Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rosenfan, silkesluka, geli67

"Tatort" vom 7.7.09 im SWR

Startbeitrag von geli67 am 08.07.2009 07:59

Hallo!

Hat jemand von euch gestern Abend zufällig diesen Tatort gesehen? Ich war total erschüttert!

Ein Mädchen wird ermordet aufgefunden. Die Spur führt zu einer Familie, wo sie Babysitterin war. Der Sohn dieser Familie ist vor kurzem gestorben - erstickt.

Bei dem Mädchen findet man Metylphenitat und ein Rezept dafür. (da hab ich grad nicht ganz so genau aufgepasst.) Das war für den Jungen, wie sich herausstellte.

Die Mutter des Jungen spricht von ihrem Indigokind, das besonders phantasievoll ist. Sie hatte nie ein gutes Gefühl mit diesem Medikament. Daher besuchte sie mit dem Sohn eine Heilpraktikerin, setzte das Med. ab und gab ihm Kügelchen.
Der Vater hat hinter dem Rücken der Mutter weiter die Rezepte besorgt, das Kindermädchen besorgte die Medis und verabreichte sie dem Kind, das ein sehr ausgeprägtes ADHS hatte.

Eines Morgens kam sie zu spät zum Babysitten und wurde Zeuge, wie der Vater das schreiende und tobende Kind im Kinderstuhl festhielt und ihm ständig Brot in den Mund stopfte, damit er auf hört zu schreien. Dabei erstickt das Kind. Er tötet dann auch das Mädchen.
Die Komissarin konfrontiert ihn damit und sagt, er hätte nicht gewartet, bis das Kindermädchen da war, um den Jungen "mit dem Medikament ruhig zu stellen"!!!

***

Mein Gott - wer denkt sich nur so ein bescheuertes Drehbuch aus??? Und wie kann man diesen Film zulassen??

Sind wir Eltern alle Monster, die den Kindern Medis geben, um sie "ruhig zu stellen"? Handeln wir denn alle verantwortungslos, wo es doch auch mit Kügelchen gehen könnte??

Würden wir wirklich alle unsere Kinder umbringen, weil wir es nicht mehr ertragen??? Klar, wir könnten unsere Kids sicher eimal täglich auf den Mond schicken - aber bitte mit Retourfahrt!!! Aber man bringt sein Kind doch nicht um!!!

Was meint ihr denn dazu?

Antworten:

Hurra,

dann könne wir uns ja wieder auf die schönsten Vorwürfe gefaßt machen.
Es kam ja schließlich sogar im Tatort!
Und der hat - wie alle wissen - fast Allgemeinwissens-Charakter!

Meine Güte, da hat wieder jemand was gehört und fand das toll.
Leider hatte der keine Ahnung was das eigentlich ist und jetzt haben wir den Salat.
Die Betroffenen haben dann wieder die A***karte gezogen!

Klar, bei uns ist es auch viel zu laut, aber ich stopfe meinen Kinder doch nicht im wahrsten Sinne des Wortes "das Maul" nur damit sie ruhig sind!!!!

Was für eine gequirlte SCH***

Wie schön, das ich das nicht gesehen habe, sonst wäre ich schon wieder zum HB Männchen geworden!!

PS:Meine Eltern gucken immer Tatort, na das kann ja lustig werden!!!

Liebe Grüße
SIlke


von silkesluka - am 08.07.2009 11:28
Hallo,

ich sehe fast nie den Tatort, obwohl er ja immer mal auch in Kiel gedreht wird. Bin aber kein Fan von dieser Krimiserie.

Da kann man eigentlich nur hoffen, daß möglichst wenige den gesehen haben.

Und daß diejenigen, die ihn gesehen haben, hoffentlich vernünftig über die ADS- Problematik Bescheid wissen.

Bei uns läuft es z.Zt. auch nicht wirklich rund, weil wir ja auf "Anordnung" der Kipsy die Medis vorläufig ganz absetzen sollten. Gut, daß es Ende nächster Woche schon Zeugnisse gibt. Kurz vor Ferienende, wenn er ins Zeltlager fährt, soll er dann aber wieder- allerdings auf 20 mg runterdosiert- wieder Medis kriegen.

Mit Ruhigstellen hat das aber nichts zu tun. Auch mit den Medis ist es nicht unbedingt einfach. Aber das kennt ja sicher jeder.

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 08.07.2009 18:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.