Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Emmi78, Nana, Sternchen* , silkesluka, Agnes69 , hilde

Mutter - Kind Kur?

Startbeitrag von Emmi78 am 09.01.2012 14:58

Hallo,
habe mal eine Frage an euch alle (bzw. die sich damit auskennen).
Ich habe mir Gedanken über eine Mutter - Kind kur mit meinem kleinen gemacht und auch schon in der Klinik am Feldberg angerufen. Leider ist bei uns folgendes Problem ich bin ganz normal in einer gesetzl. KK versichert und Junior über meinem Mann (selbständig keine gesetzl. RV) Privat.
Da es sich bei meinem Junior um eine sogenannte "Reha" handelt wäre er der Patiennt und ich nur die Begleitperson die allerdings den "richtigen" Umgang mit dem ADHS gelernt bekommt (hört sich zwar doof an aber so in der Art ist die Definition). Leider ist unser Junior ganz normal Privat versichert und wir haben keinen extra "Kurtarif" der hierfür nötig wäre. Das heißt die kosten werden nicht von der Privaten KK übernommen.

Meine Frage:
Weiß jemand von euch einen Rat um evtl. noch an eine Kostenübernahme evtl. durch meine gesetzl. KK oder RV zu kommen, müsste ICH da eine Kur beantragen??? Was ist zu tun???
Die Kosten (sollte man es aus eigener Tasche zahlen müssen / wollen belaufen sich auf über 4000,00 € für 28 Tage für mich und Junior) und das ist bei uns leider nicht drin.
Vielleicht kann mir ja irgendjemand einen Tip geben oder weiterhelfen. Ich bin für jeden "gutgemeinten" Rat dankbar. Ich habe nur manchmal das Gefühl, dass ich das nicht alleine schaffe.
Ich muß jetzt weiter Liebe Früße Emmi

Antworten:

was Anderes

Liebe Emmi,

sorry, wenn mein Eintrag falsche Hoffnungen weckt - als Österreicherin kann ich Dir zu Deinem Thema leider rein gar nichts sagen.

Ich wollte mich aber erkundigen, wie es bei Euch läuft.
Wie waren die Weihnachtsferien? Wie immer, oder hat sich doch was verändert?
Wo steht Ihr mit der Dosierung?
Wie war der Start in den Schulalltag?

Ich hoffe, es geht Euch gut!
Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 10.01.2012 06:02
Hallo Emmi,

haben die Leute in Feldberg Dir dazu nichts sagen können?
Eigentlich sind die da immer ganz hilfreich.

Ansonsten bleibt Dir nur, Dich mit der/den KK in Verbindung zu setzen und denen "einen vorzuheulen" (kann auch recht hilfreich sein ;0)

Ist aber nur Idee, keine sichere Sache.

Viel Erfolg,
Silke

von silkesluka - am 10.01.2012 11:57

Re: was Anderes

Hallo Agnes,
tja auf deine Frage kann ich nicht ganz so deutlich antworten, es gibt Tage (wie z.B. gestern 1. Schultag nach Ferien) da lief es gut, Hausis auch schon selbständig ("Mama geh mal weg ich kann das alleine...")) und es gibt Tage da läuft es ganz schlecht (oft Wetterabhängig, z.B wenn er nicht draussen war).
Fazit: Ich würde sagen es ist "anders".
Die Dosierung ist immer noch so wie am Anfang vor knapp 4 Wochen morgens 10 mg und mittag (außer am Wochenende) für die Hausis 5 mg, wir haben erst in gut 2 Wochen einen Termin bei der Ärztin, mal sehen was sie dann sagt. Die Ärztin hat mir damals auch gesagt, dass es durchaus einige Monate dauern kann, bis er richtig "eingestellt" ist. Da müssen wir halt durch.
Das schlafen klappt auch einigermaßen gut, nur der Appetit ist etwas zurückgegangen, obwohl es auch schon zuvor immer unterschiedlich war. Aber er ist ja nicht unterernährt und er holt sich schon was er braucht.
Nur, mehr wie einen warmen Kaba bekomme ich morgens nicht in ihm rein, aber ich denke mir besser als gar nichts.
Heute haben wir das erste mal das Marburger Konzentrationstraining (kurz MKT), da ist auch ein Mädel mit ADS (ohne Hyperaktivität) dabei und noch eines das auch einige zeichen von ADS aufweist aber es ist nichts diagnostiziert.
Wir Eltern hatten gestern ein Infogespräch über das MKT und ich war ganz froh nicht die einzige Mutter mit einem ADHS Kind zu sein. Ich kenne ja nur Mütter die schon ältere Kinder mit AD(H)S haben.
Was mich am meisten Streßt ist, dass sich diese Supermänner und Frauen die keine Ahnung von Kinder haben sich oft ungefragt einmischen und meinen ich hätte ihn schlecht erzogen (wie z.B. mein kinderloser Schwager). Hoffentlich bekommt er mal das gleiche Schicksal, dass er merkt, dass das gar nichts mit der falschen Erziehung zu tun hat, sondern eine Störung ist unter die er vermutlich selbst leidet. Sorry, dass ich jetzt bei dir rum jammere.
Wünsche dir noch eine schöne Woche und danke fürs lesen
Emmi

