Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Buddhaine, Dagmar D., Sonnenblume8000

Wir sind verzweifelt!

Startbeitrag von Sonnenblume8000 am 15.12.2016 13:05

Hallo, ich bin neu hier. Ich schreibe hier, weil ich die Hoffnung habe, dass es vielleicht hilft über unsere Probleme zu reden mit Menschen, denen es ähnlich geht. Unser Sohn (8) bekommt seit einiger Zeit Medikenet. Eine Verbesserung ist deutlich spürbar.
Aber am späten Nachmittag gehts dann natürlich los. Er hört nicht, rennt wie wild in der Wohnung herum. Man kann nicht mit ihm reden, es ist nicht möglich. Wenn ich dann mit ihm rausgehen möchte, um sich zu bewegen, hat er keine Lust. Wenn ich ihn dann ins Zimmer schicke, damit Ruhe einkehrt, tut er das natürlich nur unter Protest usw..
Am Wochenende fängt es am Morgen schon an. Ich versuche immer ruhig zu bleiben.... aber auch ich bin nur ein Mensch. Es gibt tagtäglich Streitereien.
Und am Abend tut er mir dann so leid, weil er wieder so viel Ärger bekommen hat.
Kinderarzt, Psychologe, Ergotherapie... keiner kann wirklich helfen. Kennt vielleicht jemand von euch noch andere Möglichkeiten??
Ich bin verzweifelt.
Freu mich über Antworten.

Antworten:

Hallo Sonnenblume,

es gibt 2 Möglichkeiten:
Entweder sind das was du beschreibst, seine ganz normalen ADHS-Symptome, dann ist die Medikation nicht optimal, denn dein Kind leidet nachmittags unter sich selbst. Das merkst du an seinem Protest. Und bei richtig eingestellter Medikation sollte das Kind nicht mehr leiden, sondern sich fröhlich entwickeln.

Oder ab es handelt sich um einen Rebound. Auch dann muss die Medikation geändert werden, die Ärzte wissen, was sie tun müssen.

Wichtig ist, dass du dem Arzt deine Beobachtungen schilderst, damit er die richtigen Schlüsse daraus ziehen kann.

von Dagmar D. - am 23.01.2017 15:46
Hallo
Mein Sohn ist inzwischen Erwachsen. Bei uns war es auch so wie du beschreibst.
Wir brauchten verschiedene Dosierungsversuche. Irgendwann war es besser, jedoch ist es nicht unnormal das die Wirkung des Medikinets oder auch der anderen Medis zum Nachmittag oder Abend nachlässt. Wichtig ist,das die Kinder in der Schule in der Lage sind sich zu konzentrieren.
Viele Gegner von den Medis argumentiertieren damit das die Kinder gedämpft und verändert werden. Genau die Tatsache das sie am Abend wieder ganz pur sind zeigt, das die Medikamente nur helfen und unsere Kinder nicht verändern. Das ist ein Vor- aber auch Nachteil.
Sei nicht traurig, wenn ihr abends einen schweren Tag hattet. Rede immer viel mit ihm und versicherte ihm das du ihn liebst. Er kann nichts dafür ABER du auch nicht.
Kopf hoch.

von Buddhaine - am 13.02.2017 17:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.