Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Angie, Dagmar, Ingeborg, Petra, Nina S.

Hilfe, wir sind vollig am Ende!!

Startbeitrag von Angie am 30.06.2001 11:35

Ich war lange nicht im Forum und möchte erst einmal die positive Neugestaltung loben.

Also, unser Sohn ist 13 und schon seit dem ca. 4. Lebensjahr wissen wir das er ADS hat -mit Therapie und Ritalin und allem drum und dran- aber es wird einfach nicht besser.
Wir haben ihn in die 7. Klasse der Hauptschule angemeldet. Nachdem die Rektorin die Beurteilung im Zeugnis gelesen hatte, meinte sie in einem halben Jahr müsste er überprüft werden ob eine Sonderschule nicht geeigneter wäre. Wir sind völlig am Ende, weil wir jegliche Anstrengung unternommen haben, aber nichts gefruchtet hat. Das Schlimme ist, dass unser Sohn versucht alles ins Lächerliche zu ziehen und wir ihn kaum erreichen können. Verschärfend kommt jetzt auch noch die Pubertät dazu und ihm alles ziemlich egal ist.

Wir sind die ganzen Jahre sehr bemüht und engagiert gewesen, aber irgendwie können wir nicht mehr, denn es stellen sich bei meinem Mann und mir mittlerweile körperliche Beschwerden ein durch den ganzen Stress.

Vielleicht weiß irgendwer Rat und Hilfe. Wir kömmen aus Hamburg)

Vielen Dank

Angie und Anhang

Antworten:

Hallo Angie,

ich habe zwar nicht so den dicken Rat zur Hand, ich gehe aber in einen ADS-Gesprächskreis nach Norderstedt, die Leiterin dort und die Gruppe geben immer viele Tipps.
Gerade in dem Thema ist sie durch ihre Kinder sehr bewandert.

Das nächste Treffen wäre am nächsten Mittwoch, dann den Monat fällt es aus, wegen der Ferien.

Mir hilft es dort oft sehr, ( Forum logisch auch ), wäre der Weg zu weit?

Sonst mail mich auch gerne an.

Gruß Inge

von Ingeborg - am 30.06.2001 11:41
Hallo Angie,

es ist doch toll, dass ihr so früh schon die Diagnose hattet. Könntest du mir mal die Adresse eures Arztes und des Therapeuten mailen, denn die meisten die dort oben im Norden wohnen haben große Schwierigkeiten eine sachgerechte Hilfe zu finden. Danke.

Du schreibst er ist jetzt in der 7. Klasse Hauptschule und es soll eine Sonderschulüberprüfung stattfinden. Wie sah denn sein Schulweg die ganzen Jahre aus? Wie sieht denn sein Zeugnis aus? Mich wundert der Vorschlag der Lehrerin schon, denn dein Sohn scheint ja bisher noch nie wiederholt zu haben. Für welche Form der besonderen Förderung soll er denn überprüft werden?

Wenn ihr selbst langsam an eure Grenzen kommt, dann habt ihr die Möglichkeit über das Jugendamt Hilfen zu erhalten. Geht dort hin und erzählt eure Geschichte. Es wird zwar nicht unbedingt so sein, dass man etwas über ADS weiß, aber um z.B. eine pädagogische Hausaufgabenbetreuung zu beantragen ist das auch nicht so wichtig.

Kopf hoch, ihr schafft das schon :-)))

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 30.06.2001 11:51
Liebe Dagmar,
der Schulweg war bisher ein ständiges Auf und Ab. Jedoch nie so, dass er wiederholen musste. Vobei die Lehrerin der ersten Klasse eine ähnliche Idee hatte. Glücklicherweise verließ sie die Klasse und es wurde etwas besser.

Es gelingt einfach nicht eine einigermaße kontinuierliche Arbeitshaltung bei ihm zu erreichen.

Die erste Diagnose wurde im Fleming-Institut (Hamburg-City-Nord) gestellt und unser Arzt ist Prof. Lagenstein Kinderpychater in HH-Eppendorf. Von dem sind wir jedoch nicht sehr überzeugt, denn die Untersuchungen sind immer sehr kurz und bündig. Auf Fragen oder Probleme reagiert er oft mit dem Vorschlag, die Ritalin -Dosis zu erhöhen.

Kennst Du andere Ärzte in HH?

Grüß Angie

von Angie - am 30.06.2001 12:25
Hallo Angie,

danke für die Adresse.

Aber eine Sonderschulüberprüfung wegen nicht kontinuierlicher Arbeitshaltung?

Schreibe doch mal genauer.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 30.06.2001 12:51
hallo Angie

Du schreibst nicht, wie oft in welcher Dosierung euer Sohn das Ritalin erhält. Kann es nicht sein, daß der Arzt Recht hat und eine Dosisanpassung nötig wäre?

von Nina S. - am 30.06.2001 12:55
Hi, werde mich bei einem Bekannten erkundigen. Sein Sohn hat auch ADS und er wohnt in Hamburg, allerdings bekommt er kein Ritalin. Sein Arzt kennt sich aber angeblich sehr gut aus auf dem Gebiet. Kann aber etwas dauern bis ich Antwort habe......


Gruß
Petra

von Petra - am 30.06.2001 13:04

Re: Hilfe, wir sind vollig am Ende!!an Angie

Hi Angie,

können wir mal privat über die Praxis mailen?
Wir sind auch da in Behandlung.

Gruß Inge

von Ingeborg - am 30.06.2001 14:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.