Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dagmar D., Dante

Inklusion von ADHS Kindern in der Schule

Startbeitrag von Dante am 23.11.2016 20:38

sooo jetzt noch n anderes Thema...

wie im anderen Beitrag geschrieben hat mein Sohn Michael Probleme mit der Impulsivität... jetzt ist es bei uns in der Schule so, das es "rote Zettel" gibt, wenn das Kind aus der Reihe tanzt...

Bei 6 Roten Zetteln darf das Kind 1 Tag nicht in die Schule gehen, bei weiteren 6 Zetteln 2 Tage etc... bis zum Rauswurf aus der Schule.

Jetzt sind durch die Krankheit ADHS ja die roten Zettel vorprogrammiert... und wir haben auch schon welche bekommen. Jetzt bin ich aber der Meinung, das man ein ADHS Kind nicht mit einem gesunden Kind auf eine Stufe stellen kann.

Meine Frage ist jetzt... kann man, wenn man sich im schlimmsten Fall nicht mit der Schule einigen kann, in einer staatlichen Institution (Schulverwaltungsamt, Familienamt etc.) Unterstützung bekommen?

Antworten:

Hallo Dante,

eine rote Karte ist ein Stoppsignal, die dem Kind verdeutlichen soll, dass es sein Verhalten ändern soll. Soleche Stoppsignale gibt es nicht für Kleinigkeiten, sondern dann, wenn ein Kind trotz mehrfacher Ansprache sein Verhalten nicht ändert.

Wichtig ist, dass ihr mit eurem Sohn besprecht, welche Situation die rote Karte bewirkt hat und mit ihm Handlungsalternativen besprecht und auch in Rollenspielen mit ihm einübt.

Ein Kind, das aufgrund seiner ADHS sehr impulsiv ist, hat natürlich Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion. Nun ist es aber ganz wichtig, dem Kind zu verdeutlichen, dass es trotz ADHS alle Regeln einhalten muss und sich gegenüber den Mitschülern, als auch den Lehrkräften sozial verhalten muss.

Wenn man das nicht macht, dass wird ADHS zur Ausrede und das darf es nicht sein. ADHS ist ein Handlungsauftrag, der dem Kind nur signalisieren darf, ich weiß, dass du härter an dir arbeiten musst, als andere Kinder und dafür lobe ich auch deine Anstrengungsbereitschaft und nicht nur das Ergebnis.

Das heißt, die Einigung, die du mit der Schule erzielen kannst, ist die Form, der Unterstützung, die dein Sohn bekommt, damit er sich an die sozialen Regeln halten kann. Es kann aber nicht sein, dass dein Sohn aufgrund seiner ADHS mit anderen Maßstäben gemessen wird.

von Dagmar D. - am 26.11.2016 13:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.