Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dagmar D., LeylasMama

Meine Tochter (7) macht mir die Hölle heiss....

Startbeitrag von LeylasMama am 22.04.2016 06:10

Hallo ihr lieben

Habe mich gerade angemeldet, in der Hoffnung durch Austausch mit anderen Eltern Licht ins dunkle zu bringen bzw besser mit der seit bald 5 Monaten anhaltendem Situation klar zu kommen...

Meine kleine ist ein Schlüsselkind da ich voll berufstätig bin und gewissermaßen Alleinerziehend...
Beziehung ist seit 5 Jahren vorhanden und er ist auch sehr präsent jedoch wohnen worden nicht zusammen und ich Regel an sich fast alles alleine...

Täglicher Diebstahl
Lügen
Mutwillig Zerstörung von Gegenständen
Zerstörung der schulsachen
Diskussionen die nicht einmal mal Erwachsene untereinander haben
Auf schränke klettern
Alles erlernte wie zb. Das Gesicht waschen ist weg
Sehr unhöflich Ton von ihr ausgehend
Abhauen aus der whg
Spielen mit den eigenen Fäkalien
Das alles ist seit Monaten an der Tagesordnung und es wird immer schlimmer
Sie ist total überdreht und aufgekratzt
Kann nicht normal gehen sondern nur laufen Hampeln springen
Sitzen schonmal garnicht ( selbst in der schule rennt sie mittlerweile im Unterricht rum)

Ich habe ein fremdes Kind daheim und bin schrecklich verzweifelt! Ich möchte meine Tochter zurück! Reize die sie motivieren sollen haben nichts gebracht, Gespräche, strafen, alles umsonst!
Vllt hab ihr den einen oder anderen Tipp für mich, weil ich sehe momentan kein Licht mehr am Ende des Tunnels...

Antworten:

Hallo,

da du in einem ADHS-Forum schreibst, vermute ich, dass deine Tochter diese Diagnose hat. Dann sprich unbedingt auch noch mal mit dem behandelnden Arzt oder der Psychologin.

Insgesamt scheint mir deine Tochter von der Situation überfordert zu sein. Es ist schwierig als alleinerziehende berufstätige Mutter, das stimmt. Gibt es bei euch eine Betreuung an der Schule oder einen Hort oder eine Tagesmutter? Wenn du dir das nicht leisten kannst, gibt es für die Betreuung Unterstützung, z.B. von der wirtschaftlichen Jugendhilfe.

Einige Dinge, die du schreibst, sind nicht typisch für eine ADHS, aber für ein Kind, dem der Rahmen und die Zuwendung fehlt. Versuche dich mal in deine Tochter hineinzuversetzen. Sie ist ja noch sehr klein. Sie kommt mittags aus der Schule und hat niemandem, dem sie ihre tollen Erlebnisse, aber auch die Dinge, die sie als unschön erlebt hat, erzählen kann. Sie kann weder ihre Freude noch ihr Leid teilen. Dazu muss sie sich selbst das Essen warm machen, sie muss alleine für ihre Hausaufgaben sorgen, sie muss alleine alles organisieren. Das ist zu viel für ein Kind in diesem Alter.

Deine Tochter macht nun vieles um sich abzureagieren, weil ihr langweilig ist und weil sie Zuwendung haben möchte. Da ist Kindern eine negative Zuwendung lieber, als gar keine.

Die Diskussionen kannst du dir dadurch erklären, dass sie ja die Rolle eines recht erwachsenen Kindes ausführen muss. Da will sie natürlich auch mitreden und lässt sich nicht mehr führen wie ein Kind.

Ich denke, wenn du die Mittagssituation verändert hast, so dass deine Tochter wieder ein kleines Mädchen sein darf, dann wird sich vieles von dem was du beschrieben hast, auflösen.

Ich drücke dir die Daumen, dass du eine Lösung finden kannst.

von Dagmar D. - am 23.04.2016 17:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.