Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zeusi, Monkele

Prana bei ADHS - wer hat Erfahrungen

Startbeitrag von Zeusi am 31.07.2009 13:29

Hallo Ihr lieben Fories!

Wollte mal kurz nachfragen, ob irgendjemand von Euch Erfahrungen mit Prana hat.

Nachdem unser Sohn immer depressiver wurde, haben wir die Medis abgesetzt. Erst eine Katastrophe, also Medis wieder gegeben. Dann haben wir sie tatsächlich während unseres Campingurlaubs vergessen und siehe da... kein Theater. Er hatte ausreichend Bewegung, Spiel und Spaß mit anderen Kindern. Von morgens um 9 Uhr bis abends um 22 Uhr war er in Action. Er war völlig zufrieden und umgänglich. Hatte keine Depries mehr.

Nun waren wir vorgestern bei einer Heilpraktikerin (man lässt ja nichts unversucht). Sie ist der Auffassung, dass Sohni kein ADHS hat. Sie behandelt nach Prana. Ohne den Körper zu berühren hat sie festgestellt, dass Sohni so gut wie kein Schutzschild hat. Er hat eine Menge Wut im Bauch und im Hals schlummert viel Unausgesprochenes. Seine Hirnhälften kommunizieren nicht miteinander. Links wäre viel mehr vorhanden, als rechts.

Zum Abschluss hat sie ihn noch eine Übung gezeigt, die er jeden Morgen machen soll. Linke Hand an das rechte Ohr, rechte Hand an das linke Ohr. Zunge zum Gaumen und dann 14 x gen Osten in die Knie gehen. Beim Runtergehen durch die Nase einatmen, beim Aufstehen aus dem Mund ausatmen. Das soll die Konzentration deutlich verbessern.

Dann hat er noch ein homäopathisches Mittel verschrieben bekommen. Das soll er 3 x täglich einnehmen.Die nächste Sitzung haben wir Anfang September.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Prana?

Ein ehemaliger Klassenkamerad von unserem Sohn war ebenfalls bei dieser Heilpraktikerin. Er war wirklich eine Spur scharf und ich konnte ihn wirklich nicht ertragen, wo unruhig war er und wisst Ihr was? Man hat jetzt festgestellt, dass er hyper-intelligent ist und er hat Mitte der 3. Klasse in die 4. Klasse gewechselt und kommt jetzt schon auf das Gymnasium. Er ist geheilt... Man soll es nicht für möglich halten...

Wir haben natürlich jetzt ganz große Hoffnungen und ich bin über jede Antwort dankbar.

Ich wünsche Euch ein schönes Sommerfest. Schade, bedingt durch meinen eigenen Geburtstag und eine Einladung bei Freunden kann ich leider nicht teilnehmen.

Übrigens, sollte ich auf eMails nicht geantwortet haben, mein Rechner ist defekt. Alles ist weg. Weiß der Geier warum. Nun habe ich erst einmal das Laptop von unserem Sohn ergaunert.....grins.....

LG
Zeusi

PS. Wir haben die Maßnahme vom JA nicht bewilligt bekommen. Man ist der Auffassung, dass wir in eine Beratungsstelle gehen soll. Die ticken doch gar nicht richtig. Gestern habe ich mit dem Therapeuten von der Beratungsstelle telefoniert. Er meinte nach 45 Minuten, dass wir nur mit der Beratungsstelle nicht weiterkommen. Da muss viel psychologische Unterstützung her. Tschja, so ist das eben. Lieber die Kinder mit Psychopharmaka vollhauen, als eine gute therapeutische Arbeit leisten. Aber da ist das letzte Wort noch nicht drüber gesprochen.



Antworten:

Liebe Zeusi,

ich kenne Prana nicht, aber Deine Beschreibung klingt gut.

Da es mit den Medis ja auch nicht so toll lief, würde ich es an Eurer Stelle auch probieren. Medis geben kannst Du ja schnell wieder. Es ist ja keine Entscheidung für immer. Und der nächste Termin wäre ja auch nicht so spät im Schuljahr, dass es für eine Umentscheidung zu spät wäre.

Hat denn die Heilpraktikerin etwas gesagt, wie lange sie meint, dass die Behandlung dauern wird? Und kannst Du schreiben, welches Mittel er bekommt? Würde mich mal interessieren.

Ich drücke Euch die Daumen.

Liebe Grüße

Moni

von Monkele - am 31.07.2009 15:11
Hallo Monkele,

also, zum einen soll eine sog. SFT-Diagnostik gemacht werden. Das ist ein Stoffwechselfunktionstest (Bluttest).

Dann gibt es noch einen Bluttest bei verzögerter Nahrungsmittel-Allergie. Man kann 90, 180 oder 270 Nahrungsmittel testen lassen. Was ich auch nicht wusste, dass z.B. der Körper erst nach 48 Stunden allergisch reagieren kann - also zeitverzögert. Oftmals fragt man sich ja, was der Junge am Tag oder gerade gegessen hat, weil er ab geht, wie Schmidt's Katze.

Der Stoffwechselfunktionstest kostet um die 80 EUR. Der Nahrungsmitteltest zwischen 130 bis 350 EUR, je nachdem, für welchen Umfang man sich entscheidet.

Wir werden jetzt erst einmal den SFT machen lassen. Einige Ärzte führen diese Tests auch schon durch. Will mal am Montag bei der Krankenkasse anrufen, wo es hier solche Ärzte gibt und ob wir einen Teil der Kosten wiederbekommen.

Das Medikament, das unser Sohn verschrieben bekommen hat, heißt Zincum Hevert N. Das sind Tabletten, die sich schnell im Mund auflösen. Google mal, da liest man einiges interessantes drüber.

Ich habe es am Mittwoch über das Internet in einer Versandapotheke bestellt. Incl. Versand kosten 200 Tabletten eben über 20 EUR. Ich hatte gehofft, dass wir es am WE schon geben können, aber die Apotheke scheint nicht so schnell zu sein... naja, vielleicht kommt es dann ja morgen. Ansonsten gehe ich hier in die Apotheke und besorge es mir noch einmal. Donnerstag geht die Schule wieder los, bis dahin muss er schon die Tabletten genommen haben.

Guck doch auch mal unter www.ads-ratgeber.de

So, nun wünsche ich Dir noch ein schönes WE.

LG
Zeusi

von Zeusi - am 02.08.2009 09:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.