Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Barbara G., Meike, Esther-Herzdame-, Brigitte, Dagmar

Hat das was mit ADS zu tun?

Startbeitrag von Brigitte am 05.07.2001 19:35

Mir geht schon seit einigen Tagen was durch den Kopf, ich dachte, ich frage euch jetzt einfach mal, was ihr meint. In der Kiga-Gruppe meines jüngeren Sohnes (der - glaube ich - nicht betroffen ist) ist ein Mädchen, 5 Jahre, mit Diagnose ADS/H. Sie ist hyperaktiv, das kann man sehen, aber sie scheint irgendwie in ihrer eigenen Welt zu leben. Sie "flattert" so durch den Raum und ist ganz mit sich selbst beschäftigt, hat eine ganz seltsame flüchtige Art (ich weiss nicht, wie ich das beschreiben soll). Sie nimmt Ritalin. Ich habe mich lange mit der Mutter unterhalten, sie sagt, ihre größte Sorge sei, dass das Mädchen beim Sprechen noch auf dem Stand einer Zweijährigen sei, meist nur Worte aneinander reiht, keine Sätze bildet. Andererseits zitiert sie aber abends regelmäßig aus ihren Bibi Blocksberg-Kassetten, die ihr liebster Besitz sind, spricht den Text aus dem Gedächtnis nach. Langer Rede, kurzer Sinn: ich bin irritiert, das sind doch keine typischen Symptome? Die Diagnose stammt aus dem Clementinen-Krankenhaus in Frankfurt am Main. Was meint ihr?

Antworten:

Hallo Brigitte,

da kann ich nur raten, was du beschreibst. Evtl. könnte es sich um Dysgrammatismus handeln, da haben Kinder die von dir beschriebenen Probleme und er tritt öfter mit ADS gemeinsam auf. Aber wie gesagt nur Spekulation, Ferndiagnosen kriegen wir nicht hin :-)))

Das genannte Krh. ist als sehr seriöse und eher übervorsichtige Diagnosestelle bekannt.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 05.07.2001 19:58
Ferndiagnose zu stellen liegt mir fern... aber da ich mich u.a. wegen meinem untypischen ADS - Sohn viel mit Autismus beschäftigt habe:
Wurde sie schon mal in einer Autismus-Ambulanz vorgestellt?? Die Übergänge von ADS zu Autismus sind fließend...
Mein Sohn hat wahrscheinlich Asperger-Autismus, bekommt aber wegen seiner ADS - Symptome Ritalin. Kommen relativ gut damit klar.
Stehe in Kontakt zu einer anderen Frau aus diesem Forum, die auch V.a. Asperger-Autismus bei ihrem Sohn haben...
(Es gibt sicher noch mehr so "komische" ADS - Kinder in diesem Forum!)
Liebe Grüße, Barbara.

von Barbara G. - am 05.07.2001 20:15
Hallo Brigitte.

Wie meine "Vorschreiberinnen" schon betont haben, können wir keine Ferndiagnosen erstellen, sondern lediglich Denkanstöße vermitteln.

Wenn ein Kind so spricht, wie Du es beschrieben hast, könnte es sich nicht nur um den Agrammatismus (wie Dagmar schon schrieb) handeln, sondern vielleicht auch um eine dysphasische Entwicklung.

Das heißt, daß das Sprechen einem Kind Probleme bereitet, die Artikulation undeutlich und der Satzbau grammatikalisch falsch ist. Gedanken usw. können nicht oder nur mühsam in Worte gefasst werden.
Das Begreifen der Sprache fällt ihnen dagegen viel leichter.

Wenn bei _kleinen_ Kindern diese Sprachstörung auftritt, lernen diese den Gebrauch der Wörter nicht.

Bei dieser Sprachstörung gehen oft auch Verhaltensprobleme einher. Was ja auch verständlich ist, bedenkt man doch, dass sich diese Kinder nicht oder kaum äußern können. Sie entwickeln dadurch nur sehr wenig Selbstvertrauen.

Ursachen können unter anderem durch ein (unerkanntes) vermindertes Hörvermögen entstehen (hört sie vielleicht die Kassetten ziemlich laut?) oder durch eine entsprechende Veranlagung.

Abklären kann das sicherlich nur ein erfahrener Arzt.

Liebe Grüße,
Esther

von Esther-Herzdame- - am 05.07.2001 20:43
Falls dich´s interessiert:
[www.autismus-muenchen.de]

von Barbara G. - am 05.07.2001 21:23
Hallo,

ich habe beim Lesen auch sofort an Autismus gedacht. Die fehlende Sprachentwicklung könnte ein Hinweis darauf sein.

Allerdings ist mir auch eine auditive Wahrnehmungsstörung im Zusammenhang mit ADS in den Sinn gekommen. Sowas testen Phoniater. Bei uns war es eine HNO-Ärztin gemeinsam mit einer darin erfahrenen Logopädin.

Gruß
Meike

von Meike - am 07.07.2001 10:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.