Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
silkesluka, Rosenfan, geli67, icke WES, Frieda71, Zeusi

Mir fehlen die Worte!

Startbeitrag von silkesluka am 09.09.2009 09:37

Hallo,

ich wollte Euch mal von einem Ereignis berichten, das wir bei der Einschulung unseres Großen hatten.
Ich komme damit nicht zurecht und habe das Gefühl, das ich unsere Kinder vielleicht soch zu "hart" rannehme:

Meine Schwester war mit ihrem Sohn da.
Der Große lief uns langsam wieder aus dem Ruder und ich wollte ihn schon "zum runterkommen" in sein Zimmer schicken (nach 16 Uhr ist die Wirkung der Tablette weg und dann wird alles nachgeholt, was über Tag nicht war) kam es zu folgendem Bericht meiner Schwester:
Ich wollte mit T. zum Frisör und er wollte nicht. Wir saßen im auto und plötzlich sagte er zu mir:
Mama wenn Du nicht sofort wieder nach hause fährst, dann hau ich DIr in die Fresse!
Der Junge ist noch nicht ganz 4 Jahre alt und hat kein ADS, was diese Auswüchse erklären würde.
Meine Schwester erzählte das so, als ob sie das öfter zu hören bekäme und schien das auch völlg OK zu finden.

Bei meinen Beiden kenne ich sowas nur wenn wir richtig schlimme Tage haben! (Beschimpfen und schlagen ist bei uns strengstens verboten!).

Aber die einzige Konsequenz, die meine Schwester (nach eigener Aukunft) zog war: Er hatte alle seine "Sternchen" verloren (Sie hat von uns unser "Belohnungsmodell" übernommen) und mußte trotzdem zum Frisör.

Beim Essen fing er plötzlich an zu rülpsen, freute sich wie blöd und hörte gar nicht mehr auf immer wieder zu sagen: "Ich hab gerülpst.....".
Von meiner Schwester kein Kommentar.

Als ich dann sagte, das er, wenn er nicht sofort aufhörte in der Küche weiteressen dürfte, meinte sie nur zu mir: "Das entscheide immer noch ich."

Mußte ich mir das in MEINEM HAUS vor MEINEN Gästen gefallen lassen?

Ich hab meine Kinder zu einem ordentlichen Benehmen und Respekt und Rücksicht auf andere erzogen, aber wenn ich das sehe, dann bin ich mir nicht sicher, ob ich meinen Kindern nicht doch mehr Freiheiten lassen sollte, damit sie von diesen Verhaltensweisen nicht irgendwie "untergebuttert" werden.
Das scheint ja scheinbar ncht mehr schlimm zu sein!
Wie seht ihr das?
Ist so etwas heute normales Verhalten??

Silke

Antworten:

Hallo Silke,

also normal finde ich das Verhalten von Deiner Schwester nicht.
Um Dich zu beruhigen, bei uns geht es genauso zu wie bei Euch.

Das erste absichtliche Rülpsen ignoriere ich vielleicht noch, aber dann wird der Tischverweis ausgesprochen.

Hast Du mit Deiner Schwester mal darüber gesprochen? Ihr seid doch aber auch nicht so erzogen worden.

Ich glaube nicht, dass Du zu hart mit Deinem Kind umgehst.

Liebe Grüße,
Brit

von Frieda71 - am 09.09.2009 10:18
Hallo Silke!

Gute Umgangsformen zählen meiner Meinung nach auch heute. Und je eher die Kinder das lernen, desto besser ist es für ihr späteres Leben. Somit machst Du diesbezüglich meiner Meinung nach nichts falsch.
Was den Sohnemann Deiner Schwester angeht, so kannst Du in Deinem Haus auch von ihm verlangen, dass er sich -- natürlich altersgerecht -- anständig benimmt. Und dazu gehört nicht das absichtliche Rülpsen. Natürlich kann es ihm mal passieren, dass er Luft im Bauch hat, die unkontrolliert entweicht. Aber so wie ich das hier lese, war es pure Absicht.

In Deiner Wohnung hast Du das Hausrecht. Und wenn Du aus welchem Grund auch immer die Anwesenheit des Kindes eines Gastes nicht am gemeinsamen Essenstisch duldest, dann duldest Du das nicht. Dann schickst Du dieses Kind zum Essen in die Küche.

