Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Trixi01, Dagmar, gipsy

Auch wieder ein Zeugnis........1Klasse Sprachheilschule

Startbeitrag von Trixi01 am 28.06.2001 09:23

Hallo zusammen,

Meine Tochter hat eine Lehrerin die meint Jacqueline(7 fast 8 Jahre) sei fehldiagnotiziert......(Die Ärztin(Spezialistin für ADS)sagt eindeutig ADS......) Jacquline bekommt Ritalin und es zeigt sich eine deutliche Besserung in ihrem Verhalten!!! ( Ritalingabe seit 4 Wochen)
Die Lehrerin hat angeblich keine Veränderung bemerkt....(Alle anderen stimmen mir zu)Das Zeugnis lautetwie folgt:

Gesamtbeurteilung:

J. hat sich in die Klassengemeinschaft gut eingelebt,zeigt sich sehr kontaktfreudig,hilfsbereit und kooperativ.
Sie zeigt Lerninteresse hinterfragt Erscheinungen,entdeckt Zusammenhänge und kann Sachverhalte mit eigenen Worten beschreiben.
Sie beteiligt sich aktiv an Unterrichtsgesprächen und bringt eigene Ideen und Erfahrungen mit ein.
Sie kann selbstständig und sorgfältig arbeiten,lässt sich jedoch leicht ablenken und benötigt beim Rechen viel Ermunterung und Zuwendung.
Sie hat ihren Wortschatz erweitert und ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit verbessert.
Sie kennt Druckschriftbuchstaben und schreibt sie formklar.Sie liest flüssig und sinnerfassend;das Diktatschreiben geübter Sätze gelingt ihr gut.
Sie singt gerne,nimmt Lieder,Rhythmen und Melodien leicht auf und hat gute Fortschritte im Flöten erzielt.
Sie zeigt grosses Interesse am Kunstunterricht,sie arbeitet sehr sorgfältig und gelangt selbstständig zu ansprechenden Ergebnissen.
Im Sport ist sie geschickter geworden,zeigt sich ausdauernd und ehrgeizig und hat das goldene Laufabzeichen erworben.Im Schwimmen ist sie mutiger geworden und getraut sich mit Hilfe des Schwimmbretts im Brusthohen Wasser fortzubewegen.


Die Probs die die J. hat sind mit keinem Wort erwähnt....für die ich in die Schule zitiert werde....z.B.das sie dauernd den Unterricht stört....das sie die langsamste in der Klasse ist und distanzloses Verhalten zeigt.......das sie immer sehr traurig wäre ,das sie keine Freunde hat bzw. häufig wechselt..ect.
Mir ist bewusst das das Zeugnis positiv geschrieben werden soll.....aber mir wurden diese Probs sehr nahegelegt und sie werden nicht erwähnt?!Oder verstehe ich dieses Zeugnis falsch??

Ich bin stolz auf meine Tochter....doch ich mache mir Kummer das die Lehrein die Probs verharmlost?!(in Mathe hat sie eine andere Lehrerin).

Viele Grüsse Trixi

Antworten:

Hallo Trixi!

Bist du sicher, dass J. nicht das Zeugnis ihrer Tischnachbarin mitgebracht hat *g*?

Nachdem was du mir schon alles erzählt hast kann ich das Zeugnis kaum glauben. Sie hat ja gar keine Probs bis auf vielleicht, dass Mathe nicht ihr Lieblingsfach ist und sie noch nicht schwimmen kann... fast eine Musterschülerin.

Behält J. die Lehrerin? Dann frag sie doch wenn das nächste Mal ein Klage kommt wie es sein kann, dass sie auf einmal solche Probleme mit J. hat wo sie sie vor wenigen Wochen noch soooo positiv eingeschätzt hat.

Bei meiner stehen in den Zeugnis viele Formulierungen wie z. b. ......noch zu langsam....schafft es noch nicht immer.......

Sicher muss ein Zeugnis positiv geschrieben werden, trotzdem gehören auch die Schwächen rein. Bei meiner stand einmal: "Ihre Schrift ist nicht immer klar gegliedert und ordentlich." In anderen Worten: Sie schmiert meistens. Es kommt eben darauf an wie man es sagt. "Sie bemüht sich ausdauernd und konzentriert mitzuarbeiten." auf gut deutsch: Sie möchte es zwar, schafft es aber meistens nicht.

Ohne Stärken und Schwächen ist so ein Zeugnis doch nichts wert. Sonst könnt man sich ja für alle Kinder einen 08/15 Text ausdenken. Und dass die Dinge nicht so stimmen wie sie dort stehen weisst du ja selber. Ist natürlich ziemlich doof dass du keine vernünftige Rückmeldung über das Verhalten von J. in der Schule bekommst und du deswegen auch die Entwicklung seit Rita nicht so gut einschätzen kannst. Wie sieht es denn mit der Mathelehrerin aus, sieht die das genauso?

Viele liebe Grüße

gipsy

von gipsy - am 28.06.2001 10:23

Re: Auch wieder ein Zeugnis.......an Dagmar

Hallo Dagmar,

selbstverständlich kannst Du das Zeugnis meiner Tochter auch in Deine Sammlung aufnehmen....wenn es hilft.
Liebe Grüße Trixi

von Trixi01 - am 28.06.2001 10:39
Hallo Trixi,

sei erst mal froh, wenn das Zeugnis nicht die Probleme aufführt. Das Zeugnis bleibt bis zum Ende der Schulzeit in der Akte. Das mündlich besprochene fliegt irgendwann wieder raus.

Leider ist es so, dass Personen, die eine Medikation ablehnen dann auch keine Veränderungen feststellen. Und wenn, dann werden andere Gründe für die Veränderungen geltend gemacht.

Ihr seid ja in guten Händen. Vertraue deiner Ärztin und deinem Gefühl.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 28.06.2001 10:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.