Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Billy, liss, Dagmar, anne05, Ingeborg, renate

Sitzengeblieben

Startbeitrag von Billy am 25.06.2001 17:27

Hi,

ich hab es gerade telefonisch vom Klassenlehrer erfahren: mein Sohn (12. /6.Kl. Gym.) ist klebengeblieben.
Ich bin total traurig (er auch), weil ich mich in diesem Halbjahr so sehr bemüht habe, dass er es schafft. (Erneute ADS-Diagnostik, Ritalineinstellung, endlose Gespräche mit Lehrern, Bonuspunktesystem ect. ihr kennt das ja...)

Er bekommt in den Nebenfächern Zweier und Dreier, in Deutsch eine Drei, in Englisch eine Fünf und in Mathe leider auch. Dabei steht er da schriftlich "Vier" (4+, 4, 5). Allerdings hatte er heute zum zwölften (!!!) Mal Hausaufgaben nicht, bzw. Heft vergessen. Und heute waren Zeugniskonferenzen...:-(((

Wer kann uns aufbauen? Am liebsten Berichte, von Eltern, deren Kinder auch wiederholt haben, und die davon total profitiert haben...

Liebe Grüße
Billy

P.S. Ich bin froh, dass er überhaupt wiederholen darf...normalerweise fliegt man nach Klasse 6 runter...

Antworten:

Hallo Billy,

das tut mir total leid, ist echt bitter bei so viel Bemühungen.

Das gleiche kann uns in zwei Wochen ca. auch noch passieren.

Du schreibst von Wiederholung, uns wurde aber immer gesagt, dass man die 5. u. 6. Klasse nicht wiederholen darf, da es eine Beobachtungsstufe ist (nur in ganz besonderen Ausnahmen).

Wie habt ihr das mit der Wiederholung hinbekommen?

Da ich auch mit dem Thema (allerdings von der Realschule) auf dem Pulverfass sitze, würde mich eine Antwort freuen.

Drücke euch die Daumen,
lieben Gruß
Inge

von Ingeborg - am 25.06.2001 17:37
Hallo Ingeborg,

danke für deine Antwort!!

Ja, hinbekommen habe ich das u.a. in den endlosen Lehrergesprächen...dazukommt, dass im Rahmen der ADS-Untersuchung bei meinem Sohn eine Hochbegabung festgestellt wurde.

Für die Dinge, für die er sich interessiert (und das sind beileibe nicht wenige .-)), setzt er sich sehr ein, ist super engagiert, weiß sehr viel.
Was ihn nicht interessiert (Englisch gehört dank einer grauenhaften Lehrerin dazu) verweigert er glatt. In Mathe bestehen die Schwierigkeiten in Ordnung, Genauigkeit usw.

Ich hoffe z.B. dass er sich bei einer anderen Lehrerin doch noch für Englisch begeistert. Die jetzige scheint selber unter ADS zu leiden *ggg*, ist UNFÄHIG zu einem geordneten Unterricht, geht nach dem Buch nur dann vor, wenn sie mal grad Bock drauf hat, schreibt ansonsten die zu lernenden Vokabeln an die Tafel (und meiner schreibt sie nur unvollständig ab...), bei falschen Antworten kommt von ihr "Aua, das ist ja Körperverletzung!" und vor zwei Wochen erdreistete sie sich, öffentlich im Unterricht kundzutun, wen sie für INTELLIGENT hält.

Naja, Schwamm drüber...

Ich überlege ein bisschen, ob er wiederholen soll, oder lieber in die siebte Klasse einer realschule wechseln. Aber ich tendiere mehr zum Wiederholen.

Ich drück ganz feste die Daumen für euch! Achte besonders jetzt in der Schlussphase auf ordentliche Hausaufgaben usw.!!!
Meiner macht gerade superordentlich die Matheaufgaben von heute nach, aber das nützt ja nix mehr...

Liebe Grüße
Billy

von Billy - am 25.06.2001 17:47
Hallo Billy,

es tut mir sehr leid, dass dieses Schuljahr in die Hose gegangen ist.

Allerdings (ich glaube, ich "kenne" Deinen Sohn schon länger - Pfiffi...) würde ich an Deiner Stelle eher dazu tendieren, ihn in die 7. Klasse der Realschule einzuschulen (neue Kontakte muss er eh knüpfen).

Ich könnte mir vorstellen, dass sein Selbstbewusstsein dort erstmal aufgebaut wird ... und rein intellektmäßig ist es ja kein Problem - im Gegenteil, das Wiederholen des Stoffes wird ihm erspart.
Aber: an einer Realschule ist eine 2. Fremdsprache nicht _zwingend_, sondern er kann dort ein anderes Fach statt dessen wählen (z.B. Wirtschaftskunde o.ä.), sodass also nicht noch zusätzliche Probleme bei vermehrtem Vokabellernen für Französisch (oder Latein) hinzu kommen.

