Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
mamatil, tiger40, Agnes69, Marion O

neuzugang

Startbeitrag von mamatil am 07.08.2013 11:46

Hallo,

Antworten:

hallo,
da ist der Text beim ersten senden verlorengegange,
mein Sohn ist jetzt 9j.,wir leben in Frankfurt.
Im Kindergarten ging es noch ,auch wenn ich als mutter schuld an seinem verhalten sein sollte:nicht streng genug ,zu streng oder würde mein kind ablehnen oder zu sehr bemuttern.Auf dem Spielplatz waren die anderen kinder von so viel Energie oft erschrocken und haben nicht wirklich auf seine Kontaktversuche reagiert,er hat auch schon früh Fragen gestellt die wir nur mit Fachliteratur beantworten konnten,verdacht auf Hochbegabung,also haben wir ihn mit 6 eingeschult obwohl sein Sozialverhalten weit zurück lag.

Zum Glück hat er eine nette Lehrerin,denn schon nach kurzerzeit gab es probleme mit der Konzentration,aus einem ständig aktiven ist ein kleiner Täumer geworden,leider hat er auch das ende der Pause ,den anfang der Klausuren oder das Ansprechen vom Lehrer vertäumt.Andere Kinder fingen an Ihn zu ärgern,er zog sich mehr zurück.Andere Lehrer haben garkein verstäntnis,die noten rutschten ab,er hatte keine freunde,war unglücklich.
meine Hausärztin hat uns schlieslich mit der Diagnose ADHS an eine Kinder und Jugendpsychologin überwiesen.
Mit Equasym ging es ihm endlich wieder gut ,er war glücklich ,kam in der schule mit und konnte sich der Klasse anpassen,leider ist er damit weder gewachsen noch hatte er zugenommen.Bei 18 kg. haben wir das mittel abgesetzt,
nach ca. 6 monaten war es fast schlimmer als vorher,jetzt hat er angefangen sich selber zu schlagen.In der Schule war er wieder auf 4/5, einigen wochen nimmt er strattera,dieses scheint nicht so schnell und stark zu wirken,die Nebenwirkungen sollen leichter sein.Ich hoffe das er bald wieder glücklicher ist,ich würde mich über meldungen von euch freuen.

von mamatil - am 07.08.2013 12:32
Hallo mamatil,

herzlich willkommen im Forum!

Deine Schilderung klingt sehr vertraut ...
Die meisten hier haben Ähnliches erlebt.

Schade, dass Dein Junge das Methylphenidat (Equasym) wegen der Nebenwirkung auf Wachstum und Gewicht nicht weiter nehmen konnte!
Aber Strattera ist auch ein gutes Mittel. Mein Großer (16) wird gerade darauf umgestellt.

Es wirkt vielleicht etwas weniger auf die Konzentration, dafür soll es sich stärker auf die Selbstkontrolle (vernünftiger Umgang mit Gefühlen usw.) auswirken.

Ich habe es selbst einige Jahre verwendet, und es hat mir vor allem das Gefühl der ständigen Reizüberflutung genommen.

Bei meinem Sohn klappt es bisher ganz gut - das wünsche ich Euch auch!

Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 09.08.2013 18:33
Liebe Agnes69,

danke für deine Antwort, das macht mir hoffnung das schnuffel bald wieder enspannter und glücklicher in die Zukunft schaut.

Hattet Ihr auch Probleme in der Schule? Seine Lehrerin will den anderen Kindern nicht von der Diagnose erzählen,es giebt jedoch viele beschwerden über seine unruhe(sei das mittel abgesetzt werden muste , unter Strattera scheint er langsam wieder seine eigene Mitte zu finden),wie haben andere Eltern reagiert?

Seine Lehrerin rät vom Gymnasium ab,auch wenn er Interlektuel es schaffen würde ,glaubt sie das es im Sozialen zu schwierig wird.Das hat ihm ganz schön zu schaffen gemacht.

Eventuelle rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen ,leider ist meine Legastenie nicht wirklich besser geworden.
Liebe grüße
mamatil

von mamatil - am 10.08.2013 10:01
Hallo mamatil

das broblem mit der Schule kann ich ganz gut nachfolziehen dass hatten wir bei unseren Großen gehabt .

der wurde dann auf die Real geschickt das war auch besser da in Gym bereich manschmal grösere Klassen sind .

Liebe Grüße Marion

von Marion O - am 11.08.2013 13:45
Hallo Mamatil

Meim Großer ist jetzt 11 und nimt seit 4 Jahren Medikinet und seit dem hat sich sein und unser Leben total veändert es ist einfach "normaler"geworden.

Wir hatten letztes Jahr die qual der wahl mit schule und haben ihn auf die real obwohl er auch aufs gimmy gekonnt hätte.bin heute sehr froh darüber er hat sich nochmal verbesser und hat viele erfolgserlebnisse.

Hoffe das es bei deinem sohn mit dem medi. klappt.

Du bist nicht allei alle die hier sind haben eine änliche Geschichte.

