Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zeusi, Sternchen*, shayla, Frieda71

Mittel für Konzentration

Startbeitrag von Zeusi am 15.08.2009 09:43

Da Ihr ja alle immer dankbar für Tipps seid...

Von der Heilpraktikerin wurde uns "Esprico" für die Aufmerksamkeit und Konzentration empfohlen.

Weiterhin nehmen wir Zinkum Hevert N für Ruhe und Ausgeglichenheit.

Letztes wirkt... ich nehme es nämlich auch...

LG
Zeusi

Antworten:

Hallo

ist Zinkum Hevert N ein Präparat in Pulver oder Tablettenform? bekommt man dieses nur bei einem Heilpraktiker?
oder auch in der Apotheke?

Lg
shayla

von shayla - am 15.08.2009 12:18
Hallo Shayla,

wir haben es von der Heilpraktikerin über ein Privat-Rezept verschrieben bekommen. ABER: ich habe es über eine Internet-Apotheke bestellt. Es ist also rezeptfrei zu bekommen.

Es sind Lutschtabletten so wie z.B. Schüssler-Salze. Man sollte sie möglichst lange im Mund auflösen, denn wie bei vielen homöopatischen Mitteln wird der Wirkstoff über die Mundschleimhaut aufgenommen. Ich schiebe sie immer in meine Backentasche und so löst sie sich ganz langsam auf. Schmecken auch nicht ekelig. Unser Sohn lutscht sie so weg.

Auch das Esprico habe ich über ein Internet-Apotheke bestellt. Hier gibt es Kau-Kapseln oder Tütchen mit Pulver. Ich habe die Kaukapseln genommen, weil sie billiger sind. Ich habe sie gestern probiert.... bedingt durch das beinhaltete Fischöl (Omega-Fett-Säuren) schmecken sie nicht gerade toll. Deshalb schluckt unser Sohn sie mit etwas Fruchtsaft oder Tee runter. Vorher beisst er einmal drauf, damit die Kapsel geöffnet ist.

Einfach mal die Namen der beiden Mittel bei google eingeben, da tun sich dann eine Menge Apotheken auf. Preisvergleich lohnt sich.

LG
Zeusi



von Zeusi - am 16.08.2009 10:32
liebe Zeusi

danke für die ausführliche Antwort. :-)


Lg
shayla

von shayla - am 16.08.2009 18:28
Bitte! Gern geschehen!

LG
Zeusi

von Zeusi - am 17.08.2009 07:48
Hallo Zeusi,

bei dem Zinkum Hevert N steht bei einer Versandapo folgendes: Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Wie lange nimmst Du es denn schon und merkt man nach einer Woche den Unterschied. Würde es gerne für mich wissen, da im Moment auf Arbeit viel Stress und Druck von oben ist, so dass ich gar nicht mehr abschalten kann.

Und die Esprico - sind die nur für Kinder oder auch Erwachsene? Kann man beides auch zusammen nehmen?

Liebe Grüße,
Brit

von Frieda71 - am 17.08.2009 09:39

@Frieda

Hallo Brit,

bitte entschuldige die verspätete Antwort. Habe im Moment viel Stress.... (wie immer...)

Also die Zinkum tun mir sehr gut. Man ist innerlich ruhiger und ausgeglichener. Die Heilpraktikerin hat es verschrieben, deshalb denke ich mal, dass eine Gabe über eine Woche hinaus nicht schädlich ist. Außerdem ist Zink für die Infektabwehr auch sehr gut. Aber ebenfalls für die Nerven.

Das Esprico ist auch für Kinder. Schau mal auf deren Homepage. Unser Sohn bekommt beides, und zwar wie folgt:

Zinkum Hevert N = 1 - 1 - 1 (nach dem Essen lutschen)
Esprico 2 - 0 - 2 (mit dem Essen)

Gestern waren wir zur Blutabnahme bei der Heilpraktikerin. Nun warten wir gespannt auf das Ergebnis. Sie meinte, da stimmt etwas nicht. Hoffentlich reicht nur der Stoffwechselfunktionstest, dann können wir uns den teuren Nahrungsmittelallergietest sparen. Warten wir es ab.

