Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anja M., Petra M.

Geschwister von ADS-H

Startbeitrag von Petra M. am 28.06.2001 20:53

Hallo!
Ich habe eine Frage: Ist es möglich, daß meine Tochter (6) auch ADS hat. Mein Sohn (9) wurde vor 6 Monaten diagnostiziert. Ich habe das Gefühl erst jetzt da ich genauer weiß warum mein Sohn in der Schule so laaaaangsaaam und unkonzentriert war. Nun geht meine Tochter das 1. Jahr zur Schule und sie ist ebenso langsam. Ist das nur das "schlechte" Beispiel des Bruders?
Kann jemand dazu was sagen?
Danke
Petra M.

Antworten:

hallo Petra,

also möglich ist es durchaus, da ads erblich bedingt sein kann. Ich denke mal an einem"schlechten Vorbild" kann es nicht liegen, denn sie sitz ja nicht neben ihrem großen Bruder im Unterricht.
Andererseits müßte Dir das dann schon eher aufgefallen sein. Vergleiche doch mal die Entwicklung Deiner Kinder vom Säuglingsalter bis zur Schule. Ähnelt die Deiner Tochter zu sehr der Deines Sohnes, wäre ich hellhörig. Sollte dies nicht der Fall sein, mach Dich nicht unnütz verrückt. In jedem Fall würde ich die Kleine aufmerksam weiter beobachten. Durch den Großen müßtest Du die groben Verhaltensweisen eines ads Kindes schon kennen und kannst fast selbst herausfinden, ob das wirklich bei ihr auch so ist.
Vieleicht ist es aber auch nur eine vorübergehende Phase bei ihr.

liebe Grüße

Anja

von Anja M. - am 30.06.2001 15:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.