LG Tiger

Ps. willkommen im glub bin auch legasteniger.

von tiger40 - am 12.08.2013 06:30

Zeltlager

Hallo Tiger40,

danke für deine antwort,es freut mich das dein kind auf der Realschule auch erfolgserlebnisse hat und gut mitkommt.

Junior war jetzt eine woche im Zeltlager, beim abholen erfahren wir das unser kind KEIN AUFMERSAMKEITSDEFIZIT HAT UND SIE DESWEGEN KEINE TABLETTEN GEGBEN HABEN.Voll Lustig,abends war er durch den wind,totallverweigerung ,ging ab wie eine Rakete als wir am nächsten morgen beim HNO waren (gehen sie mit dem kind mehr raus !! in zehn jahren kann ich drüber lachen),
bin zu kinderpsych. ,dort haben wir ein neues mittel erhalten:Elvanse,
hat schnell gewirkt,endlich schlägt er sich nicht mehr selber,ist wieder er selbst.
mittlerweile habe ich von anderen gehört das sie mit zeltlagern auch sehr unterschiedliche erfahrungen gemacht haben.Schade,es war ansonsten wohl garnicht so schlecht laut junior.
Liebe grüße und kraft für den Altag
Mamatil

von mamatil - am 16.08.2013 06:55
Liebe Marion 0,
danke für deine antwort,
die letzten tage waren sehr kaotisch,darum komme ich erst jetzt zum antworten.
Mit dem neuen mittel scheint es jetzt privat und in der Schule bei junior besser zu gehen,er ist zum ersten mal seit langen wieder entspannt.
liebe grüße für dich und deine Lieben
mamatil

von mamatil - am 21.08.2013 06:58

Re: Zeltlager

Hallo Mamatil

Ich finde es den Hammer das sie deinem Sohn ohne absprache keine medis geben.

Meine Söhne waren auch zwei wochen mit den Pfadfindern Zelten dort geht er schon 4 Jahre hin und wir haben nach langer absprache dieses mal die medis weggelassen ging wohl auch sehr gut .Aber dort sind halt immer die gleichen abläufe gleiche Struktur.Wir haben danach wider ein bischen gebraucht bis er wider angekommen war.

Mein Sohn hat sich früher auch geschlagen und gebissen macht er heute manchmal in schlechten Phasen noch.

Hoffe das es mit dem neuen medi besser geht

LG Tiger

von tiger40 - am 22.08.2013 07:42
Hallo mamatil,

sorry - war ein paar Tage weg, deshalb erst jetzt die Antwort.

Ja, mein Junge hatte auch Probleme in der Schule. Vor allem, dass er, wenn ihn ein Thema nicht interessierte, einfach nicht mitschrieb, weil seine Gedanken sonstwohin abdrifteten, und dass er immer, wenn ihm was einfiel, rausrufen musste.

Wir haben ihm zwar vorgerechnet, dass die Lehrerin nicht jedes Kind unbegrenzt zu Wort kommen lassen kann, wenn ihr noch Zeit bleiben soll, den eigentlichen Lehrstoff vorzutragen, und das sah er auch ein, dennoch konnte er seine Wortmeldungen weiterhin nicht wirklich kontrollieren. Was ihm in den Kopf schoss, musste einfach raus, sonst wäre er geplatzt!

Außerdem ließ er sich von den Mitschülern (vor allem von ein paar fiesen Mädels) viel zu leicht provozieren und tickte dann aus, (schlug auch schon mal eine Unschuldige) oder er kasperte herum.
Stillsitzen war auch ein Ding der Unmöglichkeit ...

Als er in der vierten Klasse war, zeichnete sich die Diagnose AD(H)S ab.
Wir bezogen die Grundschullehrerin von Anfang an ein. Sie füllte auch Fragebögen für die Befunderhebung aus.
Später erinnerte sie J. ans Nachdosieren der Medikamente und gab uns Feedback über deren Wirkung, durch die tatsächlich die Probleme deutlich weniger wurden.

Er kam ins Gymnasium, wo wir die Lehrer nicht über seine Diagnose informieren wollten, aber er selbst machte kein Geheimnis daraus. Glücklicherweise erwuchs ihm auch kein Nachteil daraus.

Er besuchte das Gymnasium vier Jahre lang und wechselte dann auf eine Technische Oberschule (Zweig Elektronik), wo er nun das zweite Jahr beendet hat, und die er nach weiteren drei Jahren mit der Matura (österr. Abitur) abschließen wird.

Es ist immer noch nicht ganz leicht - sein Zeugnis ist diesmal ziemlich "bunt" ausgefallen -, aber er kämpft sich durch.

Es freut mich für Euch, dass Ihr nun ein neues gutes Medikament gefunden habt. Der Name Elvanse war mir ganz neu, aber ich habe jetzt diesen Artikel gefunden: [adhsspektrum.wordpress.com]
Klingt ganz interessant. Wäre nett, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst, welche Erfahrungen Ihr damit macht!

Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 22.08.2013 19:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.