LG
Zeusi

von Zeusi - am 20.08.2009 09:26

Re: @Zeusi



Hallo Zeusi!

Wieso muß man den N.-Allergietest bezahlen??
Wir haben ihn bei einer erährungsberaterin NICHT bezahlen müssen.

Kläre mich mal auf.

Gruß von Sternchen*

von Sternchen* - am 20.08.2009 10:31

Re: @Zeusi

Hallo Sternchen,

die N.-Allergietests, die die Krankenkassen bezahlen sind Prick-Tests (auf der Haut) und sind vom Typ I. Diesen Test lassen wir Anfang September bei einer Hautärztin machen. Da werden 30 Lebensmittel getestet.

Der Test, der jetzt bei der Heilpraktikerin über das Blut gemacht werden soll, ist vom Typ III (glaube ich). Es geht auf jeden Fall um die versteckten Allergene.

Es gibt z.B. Lebensmittel, bei denen eine verzögerte Reaktion z.B. erst nach 48 Stunden auftritt. Dann fragt man sich, was hat das Kind heute gegessen und es ist aber eine Reaktion auf ein Lebensmittel, was vor 2 Tagen verzehrt wurde. Klingt unglaublich, ist aber wohl so.

Hier werden durch ein darauf spezialisiertes Labor Tests zwischen 100 und 300 Lebensmittel angeboten. Wir lassen erst einmal den kleinen Test durchführen und machen jetzt als erstes den Stoffwechselfunktionstest. Der wird durch ein auf ADHS-spezialisiertes Labor in Leipzig durchgeführt.

Naja, man lässt ja nichts unversucht. Hoffen wir mal das Beste.

LG
Zeusi



von Zeusi - am 20.08.2009 11:16

Re: @Zeusi

Hallo zeusi,ich nochmal!

Also,wir brauchten damals nicht extra son Test machen,um heraus zu bekommen,wo gegen unser Sohn allergisch ist.
Was soll denn bei Euch dabei rauskommen??Welcher Grund liegt vor??

Ihr reichte der Allergietest vom HNO o.Hautarzt und dann haben wir die Steinzeitdiät gemacht,z.b."ALLES"wa Zucker enthielt und Zusatzstoffe(z.b.Tütensuppen,soßen ect.).
Wir bekamen einen Speiseplan für 14Tage und ich holte mir die Zusatzstoffliste von der Verbraucherzentrale,was auch mir mit dem Süßstoff zugute kam,ich benutze nur überwiegend die "Unbedenklichen".

Sie meinte auch,man soll die ADHS-Kids nicht mit Lebensmitteleinschränkungen quälen,belasten,verbieten ect.,sondern ihnen angewöhnen,es in Maßen zu geniessen und das hab ich dann auch so gemacht.

Er war allergisch gegen Roggen,Pollen,versch.Obst,Bäume,Soja,Gewürze,daß habe ich dann einfach für ihn erstmal weggelassen.
War aber alles stressig und das Reformhaus teuer,für ne zeit gehts ja,aber dann sind wir wieder zu den normalen Lebensmitteln umgestiegen,aber immer nur 1teil in 1Woche dazu und nach Plan,hab ich irgendwo noch rumliegen.
Trinken durfte er dann nur Deit,Wasser,Tee,Milch in Maßen.

Das war hart für alle,habe mind.einen Wäschekorb voll Zuckerhaltige Lebensmittel verschenkt,aber die beiden Männer haben dadurch gegessen,wie noch nie.

