Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
ingrid_57, Wahlpöttler, Agnes69, silkesluka, Emmi78

Kinofilm "Kopfüber"

Startbeitrag von Emmi78 am 05.11.2013 17:21

Hallo

Bin durch Zufall auf diese Seite mit den Trailer und den Kommentaren vieler Ahnungsloser gekommen. Ich könnte k..... wenn ich so manche Kommentare lese.

Schönen Abend noch
Emmi

[www.t-online.de]

P.S. Mein Junge hat das Lachen noch nicht verlernt!

Antworten:

Hallo emmi

Meiner kann zum Glück auch wieder lachen und zwar WEIL er Medis nimmt!

Wir hatten in den Ferien einen Auslassversuch gemacht und es war einfach schrecklich zu sehen, wie er sich immer mehr in sich zurückzog. Er selbst hat es erst gar nicht bemerkt.

Als wir beide am Ende der Ferien dann das Gespräch geführt haben und ich ihm erzählt habe, was ich beobachtet habe fiel es ihm erst auf.

Er hatte ja schon vorher "depressive Verstimmungen" (so steht es im Arztbericht) aber mit den Medis hatten wir das super im Griff und dann ging es wieder los.
War nicht schön.

Er hat übrigens von sich aus beschlossen seine Medis weiter zu nehmen und wir werden es immer mal wieder versuchen, aber noch ist es nicht soweit, dass es ohne geht.

Er ist jetzt wieder das offene, fröhliche Kind (mit guten bis sehr guten Schulleistungen) das ich kenne!
Und darüber freue ich mich sehr!!
Solange das so ist, können sie 100 Filme drehen, ich weiß es besser!

Kopf hoch und nicht ärgern. Das bringt nichts.
Einen schönen Tag wünscht
Silke

von silkesluka - am 06.11.2013 11:30
Danke für die Warnung, jetzt weiß ich, welchen Film und welche Kommentare ich mir sicher nicht ansehen werde!
Bin nicht scharf auf Gallenkoliken ... ;-)

Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 06.11.2013 16:25
Au weia, da hat aber jemand etwas richtig falsch verstanden, aber sowas von.
" ADS ist eine Krankheit....?" NEIN, ist es nicht. "Es gibt Medikamente gegen ADS..." so ein Quatsch, die gibt es nicht. Es gibt Medikamente die das Leben mit ADS einfacher machen aber nicht GEGEN ADS. Da wird ein völlig falsches Bild von ADS in die Welt gesetzt. Nicht das man sich irgendwann vor ADS-Menschen fürchtet und sich von ihnen fern hält. ADS ist für die Mitmenschen oft ziemlich lästig aber sie wäre deutlich ärmer ohne ADS.
Man stelle sich vor eine Welt ohne Menschen wie Einstein, Mozart, Da Vinci, Michelangelo, Picasso, Dali, Kafka, usw...... All, diese Menschen zeigten mehr oder weniger starke ADS-Symptome. Was aber nicht heissen soll dass alle ADS`ler automatisch zu den sog. Genies zu zählen sind (ich selbst bin auch keines)
Das Problem ist ja auch nicht das (oder die?) ADS sondern immer nur die Reaktion der Umwelt darauf (zumindest in meinem Leben). Man sollte also bei der Umwelt, sprich den Mitmenschen, ansetzen um ADS in die Gesellschaft zu integrieren. Wer sagt eigentlich, das ADS nicht normal ist sondern der Rest der Gersellschaft? Vielleicht ist es ja genau andersrum....?

von Wahlpöttler - am 06.11.2013 21:35
genau! ich fühle mich mit ADS normal! die anderen kommen mir vor, wie wenn sie von einem anderen planeten kommen. ganz besonders, die nicht normal denken und fühlen, sondern ununterbrochen mit stammtischparolen um sich werfen. fühle mich in derer nähe immer so fremd und einsam. frage mich dann immer "hat dieser mensch kein herz? kein gefühl? keine eigene meinung?" aber zum glück nicht alle. kenne auch menschen, die nicht ADS haben und dennoch "menschlich" sind. zum glück! sonst würde ich auf diesem planeten verrückt werden!

von ingrid_57 - am 08.11.2013 07:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.