Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Honigbluete, Juni Mama, Agnes69

Ermutigung

Startbeitrag von Agnes69 am 09.07.2017 09:53

Hallo liebe Foris! :-)

Es freut mich sehr, dass in diesem Forum wieder Leben eingekehrt ist!
Ich gehöre mittlerweile zu den "Alten" hier - meine "heiße" Forumszeit war vor ca. 11 Jahren. Damals war es hier unwahrscheinlich belebt. Zeitweise kamen die Einträge so häufig, dass es mehr einem Chat ähnelte.

Es war einfach genial! Wir konnten uns ausweinen (oder manchmal eher ausk***en ;-)), einander beraten, trösten und ermutigen. Im Plauderforum hatten wir viel Spaß mit Themen, die unsere ADS-Sorgen nicht direkt betrafen.
Das hat uns alle enorm gestärkt. Es entwickelte sich über viele Grenzen hinweg (ich bin Österreicherin) eine eingeschworene Gemeinschaft. Wir tauschten dann auch Mail-Adressen aus, lernten uns persönlich kennen, und es kam zu einigen wunderbaren Treffen in Frankfurt oder Steinau an der Straße.

Unsere geliebten "Sargnägelchen" wurden größer, mit Rückenstärkung durch die Foris standen wir Schul- und Pubertätstroubles durch, und schließlich konnten wir ihnen helfen, selbständig zu werden und im Leben Fuß zu fassen. Die Probleme waren irgendwann nicht mehr so akut und wurden weniger - Gott sei Dank!
Als Nebeneffekt schlief leider nach und nach auch das Forum ein.
Manche Kontakte hielten wir über E-Mail oder facebook, aber die ganz aktive Zeit war vorbei.

Weil mich unsere liebe "Forums-Mami" Dagmar damals als Hilfs-Moderatorin eingesetzt hat, bekomme ich aber noch E-Mails, wenn es Einträge gibt, und so habe ich mitbekommen, dass hier wieder geschrieben wird.
Selbst kann ich nicht mehr viel beitragen, weil meine Erfahrungen nicht mehr wirklich aktuell sind, und als Österreicherin konnte ich zu Problemen mit dem deutschen Gesundheits- oder Rechtssystem noch nie etwas sagen.

Ich möchte Euch aber ermutigen, dranzubleiben. Nichts ist in Eurer besonderen Situation so wichtig und hilfreich wie eine Selbsthilfegruppe - sei es im Internet oder eine vor Ort.
Das Forum hier hat den Vorteil, dass Ihr jederzeit schreiben und lesen könnt und nicht auf einen bestimmten Termin warten müsst. Auch die Anreise fällt weg.

Unter Mitbetroffenen merkt man, dass man nicht allein ist, dass andere mit denselben Problemen kämpfen und sie teilweise vielleicht schon gemeistert haben. Man kommt sich nicht mehr wie ein Alien vor, wird nicht verurteilt, findet Verständnis ...
Vergesst nicht, auch die Erfolge miteinander zu teilen! Gebt einander Hoffnung!

Ihr steht das durch! Unsere Kids haben fast alle "die Kurve gekriegt" oder sind auf dem besten Wege dazu. Einzelne, die weiterhin Sorgen machen, können es immer noch schaffen - viele ADSler werden mit ca. 30 Jahren ziemlich plötzlich "erwachsen".

Gebt nicht auf - es lohnt sich!
Erst gestern habe ich eine liebe Freundin und Ex-Fori getroffen, und sie hat mir von ihrem inzwischen 18jährigen Sohn Sachen erzählt, die mir die Freudentränen in die Augen getrieben haben.
Er hat in der Volksschule ganz schlimm zu kämpfen gehabt, in der Hauptschule wurde es durch gute Aufklärung der Lehrer langsam besser, aber die technische Oberschule hat er dann abgebrochen. Die Schulbank zu drücken, war einfach nicht seine Sache.

Nun hat er seinen beruflichen Weg in der Tourismusbranche gefunden. Er geht völlig darin auf - hat neulich einen tollen Bonus und ein Lob für seine Verdienste um die Firma bekommen - und das im zweiten Lehrjahr!!!
Sein ehemaliger Kinderarzt hat ihn wieder gesehen und war völlig von den Socken über die Veränderung. Vor vielen Menschen hat er die Mutter für ihren kämpferischen Einsatz in all den Jahren gelobt.

Das sind die Momente, die Euch für alles entschädigen.
Und auch die Kids selbst, die Euch vielleicht machmal zu hassen scheinen, wenn Ihr ihnen (aus Liebe) unbequeme Grenzen setzt, werden es Euch einmal danken.
Eure Liebe, Eure Treue und Euer Einsatz sind das Wichtigste, was sie haben.

Ich wünsch Euch ganz viel Kraft und Zuversicht!
Liebe Grüße,
Agnes

Antworten:

Hallo Agnes,

auch ich bin neu hier.

Ich wollte dir danken, dass du sozusagen rückblickend deine Erfahrungen mit uns teilst.

Normalerweise schreibt man ja nur, wenn man grade in der akuten Stresssituation drin ist.

Deswegen danke für deine aufmunternden Worte!
Weiterhin alles Gute für dich!



von Juni Mama - am 15.09.2017 06:11
Danke für deinen Erfahrungsbericht! Ja, es lohnt zu kämpfen und seinen Weg zu gehen... Ich halte mich in den schlimmen Zeiten an der Aussage der Schulpsychologin fest: nach hinten raus wird es gut gehen!
In diesem Sinne: auf einen erquicklichen Austausch hier im Forum!

von Honigbluete - am 14.10.2017 07:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.