Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Agnes69, tiger40

Wan soll ich eingreifen

Startbeitrag von tiger40 am 18.04.2013 06:25

Hallo ihr lieben

Momentan ist ja nicht viel los hier im Forum aber ich hoffe das doch der ein oder andere einen rat weis

Mein großer geht jetzt in die 5. klasse Realschule von den noten ist auch alles ok die meisten Lerer auch sie haben sehr viel verständnis .

Nur seit ca zwei monaten passiert es immer wider das er massiv geärgert wird gestern haben ihn zwei jungs von der Hauptschule (sind zusammen auf einem stock ) mit tomaten beschmissen und ihm ohrfeigen gegeben .Er möchte das heute in der sozialstunde selbst dem Klassenlehrer sagen.

Ich bin immer hin und her gerissen ob ich des gespräch suchen soll oder ihn das aleine klären lass ich möchte auch nich das er als mamasöhnchen da steht .Was meint ihr?

Bei letzten mal als es so schlimm war hat er es alleine geregelt und diese jungs (übrigens aus der real NICHT DAS JEMAND DENKT ICH HAB WAS GEGEN HAUPTSCHÜLER)haben dan auch aufgehört.

Mir tut er einfach leid weil er keinem was tut er schlägt nicht und beleidigt nimand warum werden die immer so behandelt?

LG Tiger

Antworten:

Hallo Tiger,

ich kann verstehen, wie Du Dich fühlst.
Manchmal scheint es mir, als ob manche unserer Kids auf ihrer Stirn das Wort "Opfer" stehen haben - für uns unsichtbar, aber die anderen Kinder sehen es ...

Soviel ich weiß, gehen Hühner auf einzelne Hennen, los, die ein Handicap haben.
Bei den drei Katzen, die meine Mutter früher hatte, gab es mal eine Riesenrauferei. Die Tiere benahmen sich, als wären sie von Sinnen. Zwei stürzten sich immer wieder wie Furien auf die Dritte. Es war uns ein Rätsel, bis wir entdeckten, dass der "Opfer-Katze" ein Stück Klebeband am Schwanz hängengeblieben war. Sobald wir das entfernt hatten, war Ruhe.
Ich weiß nicht, was es ist, das Tiere und auch Menschen manchmal dazu bringt, alles, was irgendwie andersartig ist, so vehement zu bekämpfen.
Unglücklicherweise gehören unsere Kinder oft zu den Leidtragenden dieses seltsamen Mechanismusses.

Was Dein Eingreifen betrifft: Ich würde mich zunächst einmal nach dem Empfinden des Kindes richten. Solange es noch Ideen hat, was es selbst in der Sache unternehmen kann, soll es das ausprobieren. Ich denke, wenn es die Situation aus eigener Kraft bewältigt, kann das sein Selbstwertgefühl ungemein stärken.
Sollte Dein Sohn aber keinen Erfolg haben, dann ist es wohl Zeit, dass Du etwas unternimmst.
Oder Du erklärst ihm gleich zu Beginn, welche Möglichkeiten Du hast, ihn zu unterstützen (Gespräch mit dem Klassenlehrer usw.), und lässt Ihn entscheiden, ob und wann Du sie einsetzt.

Aber natürlich brauchst Du seine "Erlaubnis" nicht abzuwarten, wenn Du siehst, dass die Sache eindeutig aus dem Ruder läuft. Noch ist er wahrscheinlich etwas zu jung, um in letzter Konsequenz abschätzen zu können, wann wirklich Feuer am Dach ist.

Ich wünsche Euch, dass der Konflikt schnell und gerecht beigelegt werden kann, und dasss danach auf Dauer Ruhe ist!

Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 19.04.2013 06:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.