Gruß

icke!

von icke WES - am 09.09.2009 12:30
Hallo Silke,

als ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Was Fritzchen nicht lernt, lernt Fritz nimmer mehr! Da ist was dran.

Auch ich würde so ein Verhalten bei uns im Haus nicht dulden.

Was Deine Schwester angeht... Ihre Aussage, dass sie das immer noch zu entscheiden hätte, finde ich voll daneben. Damit hat sie ja ihren Sohn in seinem Verhalten noch bestärkt. Wenn sie bald nicht richtig durchgreift, dann kann sie sich bei Dir wohl mal eine ordentliche Portion Erziehungshilfe abholen. Bei so einem Verhalten - OHNE ADHS und OHNE Medis - fehlen einem wirklich die Worte.

LG
Zeusi

von Zeusi - am 09.09.2009 12:51
Hallo ihr beiden,

ich danke Euch, ich war da wirklich unsicher, weil das bei uns eben nicht geduldet wird und ich schon häufiger bei anderen erlebte, das es da "normal" war.

Als unsere Kleine anfing, das mit Absicht zu machen und nichts mehr wirkte hab ich ihr sogar den Mund mit Seife ausgewaschen.
Ich weiß, altertümlich, aber je mehr wir versuchten, desto schlimmer wurde es!
Danach war Schluß damit!

Als bei Tisch dieses Theater war, da war es unsere Kleine die ihrem Cousin erklärte, das man sowas nicht macht, weil andere das eklig finden!

Das hatte ihn dann scheinbar noch weiter angestachelt!

Einen schönen Tag noch,
Silke

von silkesluka - am 09.09.2009 13:26
Hallo Silke,

es kommt mir so vor, als wenn deine Schwester ziemliche Realitätsverweigerung betreibt. Das gibt es leider allzuoft. Vielleicht hat sie einfach auch ein schlechtes Gewissen, weil sie es nicht schafft, ihrem Sohn das abzugewöhnen. Wenn das dann noch von aussen bestätigt wird, ergreift sie die Flucht in die Verteidigung.

Mein Sohn lotet immer aus, wo die Grenzen sind, wenn wir irgendwo zu Besuch sind. Und da ist es mir inzwischen sogar sehr recht, wenn der Gastgeber die Regeln erklärt. So lernt er, dass es woanders tatsächlich genau so ist wie zu Hause. Ich finde, dass sich die Kinder durch dieses unflätige Verhalten nur disqualifizieren.
Natürlich probieren alle das aus, aber sie müssen auch akzeptieren, dass manches lustig sein kann aber dann das "Stopp" auch als solches sofort einzuhalten ist.

Du brauchst dir sicher keine Vorwürfe machen!

von geli67 - am 09.09.2009 13:49
Hallo Silke,

ich antworte Dir gleich mal direkt, ohne die anderen Postings hierzu gelesen zu haben.

Da fällt mir eigentlich nur ein: totale Inkonsequenz. Die Folgen wird Deine Schwester noch nicht unbedingt bald zu spüren bekommen. Aber in ein paar Jahren wird sie es verdammt schwer haben, wenn sie so weitermacht.

Dann tanzen ihr die Kinder nämlich auf der Nase und machen, was sie wollen. Gerade in dem Alter sollten Kinder lernen, wie man sich benimmt. Nicht gleich den ganzen Knigge. Aber sie sollten schon wissen, wann man Bitte und Danke sagt, daß man eben nicht laut rülpst oder freche Antworten gibt.

Wenn so was kommt, wie im Auto, dann sollte sie ihm sofort sagen, daß sie so etwas nie wieder hören will. Wenn meine mal ausfallend werden, dann heißt es bei mir nur noch: nicht in diesem Ton! Dann wissen sie ganz genau, was gemeint ist.

Und wenn Deine Schwester mit Kind bei Dir zu Besuch ist, hast Du immer noch das Hausrecht. Ich meine schon, daß er notfalls auch mal in der Küche weiter essen muß, wenn er sich bei Tisch nicht benehmen kann/ will. Das sollte Deine Schwester ganz schnell begreifen. Kinder brauchen Regeln und Grenzen!!

LG,


von Rosenfan - am 09.09.2009 15:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.