ADS-Firbomyalgie-Rauchen

Startbeitrag von Silvia01 am 30.06.2001 07:32

Hallo,

wer weiß darüber?

Ich habe ja ADS und den Verdacht, dass ich Fibromyalgie habe. Viele Symtome und Druck auf die Tenderpoints sprechen dafür. Der erste Rheumatologe wo ich war, tat meinen Verdacht jedenfalls ab, indem er sagte, dass das eine Krankheit wäre, die wahrscheinlich gar keine wäre. Er würde den Begriff jedenfalls nicht mehr benutzen und selbst wenn es bei mir diagnostiziert werden würde, würde es mir nichts nutzen. Als ich ihm sagte, dass ich auch ADS habe, sagte er, nachdem er fragte, was das sei, och das hätte er auch.
Ich habe mir jedenfalls jegliche Luft zum weitersprechen darüber gespart, weil es keinen Sinn hatte.

Jetzt habe ich bei einer anderen Rheumatologin im September einen Termin, die sich wohl damit auskennt.

Da Fibromyalgie ja auch was mit der Durchblutung zu tun hat, ist nun meine Frage, ob man dann sofort gesagt kriegt, man müsse sofort aufhören zu rauchen.

Das gibt nämlich echt ein Problem, da ich nicht weiß, wie ich das im Moment schaffen soll.

Wer hat was in der Richtung erlebt und/oder kann mir was dazu sagen?

Liebe Grüße

Silvia

Antworten:

[www.neuro24.de]

Hier findest du auch Infos zu Fibromyalgie und zu ADS bei Erwachsenen.

Ich habe keine erfahrungen mit F und der einzige Mensch mit F, den ich kenne, raucht.

Das Problem mit dem Rauchen kenne ich aber nur zu gut. Bei mir geht es mit Zyban einigermaßen, aber meistens nur solange ich es nehme. Mach dich nicht verrückt, viele Raucher haben riesige Probleme mit dem Aufhören. Ich habe auch ein allergisches Asthma, das sich außerordentlich schlecht mit 60 Zigaretten verträgt und trotz Zyban immer wieder Rückfälle. (Bitte keine Moralpredigten von Nichtrauchern!)

eine Lösung habe ich leider auch nicht, aber vielleicht hast du mit Zyban gGlück.

die F kommt aber ebensowenig vom Rauchen wie mein Asthma und beides verschwindet auch nicht vom Nichtrauchen.

Alles gute!

Mimi

von Mimi - am 30.06.2001 08:31
Hallo Silvia,

diese Fibro kenne ich nur zu gut.

Mein Mann hat Fibro. Bei ihm ist es sehr schlimm. Er leidet unter starken Schmerzen. Auch bei ihm hat es lange gedauert, bis er die Diagnose hatte.

Bei Fibro, weiß man auch nicht, woher das kommt. Auch hier wird wie bei ADS vermutet, dass die Neurotransmitter eine Rolle spielen. Lass Dich auf keinem Fall in die Psychoecke schieben. Die Psyche spielt zwar auch eine Rolle, denn Schmerzen machen einen Menschen fertig und dadurch wird die ganze Sache schlimmer. Nur die Ursachen, die sind m.E. körperlicher Natur.

Ich gebe Dir mal den Link eines Kinderärzteverbandes, der in einem Artikel eine Verbindung zwischen ADS und Fibro brachte.
Dort wird unter Punkt 2 Häufigkeit und Folgerisiken nicht behandelter ADS die Fibro als eine mögliche Folge genannt.

www.kinderaerzte-lippe.de/qualitaetszirkel.htm

Aber Heilen, kann man die Fibro nicht. Viele Betroffene machen KG, Massagen usw.

Auch auf der Seite von hyperaktiv.de gibt es Artikel dazu.

Bisher hat übrigens niemand gesagt, dass mein Mann mit dem Rauchen aufhören soll.

Wie elend es ihm teilweise geht, habe ich schon mal vor 2 Wochen geschildert, da war es ganz schlimm. Je eher Du also Maßnahmen ergreifst, desto besser ist es.

Wenn Du mehr wissen willst, dann maile mich an.

Doris

von Doris - am 30.06.2001 11:13

Re: ADS-Firbomyalgie-Rauchen- Ergänzung

Unsere Tochter hat ja ADS. Ich bin auch diagnostitiert. Mein Mann hat sicher Fibro und m.E. auch ADS.