von Emmi78 - am 10.01.2012 14:08
Hallo Silke,
vielen Dank für deinen Tip, doch leider ist unsere Private KK nicht so großzügig. Zudem bieten die da einen extra "KUR Tarif" an, der allerdings eine Sperrfrist von 3 Monate hat, ich weiß aber nicht ob sich das für uns rentieren würde für max. 2 Mutter Kind Kuren (Reha ist nur alle 3 Jahre möglich und wenn Junior 12 ist zahlen die keine Begleitperson mehr). Wobei vielleicht sollte ich doch mal bei der KK anrufen, nur wenn sie dann eine ADHS Reha ausschließen (er ist ja diagnostiziert) dann bringt mir der Tarif auch nichts.
Die haben sich schon immer angestellt, wenn wir weitere Ergotherapie Einheiten wollten.
Wobei ein Versuch mit dem "Vorheulen" ist vielleicht gar nicht so schlecht, immerhin bekommen die genug Beiträge von uns überwiesen.
Naja ich muß weiter, danke denoch.
Liebe Grüße
Emmi

von Emmi78 - am 10.01.2012 14:22
hallo, emmi!

wenn eine klassische kur nicht in den versicherungsumfang fällt, könntest du die für dich selbst beantragen und dein kind als begleitkind privat finanziert mitnehmen. möglicherweise könnten dann dennoch einzelne anwendungen, wie etwa gruppentherapie, ergo oder ähnliches über die private kv laufen. das müsste eigentlich der sozialdienst oder verwaltung der kur-einrichtung sagen können.

bei einer reha wäre ja eh die rentenversicherung der kostenträger.

gruß von hilde.

von hilde - am 15.01.2012 10:58
Hallöchen!

Gib doch mal in die Suchfunktion "Feldbergklinik" (SHG-Forum)ein,vielleicht bekommst Du da deine Antwort.

Wir waren damals hier als "ADHS-Familien-Reha"[www.klinik-bad-gottleuba.de]
Würden wir immer wieder hin fahren,es hat viel gebracht,auch für den Papa.

Viel Glück und lb.Gruß von Sternchen*

von Sternchen* - am 17.01.2012 21:36
Hi Emmi,

warum lässt du nicht das Kind bei dir versichern, da du gesetzlich versichert bist?

Mein Mann ist der Alleinverdiener, gesetzlich versichert und ich und unsere Kinder sind bei seiner Versicherung kostenlos mitversichert.

Ich weiß nicht, ob das so schnell möglich ist, aber fragen kostet nichts.Deine gesetz. Versicherung kann dich bestimmt beraten.

LGJoMama

von Nana - am 18.01.2012 20:30

Re: was Anderes

Huhu Emmi,

Zitat
Emmi78
Die Dosierung ist immer noch so wie am Anfang vor knapp 4 Wochen morgens 10 mg und mittag (außer am Wochenende) für die Hausis 5 mg, wir haben erst in gut 2 Wochen einen Termin bei der Ärztin, mal sehen was sie dann sagt.


Gebt ihr ihm die 10 mg auch am WE, um die Wirkung einschätzen zu können?

Ich habe dieses Schema (7 Uhr 10 mg, 12 Uhr 5 mg) schon in einem anderen Forum kritisiert, aus folgenden Gründen:

1) 10 mg unretardiert wirkt nur 3-4 Stunden.Das heißt, um 10 Uhr, spätestens um 12 Uhr ist die Wirkung weg.Es gibt sogar Kinder (Schnellverstoffwechsler),bei denen MPH unretardiert nur 2 Stunden wirkt.
Wenn die 2.Pille erst um 12-13 Uhr eingenommen wird, dann gibt es ein Wirkungsloch von 1-3 Stunden (oder mehr).Ist blöd für das Kind, weil es sich um die Zeit nicht mehr konzentrieren kann.

2) Wenn 10 mg gut wirkt, warum nur 5 mg mittags geben? Bei uns wirkte 5 mg gar nicht, erst bei 10 mg merkte man eine Wirkung.Wenn die 5 mg bei deinem Sohn nicht wirken, dann muß man sich über die mangelnde Konzentrationsfähigkeit am Nachmittag nicht wundern.Mir hat ein Arzt übrigens gesagt, daß 10 mg in der Regel die minimal wirksame Dosis sei.

3) M.E. wäre es sinnvoller, 10 mg unretardiert um 7, 10, 13 Uhr zu geben, falls die Wirkung 3 Stunden dauert.Das kann man am Besten beobachten, wenn man MPH auch am Samstag und Sonntag gibt.Sonst ist man auf die Beobachtung des Lehrers angewiesen, worauf ich mich persönlich nicht verlassen würde, weil der Lehrer sonst 20-25 andere Kinder im Blick haben muß.