Gummibären gabs nur aus Fruchtsaft,gibs heute noch,dann Müsliriegel aus dem Reformhaus,auch Schokolade ect.,aber das hat nicht lange gehalten,ab der 4Kl.wars dann vorbei,da hat er es sich heimlich gekauft.
Auch das Reisgebäck ect.konnte ich dann vergessen.
Es war mir dann auch dafür zu teuer,nicht gegessen zu werden und ich hatte auch alles selbst gekocht.
Inzwischen gibs aber viele Lebensmittel,die man schon kaufen kann.

Heute ist er nur noch gegen Pollen allergisch,kann alles essen,allerdings gibs wenig mit Zucker,daran haben sich jetzt fast alle gewöhnt.

Verändert hat es sich insofern,daß meine Familie seitdem eher Salziges futtert,als Süßes,daß ist so geblieben.

Allerdings brauchen meine Männer immer:Kaffee o.Cola,sowie was Süßes für Göga, der alleine 1kg Zucker die Wo.braucht,haben wir schon mal reduziert,aber dann wird er hibbelig und ungeniessbar.

Bin ja mal gespannt,was bei Euch rauskommt,bei unserem Sohn konnte man danach IMMER sehen,wenn er Süßigkeitenmäßig über die Stränge geschlagen hat,vor allem mit Negerküssen ect.,daß wirkte sich schon nach ner 1/2Std.aus.
Davon können die Lehrer ein Lied singen,kam er doch IMMER mit allem sauber und pünktlich zur Schule,aber wehe,er hat 1tag vorher o.am Morgen Süßes gegessen,da konnte man sogar die Ritas vergessen und er sah schmutzig aus.

So,meine Fußwanne ist fertig.

Bis dann Gruß von Sternchen*

von Sternchen* - am 20.08.2009 12:00

Re: @Sternchen

Hallo Sternchen,

also ich bin da auch überfragt. Es sind halt die versteckten Allergene... weiß der Geier, was damit gemeint ist.

Jetzt wird erst einmal der Stoffwechselfunktionstest gemacht. Sie meinte, es könnte sein, dass seine Leber nicht richtig arbeitet und der Körper z.B. das Zink gar nicht spalten kann. Dann kannst Du Zink geben wie blöd und der Körper kann es nicht verarbeiten.

Wir sind auch von Fanta und Cola auf Deit umgestiegen. Davon hat sie aber abgeraten, weil in Deit Süßstoffe sind. Die sind genauso schädlich wie Zucker. Weil der Körper Süss gemeldet bekommt und kein Zucker kommt...

Wir kaufen jetzt nur noch Fruchtsäfte ohne Zuckerzusatz. Nur aus 100 % Frucht und die werden mit Wasser verdünnt. Als Getränk zwischendurch steht jetzt immer eine Kanne Früchtetee (Schoki-Tee habe ich noch nicht gefunden) in der Küche. Auch Fruchtsaftschorle steht bereit. Aber ich versuche, ihm zur Zeit das Teetrinken anzugewöhnen.

Dann gucke ich immer nach Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Auch Gemacksverstärker versuche ich zu vermeiden. Aber ab und zu muss (aber selten) eine Tüte her. Überbackenden Lachs mit Krabbensoße klappt sonst nicht so... Aber das ist wirklich die Ausnahme.

Dann "fütter" ich jetzt viel Obst und Gemüse. Sein Appetit ist ja immens ohne Medikament. Da muss ich ihn oft schon bremsen. Versuche, den Ausgleich durch Sport und Bewegung zu schaffen.

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten. Alternativen zu Medis sind ja immer interessant. Wenn es gar nicht anders geht, müssen wir sie auch wieder geben, da geht kein Weg dran vorbei. Seine Leistungen in der Schule sind dramatisch abgefallen, vom Sozialverhalten ganz zu schweigen.

Aber mit Medis entsprach das Sozialverhalten auch nur mit Einschränkungen den Erwartungen und das kleine 1 x 1 konnte er auch nicht besser.

Warten wir es also ab.

LG und schönen Abend noch.

Zeusi

von Zeusi - am 20.08.2009 19:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.