Wir haben dies seinerzeit bei unserer Tochter so gemacht ... mit ihrem Einverständnis natürlich ... das Kind ist dort so aufgeblüht, es war eine Freude - ab diesem Tag hatten wir keinerlei Probleme mehr, da man einfach einfühlsamer und "begabungsorientierter" dort war - sie hat selbständig gelernt, es machte ihr einfach mehr Spaß.
Die fehlende 2. Fremdsprache war nach dem Realschulabschluss auch kein Problem - sie wechselte zu einem Wirtschaftsgymnasium, hat dort ein Prima-Abitur hingelegt, anschließend in Rekordzeit von 18 Monaten eine Steuerlehre absolviert und studiert nun VWL.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesen Zeilen ein wenig Mut für Eure weiteren Schritte machen.

Lieber Gruß
Anne05 (Anneliese)
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 25.06.2001 18:34
Hallo Anneliese,

mal sehen, was er nach dem ersten "Schock" selber dazu meint.

Er hatte sich tierisch auf Latein im nächsten Schuljahr gefreut, er ist absoluter Antike-Fan! Im Fall von Realschule wäre das Thema für ihn endgültig gestorben.

Ich weiß es noch nicht...

Danke!

Liebe Grüße
Billy

von Billy - am 25.06.2001 18:42

Re: Sitzengeblieben und Schulform?

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und möchte zunächst einmal sagen, wie betroffen (und teilweise auch hoffnungslos) mich eure Berichte gemacht haben.

Ich habe einen Sohn der derzeit die zweite Klasse der Grundschule besucht. Meiner Meinung nach leidet er unter ADS, nur habe ich bisher noch keinen Kinderarzt mit entsprechender Vorkenntnis gefunden. Den einschlägigen Listen nach scheint er ein Paradebeispiel zu sein.

Nun ist aber die Hilflosigkeit recht groß. Neben einer völligen Ignoranz der Lehrerin ("ach alle 3 Wochen gibt es neue psychologische Spinnereien") kommt hinzu, daß mir zu einer Sonderschule geraten wurde. Eine derartige Schiene einzuschlagen ist aber eine Entscheidung, die wahrscheinlich das ganze Leben beeinflussen würde. Ich ließ einen Intelligenztest machen (allerdings bei einer Kinderpsychologin, die bisher noch nichts von ADS gehört hatte). Dieser fiel weiß Gott nicht rosig aus. Auf der anderen Seite gibt es Dinge, bei denen mich mein Sohn verblüfft. Die Computerlernprogramme - seine große Vorliebe - hat er jetzt bis zur dritten Klasse durchgearbeitet. Dies kam wohlbemerkt nur von ihm; auf Druck reagiert er mit völliger Leistungsverweigerung.

Vielleicht kann jemand von Ihnen mir einen Rat geben, welche Schulform für ein ADS-Kind die geeignete ist; gedacht hatte ich an eine Montessouri-Schule, aber sicher bin ich mir nicht.

Liebe Grüße
Renate

von renate - am 25.06.2001 21:43

Re: Sitzengeblieben und Schulform?

Hallo Renate,

das wichtigste wäre den ADS-Verdacht zu überprüfen. Das kann nur ein Fachmensch, der ADS kennt. Habt ihr in der Nähe eine Elterngruppe? Dort kann man euch am besten weiterhelfen.

Eagal ob ADS herauskommt oder nicht, ihr werdet anschließemd Hilfe erhalten. Und das ist das wichstigste, denn dein Kind fühlt sich offensichtlich nicht wohl in seiner Haut.

Hier kannst du nach einer Elterngruppe schauen:
[www.ads-hyperaktivitaet.de]

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 25.06.2001 21:51

Re: Sitzengeblieben und Schulform?

Hallo Renate,

vorsicht - die meisten Montessorie Schulen sind nicht mehr anders als "normale" Schulen. Nur wenn Du dort sehr engagierte Lehrer findest, kannst Du Glück haben. Wir haben diesen Weg für unseren Kleinen gewählt. Aber die Freiarbeit, das selbstständige Lernen und die Teamarbeit waren für ihn nicht so gut. Auf der anderen Seite ist die Schule jetzt in Absprache mit der Klassenkonferenz ( die hat bei der letzten Konferenz für einen Schulwechsel gestimmt -6.Kl. Gymn.) bereit, ihm ein halbes Jahr Probezeit in der 7. Klasse anzubieten.
Von wo bist Du? Vielleicht kann Dir hier jemand einen Tip für einen Arzt geben.
Komme selber aus dem Kölner Raum.

Liebe Grüsse
Elisabeth

von liss - am 26.06.2001 07:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.