Antwort: Hilfe wir sind völlig an Ende

Startbeitrag von Angie am 02.07.2001 09:41

Vielen Dank für Eure Antworten oder Anfragen.

Leider kann ich erst jetzt antworten da wir das ganze Wochenende im Stress waren. Unser Sohn hatte eine Abschiedsparty veranstaltet.

Also, erstens er bekommt morgens und mittags je eine Ritalin SR
zweitens, seine Arbeitshaltung ist unter aller Sau, um es mal so auszudrücken. Dh. er arbeitet eine gewisse Zeit recht gut mit, fängt dann aber an seine Hausaufgaben nicht zu erledigen, wobei er enormes Geschick entwickelt dies zu vertuschen. Selbst Hausaufgabenheft mit Unterschrift und ständiger Kontrolle weiß er irgendwie auszuweichen, daraus resultieren Telefonate mit Lehrern und eine gewisse Besserung. Nur wenn dieser Punkt erreicht ist hat er natürlich gewisse Defizite, die aufgeholt werden müssen und darüber vertuscht, verschlampt er wieder die aktuellen Sachen, sodass man ständig hinterher sein muss um auf dem Laufenden zu sein. Davon sind dann die Lehrer total genervt und auch nur in einem gewissen Grad bereit sich darum zu kümmern, bzw. mit uns zusammen zu arbeiten, denn es gibt ja nicht nur unseren Sohn in der Klasse.

So geht es die ganze Schulzeit über, wir sind ständig wie die Gestörten hinterher um dass alles irgendwie aufzufangen. Von Hausaufgabenhilfe über Nachhilfe, Belohnung, Bestrafung; die ganze Palette. Wir haben zig Bücher und Informationen gelesen, alle möglichen Mechanismen entwickelt -------Therapie, etc.
Irgendwie rauscht alles an ihm vorbei. Er ist intelligent und in Gesprächen sehr einsichtig, jedoch gelingt es ihm nur sehr gering Vorsätze umzusetzen.

Also, wie soll man das in den Griff bekommen ohne dabei selbst vor die Hunde zu gehen.

Ich hoffe es klingt nicht so, dass wir in Selbstmitleid zerfließen. Wir lieben ihm sehr und wünschen uns doch nur das Beste für ihn.

Güße Angie

Antworten:

Hallo Angie,

>>Unser Sohn hatte eine Abschiedsparty veranstaltet.>>

was wird euer Sohn denn machen?

>>Selbst Hausaufgabenheft mit Unterschrift und ständiger Kontrolle weiß er irgendwie auszuweichen>>

Wie kann er das denn schaffen? Wenn ihr so hinterher seid wie du beschreibst, dann merkt ihr doch sofort, falls er mal erzählt, dass er keine Hausis auf hat. Wie können da Lücken entstehen?

>>Also, wie soll man das in den Griff bekommen ohne dabei selbst vor die Hunde zu gehen.>>

Wenn du und ein Mann euch so überfordert fühlt, dann hilft es euch nur externe Hilfe dazuzuholen. Du schreibst, ihr habt eine Therapie durchgeführt, die zu keinem Ergebnis führte. Vielleicht braucht euer Sohn intensivere Hilfe. Erziehungsberatung scheidet da auch aus, denn auch das íst ambulant. Vielleicht braucht euer Sohn eine teilstationäre oder eine vollstationäre Hilfe, falls bei euch gar keine Recourcen mehr zu mobilisieren sind. Hier kann euch allerdings nur das Jugendamt weiterhelfen. Dort solltest du so schnell wie möglich vorsprechen..

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 02.07.2001 10:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.