Ferien

Startbeitrag von Frieda71 am 25.06.2009 12:00

Endlich Ferien! Endlich? Ein Tag Ferien und Kind tickt aus, sobald ich bei Oma auftauche und ihn abholen will. Bis dahin war er ganz gut drauf, hat seine Oma im Damespiel an die Wand gespielt (sie hielt es nie für möglich, dass ein Enkel sie je mal im Damespiel schlagen wird). Staun! Dabei hatte sie ihm keine Medis gegeben, weil Göga meinte, wir versuchen mal ohne. Allerdings waren die Ausraster genau das Muster, wie wir sie vor den Medis hatten.

Zu Hause hab ich ihn in sein Zimmer abgeschoben mit der Aufforderung, sich wieder zu beruhigen und runterzukommen. Jetzt, nach einer Stunde ist er so halbwegs wieder ansprechbar.

Wie macht Ihr das in den Ferien mit Medis? Oder an den Wochenenden? Habe ja nun oft gehört, dass manche ihren Kindern zum Wochenende nichts geben (vielleicht haben die auch bessere Nerven als ich).

Wisst Ihr was?! Zum ersten Mal seit drei Schuljahren schäme ich mich nicht für Juniors Zeugnis! Er hat in Deutsch eine Zwei (trotz gerade bestätigter Rechtschreibschwäche), Mathe noch 4 (von 5), Sachkunde 2 (von 3) (okay, da hab ich auf 'ne Eins gehofft), Kunst und Musik hat er Zwei (jeweils verbessert von Drei - hätt ich nie gedacht - so wie er singt und seine kreativen Ausbrüche zu Papier bringt), Sport 4 (in unserer Familie sind Sportskanonen ausgestorben, wir sind alle so beweglich wie eine Brechstange), Ethik hat er auch eine 4. Das war die einzigste Note, bei der ich geschimpft habe. Die hätte nicht sein müssen, bei seinem schlauen Gerede immer.

Auch die Beurteilung vom Lehrer klang zum Halbjahr noch ganz anders wie jetzt. Im Moment ist alles im grünen Bereich und hoffen, dass er sich weiter verbessern kann, auf das Niveau kommt, dass er wirklich hat.

Sein einzigstes Problem ist nur noch sein Verhalten. Egal, wer vor ihm steht, Eltern, Lehrer, Kinder...sobald er sich angegriffen fühlt, ist er auf der Palme, will nicht mehr runter und versetzt verbale Tiefschläge, dass man taub werden möchte. Da müssen wir noch üben, dass er sich im Griff behält. Leichter gesagt als getan, bei der Mutter ;-) Wenn ich meine Aggressionen nicht rauslasse, platz ich! Auf der Palme bin ich auch ganz gerne (trotz Höhenangst) und auf 180 ist nicht nur manchmal mein Puls und mein Blutdruck.

Allerdings lass ich das nicht vor Leuten raus, obwohl ich mir immer wünsche, sie könnten sehen und ERLEBEN wie wütend ich bin. Soweit kann ich meinen Anstand noch bewahren. Aber HÖREN kann man mich!
Der Unterschied zum Kind besteht nur in der Variante, dass das Kind sein Mundwerk benutzt, während ich aggressiv werde. Aber ich kann mich beherrschen, solange es nur genügend Handtücher, Geschirrtücher, Papier etc. im Hause gibt, an dem ich mich auslassen kann. Kissen zum Boxen nützen mir nichts, bei mir lernen die Dinge das Fliegen.

Liebe Grüße (keine Angst, ich tu Euch nix!),
ich hol jetzt versäumten Nachtschlaf nach, der mir durch meine Frühschicht fehlt.

Antworten:

Ach so, liebe Brit!

Deshalb glänzt Du also bei Skype durch Abwesenheit!
Naja - wir erwischen uns sicher noch! *grins*
Wünsche, angenehm zu träumen!

Einstweilen mal ein dickes Lob und Gratulation an Junior für seine schulischen Verbesserungen! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Entwicklung anhält.
Ist ja ein schlaues Kerlchen.
Und jetzt - mit den Medis - kann er sein Potential viel besser nützen.

Vielleicht kannst Du für ihn ja irgendwie Verhaltenstherapie organisieren - wegen der verbalen Ausfälligkeiten.
Er hat sich dank der Medis nun zwar sicher besser unter Kontrolle, aber das lose Mundwerk ist wahrscheinlich schon zu einem fest eingeschliffenen Verhaltensmuster geworden.
Vermutlich braucht er in diesem Bereich doch Hilfe von außen um umzulernen (was nun wohl überhaupt erst möglich geworden ist).
Ich denke, man muss ihm Alternativen anbieten, um mit seinem Zorn umzugehen und das mit ihm einüben.
Geschirrtücher werden wohl nicht sein Fall sein...

Hach! Fliegen würde ich auch gerne können!
Aber ob Du es mir auch beibringen kannst -?

duckundwech!

Agnes

von Agnes69 - am 25.06.2009 13:18
Hallo Brit,

auch von mir Glückwunsch für das Zeugnis. Ist doch schon eine enorme Leistung, daß er sich in so vielen Fächern steigern konnte. Ich weiß noch, wie verzweifelt Du manchmal warst.

Bei uns waren die Medis ja immer grenzwertig, so daß wir sie am WE so gut wie nie gegeben haben und in den Ferien eigentlich auch nicht. Nur wenn er ins Ferienlager fährt (2 Wo.), dann kriegt er sie wenige Tage vorher wieder und in der Zeit.

Aber das muß man bei jedem Kind ganz individuell sehen. Vielleicht braucht Deiner sie ja auch in den Ferien. Hängt aber auch davon ab, wie ihr als Eltern mit der Situation klarkommt.

Frederick hat ja auch nach wie vor diese aggressiven Störungen, egal, ob Medis oder nicht. Bei ihm hat die Kipsy jetzt erstmals "gestanden", daß er diverse autistische Anzeichen hat, traut sich aber nicht, bei ihm Asperger als Diagnose zu nennen. Das würde sie ggf. von einem Kollegen abklären lassen. Da das aber mit meinen Vermutungen übereinstimmt, belassen wir es jetzt dabei.

Nach den Ferien kriegt er dann Risperdal. Sind gespannt, ob und wie es sich bei ihm auswirkt. Ist aber noch eine Weile hin.

Wenn es sich bei Deinem Sohn nur um verbale Ausbrüche handelt, weil er es vielleicht bei Dir so erlebt, denke ich auch, daß er da in die Schranken gewiesen werden muß und vielleicht eine VT nötig sein könnte. Würde ich aber einfach mal mit dem behandelnden Arzt besprechen.

Vielleicht könnte ein Boxsack hilfreich sein, wo er seine Wut reinboxen könnte, oder was ähnliches. Bei ihm muß ja nicht unbedingt auch gleich alles fliegen lernen. ;-)

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 25.06.2009 22:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.