Unsere neue Nachbarin hat mir vor kurzem doch tatsächlich erzählt, dass sie Fibro hat. Jetzt kommts: Die Tochter, die beim Vater lebt, hat auch ADS. Leider hat sich das Mädchen für den Vater entschieden, der ihr nicht so viele Vorschriften macht und ihr ADS nicht weiter behandeln lässt. Klar, ein Teenie mag nun mal die Freiheit und will sich trotz großer Probleme nichts mehr sagen lassen.

Unsere Nachbarin ist auch ziemlich wütend, denn sie hatte immer einen klaren Weg mit dem Kind verfolgt, wie wohl alle hier.

Sie gesteht aber ein, dass ihr Leben nicht immer so reibungslos verlaufen ist und in der Kindheit auch Probleme bestanden.

Aber ist die Kombination von ADS und Fibro gleich bei zwei Familien nicht komisch?

Diesen Ansatz sollten mal die Fachleute verfolgen.

Vielleicht gibt es auch hier noch mehr solcher "Häufungen".
Damit müsste man direkt mal eine Studie machen.


Doris

von Doris - am 30.06.2001 11:22

ADS+Fibromyalgie / HKS und Rauchen

Hallo Silvia,

du findest hier zwei Artikel, die dir evtl. weiterhelfen.

Alle drei Dinge in einem Artikel weiß ich jetzt nicht.

Pia
Hyperaktiv - Krause Seiten


von Pia - am 30.06.2001 17:27
Hi, Sylvia!

Ja, das ist ja so eine Sache mit der Fibromyalgie. Die Fibromyalgie hat nicht nur vom Serotonin her einen Zusammenhang mit ADS. Ein weitere Gemeinsamkeit ist, daß bei Syndrome im Grunde genommen dadurch diagnostiziert werden, daß die Beschwerden sich durch andere Krankheitsbilder nicht erklären lassen. Es gibt keinen Blutwert oder ähliches, was die Diagnose sichert oder auch ausschließt. Daher auch die geringe Akzeptanz bei den Medizinern.

Du mußt Dich deswegen wohl darauf einstellen, daß die Therapeutensuche ähnlich schwierig wird, wie beim ADS.

Gut das mit dem Rauchen aufhören ist ja eigentlich immer ein guter allgemeiner Ratschlag, genauso wie Ermahnung sich regelmäßig zu bewegen. Da aber, wie gesagt, die Ursachen für die Fibromyalgie kaum bekannt sind, wird Dir wohl auch niemand das als Königsweg verkaufen wollen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Auch wenn es Dir nach Deinen Erfahrungen nicht so recht schmeckt, würde ich an Deiner Stelle die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Bereich der Psychosomatik nicht gleich ablehnen. Die Zusammenarbeit mit Rheumatologen, die Fibromyalgie zu existent halten, natürlich auch nicht ;-)

Zum Schluß noch einen guten Link:

www.weiss.de

Gruß

Lars

von Lars - am 30.06.2001 17:50
Hallo Doris,

danke erstmal, ich werde dich sicher mal anmailen.

Auf der Homepage von Herrn Krause gibt es eine kleine Studie.

Den genauen Link finde ich jetzt auf die schnelle nicht. Aber vieleicht hat ihn jemand anderes zur Hand.

Die Häufigkeit von Fibro und ADS ist schon so ein Ding. So bin ich ja erst drauf gekommen.

Eine Freundin hat Fibro und ich habe sie schon lange in Verdacht ein ADSler zu sein. Dann tauchte das hier im Forum mal auf und bei der Symtomenliste der Freundin bei Fibro fand ich mich auch fast überall wieder.

Interessant auch, dass ich mir jetzt vorstellen kann, warum ich gerade an einigen Punkten so Schmerzen habe, gerade bei Druck, die ich mir nicht erklären konnte. Z.B. an den Knien der Punkt. Habe auch schon seit 15 Jahren mit HWS, Schulter-Arm-Syndrum, LWS und Karpaltunnelsyndrom zu tun. Letzteres seit ca. 5 Jahren.

Bis denn

Gruß Silvia

von Silvia01 - am 01.07.2001 09:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.