normalen Medis dauert es ja ca. eine halbe Stunde, bis sie anfangen zu wirken.

Mein Sohn war damals 9,5 J., als wir mit den Medis anfingen. Mit den unret. kam er nicht gut klar. Deshalb stieg unsere Kipsy sehr schnell auf Retardprodukte um. Er bekam zunächst 10 mg Medikinet ret. Aber da war so gut wie keine Wirkung zu merken. Erst mit den 20 mg, die er ein Jahr lang in der Dosierung bekam, merkten wir was und er machte deutliche Fortschritte.

Ist denn Eure Kinderärztin wirklich auf dieses Gebiet spezialisiert? Wenn nicht, würde ich mir doch lieber einen Fachmann/frau suchen, die sich damit besser auskennen.

Vielleicht verstoffwechselt sie diese Dosis auch rel. schnell. Dann kann es gut möglich sein, daß sie mehr braucht. Mein Sohn bekam letzten Herbst, nachdem er auf die Realschule gewechselt hatte, dann auch 30 mg Medikinet ret. bzw. jetzt Ritalin LA. Die Kinder entwickeln sich ja auch weiter. Da muß man die Dosierung eben auch anpassen.

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 25.05.2009 14:18
Hallo Kristin!

Mein Sohn ist fast 7 Jahre und wiegt 22.5 kg. Er bekommt morgens
um 7 Uhr Medikinet 20mg retard und mittags in der Tagesgruppe
bekommt er gegen 12.45 Uhr nochmal Medikinet 5mg. Er fährt
mit dieser Medikation sehr gut.
Er bekam Medikinet ret 20mg schon mit 5 1/2 Jahren, die zusätzlichen
5mg bekommt er seit 6 Monaten.

Zur Not hol Dir eine zweite Meinung eines Kinderpsychologen der
sich mit ADHS auskennt.

Liebe Grüße
Marion



von Marion1973 - am 26.05.2009 07:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.