Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
mella, silkesluka, Carina1968

Hilfe.....

Startbeitrag von Carina1968 am 21.03.2011 07:18

Ich brauche dringend Hilfe, denn ers läuft mal wieder drunter und drüber.

Seit dem vergangenen Herbst ist der Kleine (11 Jahre) aus der KJP zurück. Es lief bis Weihnachten super und nun immer wieder einen Schritt zurück. Im Augenblick sehe ich den gleichen Stand vor Klinikeinweisung.

Seit heute arbeiten wir wieder mit Schulzeitverkürzung - er hält sich trotz Schulbegleiterin nicht an die Regel.

Nun zu meinen HAUPTPROBLEMEN daheim, bei denen mir keiner helfen kann. Keine Tipps von der Therapeutin, keine vom KiPy und von der Familienbegleiterin auch nichts Handfestes:

1) Er schläft nicht mehr in seinem Zimemr. jede Nacht zieht er mit Sack und Pack aufs Sofa, um möglichst nahe bei mir zu sein (Ihr erinnert Euch vielleicht; zu der ADHS-Diagnose hat man ihm eine Bindungsstörung diagnostiziert). Wenn das nicht schon schlimm genug wäre, macht er jede Nacht die Tür zu meinem Schlafzimmer auf, um auch noch mein Atmen zu hören. Jede Nacht unterbreche ich meinen Schlaf und bin ziemlich down.

2) Das ist das Schlimmste: nach dem Aufstehen - r kommt kaum vom Sofa runter und alle sind zu spät dran, fängt bei uns der Terror an: Schreien, Türenknallen, sich am Bad einschließen, den Bruder psychisch und körperlich provozieren, nicht hören, am Frühstücktisch heimlich unter dem Tisch treten, am Essen meckern, die Medis nicht nehmen wollen, Randale, Lautstärke, Terror. Wenn man laut wird, dann sagt er: "Ich bin halt das Arschloch!". Ich bin mit meinem Latein am Ende, denn wir haben alles durch: Bonusplan, Mckern, aus der Küche verweisen, ihn frühzeitig zum Bus schicken, Sanktionen wie Fernsehverbot am Abend ankündigen, Frühstück im eigenen Zimmer (da bleibt er einfach nicht) etc. etc. etc.

Ich kann bald nicht mehr.

Kann jemand helfen?

LG.

Carina

Antworten:

Hallo Carina,

ich kann Dir zwar keine Lösung für Dein Problem bieten, aber wollte nur folgendes kurz beisteuern:

Unser Sohn hatte schon immer Angst im dunkeln. Deswegen ist bei ihm immer Licht an (Nachtlicht) und im Flur (bis wir ins Bett gehen Flurbeleuchtung, dann Nachtlicht)
Die Türen sind bei uns immer offen und er kann jederzeit gucken kommen, wenn er meint, das muß sein. Mittlerweile werden wir dabei nicht mal mehr wach.

Was das Theater am morgen angeht: das haben wir auch,
- deshalb gibt es im Bad keine Schlüssel, damit er sich nicht einschließen kann.
- Provozieren ohne Ende, ja, darum halte ich die Beiden möglichst
auseinander, sie treffen sich erst am Frühstückstisch.
- Wenn er immer wieder gegen den Tisch tritt (unser Küchentisch ist
mittlerweile schon ganz wackelig) muß er im stehen weiter essen, aber am
Tisch neben mir.
- Am essen meckern? Na und, wenn ihm nicht schmeckt, dann ißt er eben
nichts
- Medis nicht nehmen wollen: Diskutier ich (noch) nicht drüber.
Randale, Lautstärke Terror - abfinden, daran ändert sich nichts.

Hilft Dir nicht viel weiter, nehme ich mal an.
Aber wenigstens weißt Du jetzt, das Du mit diesen Problemen nicht allein bist!
Halt die Ohren steif und die Ohren auf Durchzug!
Liebe Grüße,
Silke

von silkesluka - am 21.03.2011 11:41
Hallo Carina,
ich kann Dir leider auch nicht helfen.
Da wir am Anfang stehen mein Sohn 12 Jahre hat seid Montag einen Platz bei einen Psychoanalytiker wir gehen dort 2 x die Woche hin.
Einmal im Monat kommen auch die Eltern zum Gespräch.

Die Testung beim Jugenpsychater läuft noch.
Am 20.04 stellen wir meinen Sohn noch mal in Holzminden(Klink) vor.
Wir sind auch am Suche wie wir unseren Sohn helfen können und auch uns.

Du bist nicht allein mit Deinen Problemen.

Mein Sohn rastet besonders oft am Wochenende aus,weil es nicht so läuft wie er es sich vorgestellt hat.
Wir haben auch schon einiges versucht.
Aber in dem Moment braucht er Ruhe und wenn er sich dann gefangen hat kann man mit ihm reden.
Ich bin dann auch traurig wenn es wieder passiert ist und ihrendwie auch Machtlos.
Ich hoffe das uns der Psychoanalytiker helfen kann.

Ich kann Dich gut verstehn besonders wenn Du Nachts nicht schlafen kannst.
Kannst du vielleicht eine Kur machen? Ich habe gelesen ,das es viellen im Forum geholfen hat um Kraft zu tanken!

Ich wünsche Dir viel Kraft!
Viele Grüße
mella

von mella - am 22.03.2011 09:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.