Zitat

Heute haben wir das erste mal das Marburger Konzentrationstraining (kurz MKT), da ist auch ein Mädel mit ADS (ohne Hyperaktivität) dabei und noch eines das auch einige zeichen von ADS aufweist aber es ist nichts diagnostiziert.
Wir Eltern hatten gestern ein Infogespräch über das MKT und ich war ganz froh nicht die einzige Mutter mit einem ADHS Kind zu sein. Ich kenne ja nur Mütter die schon ältere Kinder mit AD(H)S haben.


Das MKT ist super.Ein Freund meines Sohnes hat das 1 Jahr lang in einer Ergo-Praxis gemacht, danach waren die Konzentrationstest völlig unauffällig, ohne MPH.

Zitat

Was mich am meisten Streßt ist, dass sich diese Supermänner und Frauen die keine Ahnung von Kinder haben sich oft ungefragt einmischen und meinen ich hätte ihn schlecht erzogen (wie z.B. mein kinderloser Schwager).


Willkommen im Club! Ich sagte meinem Schwager heute noch, ich sei die letzten 9 Jahren durch die Hölle gegangen, er antwortete ungeniert, ich habe ein schönes Leben!*augenroll*. Und zufällig hörte ich von meiner Tochter, daß sein Sohn sie oft "Tussi" nennt...Ich könnte kotzen...

Zitat

Hoffentlich bekommt er mal das gleiche Schicksal, dass er merkt, dass das gar nichts mit der falschen Erziehung zu tun hat, sondern eine Störung ist unter die er vermutlich selbst leidet. Sorry, dass ich jetzt bei dir rum jammere.
Wünsche dir noch eine schöne Woche und danke fürs lesen
Emmi


Ja, genau das wünsche ich solchen Menschen.Daß sie am eigenen Leibe erfahren, was ADHS ist.Nur ihre Kinder tun mir dann richtig Leid.

LGJoMama

von Nana - am 18.01.2012 20:46
Hallo JoMama,
das wäre uns natürlich auch lieber, aber da mein Mann selbständig ist und auch noch wesentlich mehr verdient als ich, müssen die Kinder bei ihm versichert werden, ansonsten müsste ich sie in meiner KK versichern das geht dann aber leider nicht Beitragsfrei sondern da müsste ich für sie extra Beiträge zahlen und da ist man bei einer "Privaten KK" eben besser versorgt für sein Geld, wenn du verstehst was ich meine.

Ich werde mal mit meinem Hausarzt sprechen und ihn fragen ob es in irgendeiner Art und Weise möglich ist für mich eine Kur zu beantragen (immerhin ist es auch für mich nicht einfach mit einem ADHS Kind) und mal sehen vielleicht kann ich ihn ja dann als "Begleitkind" mitnehmen???
Die Familienkur die Sternchen vorgeschlagen hat wäre natürlich auch nicht schlecht, aber wie gesagt die Kosten würden mit Sicherheit unseren verfügbaren Rahmen sprengen.

Zur Zeit läuft es auch den Umständen entsprechend gut, Hausis haben in dieser Woche ganz gut geklappt und ich habe auch schon eine gewisse Ordnung festgestellt (z. B. beim Einkleben von Aufgabenblättern in das Heft).
Mein Mann hat (als wir eine Bekannte im Krankenhaus besucht hatten) zufällig den Lehrer von Junior getroffen und er hat gemeint Junior sei ein ganz anderes Kind (seid Medi) es gibt zwar noch gewisse Phasen aber im großen und ganzen läuft es zur Zeit ganz gut *freu*. (Klopf auf Holz)
Ich denke "gewisse Phasen" haben auch Kinder die nicht unter ADHS leiden...
Auf alle Fälle weiß ich, dass wir den richtigen Weg gegangen sind und hätte ich schon vor 1 - 1 1/2 Jahren diese Erfahrung gehabt, die ich jetzt habe, hätte ich nicht so lange gewartet sondern hätte ich mich gleich für die Medis entschieden, aber ich wollte es eben alternativ, ohne Medis ausprobieren.
Auch Junior meint, es gehe ihn gut mit den Medis (für ihn einfach nur "die Tablette" ) gelegentlich klagt er über Bauchschmerzen, der Appetit ist sehr unterschiedlich und das Einschlafen am Abend zieht sich seit einiger Zeit (Ferienende) auch etwas mehr in die Länge (hoffe, dass wir das wieder hinbekommen). Das große Problem ist nach wie vor das morgendliche fertigmachen, das zerrt manchmal doch ganz schön an die Nerven, ich denke das liegt daran, dass das Medi nicht sofort wirkt. Ich werde das bei unseren nächsten Kontrolltermin bei der KÄ nochmals anmerken, vielleicht gibt es ja da eine Kompilösung...
So, meine große kommt gleich von der Schule..
Wünsche euch allen ein schönes Wochenende und hoffe ich habe Junior nicht zu früh bei euch gelobt...
Liebe Grüße Emmi

von Emmi78 - am 20.01.2012 12:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.