Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ricki, Michaela#, PetraT, Hoschi, heidi, Petra, Martina J.

Ungebremstes Eßverhalten :-(

Startbeitrag von Ricki am 18.07.2001 12:09

Hallo an Alle!

Ich habe seit ein paar Jahren ein Problem mit meinem Sohn (8 Jahre).
Er hat ständig Hunger,auch wenn er gerade mal 5 Minuten zuvor gegessen hat.
Ihm fehlt die innere Eßbremse.
Ich muß ihn den ganzen Tag vom nebenher essen abhalten.
Inzwischen hat er schon ein Übergewicht von 16 Kilo und scheint wohl auch heimlich zu essen.
Wer hat ähnliche Probleme und kann mir einen Tip geben?
Es hilft übrigens auch keine Ablenkung.Jedenfalls höchstens für ganz kurze
Zeit.

Liebe Grüße
Ricki

Antworten:

Hi, verstehe ich das so das es ein medizinisches Problem ist - also das Sättigungsgefühl wirklich nicht da ist richtig, oder isst er aus Langeweile, Frust und "is mir doch egal" Stimmung? Bei meinem Großen hat leider nichts geholfen, so lange er nicht mitgearbeitet hat....dann ging es ganz gut und er war zur Kur...doch nun ist längst wieder alles beim Alten:-(
Wenn es nur reine Eßlust ist, versuch ihn auf Gemüse ( Karotten, Kohlrabi etc.) zu bringen oder viel Obst....denn sicher wird ihn sein Übergewicht stören?

Viele Grüße, wünschte ich hätte bessere Tipps
Petra

von Petra - am 18.07.2001 13:29
Hi Ricki,

bei meinen Kinder ist es auch so. Sie haben gerade gegessen und nach 5-10 Min. schreien Sie ich habe Hunger. Sagen es gibt jetzt nichts, nützt nichts. Es hört sich jetzt krass an aber ich schließe die Küche ab geht nicht anders

Gruß Martina J.

von Martina J. - am 18.07.2001 14:00
hallo Ricki,
bei uns war das ganz genauso. Ich wußte mir keinen Rat mehr. Er hatte auch ganz schön Übergewicht. Seit er Ritalin nimmt, hat er dieses "Fressverhalten" nur noch Abends und da hilft wirklich nur, keine Süssigkeiten ausser Gummibären im Haus haben, viel Obst und Gemüse. In den Kühlschrank stelle ich nur mehr Joghurt mit frischem Obst oder auch Quark selbst mit Obst angemacht. Magerquark natürlich mit Süsstoff u. Obst. Statt fetter Chips Salstangen, damit geht`s einigermassen.
Die meisten Fressorgien fanden bei uns vor dem Fernsseher statt, wenn mein Sohn 71/2 wieder mal vorm Fernseher Hunger brüllt, sage ich entweder in der Küche essen oder Fernsehen.
Ablenkungsversuche halfen auch des öfteren. Wenn ihn eine Attacke überfällt machen wir ein Tobespiel, Kissenschlacht, kämpfen mit Papierwaffen die wir vorher basteln, oder wettrennen. Meistens geht der Appetit, denn Hunger ist es meist keiner wieder weg.
Liebe Grüsse Heidi

von heidi - am 19.07.2001 07:23
Hallo an Alle!

Danke für eure Antworten.
Ich weiß nicht,ob man es wirklich sicher diagnostizierenm kann.
Pascal´s Psychologin meinte halt,er habe keine innere Eßbremse.

Ich kann ihn zum Glück meist auf einen Apfel oder Birne etc. für zwischendurch runterhandeln,aber dann hat er auch sofort wieder Hunger auf ein Brot, Joghurt,
oder was ihm sonst noch so einfällt.

Am meisten nervt mich halt das ewige verbieten.Aber wenn ich ihn nicht bremsen
würde,wäre er sicherlich doppelt so dick.

Leider stört ihn sein Übergewicht immer nur dann,wenn wieder mal ein anderes
Kind über ihn gelästert hat.

Er ist wahrscheinlich einfach noch zu jung,als daß ich Verständnis von ihm erwarten könnte.

Liebe Grüße
Ricki

von Ricki - am 19.07.2001 10:41
hallo ricki,

mein sohn (fast 4) "frißt" auch den ganzen lieben langen tag. nichts ist vor ihm sicher. dauernd bettelt er nach essen....ich gebe ihm auch immer obst, joghurt etc. manchmal ist er 2 bananen hintereinander und will immer noch mehr. viele sachen süße ich (z.b. magerquark mit obst) nicht mit süßstoff sondern mit ahorn sirup da meine ärztin sagte süßstoff würde im gehirn die "gier" nach mehr auslösen. genau wie bei cola light etc.

außerdem bin ich dankbar, dass er so viel obst und joghurt ißt. ich kenne kinder die werden mehr oder weniger mit schokopudding und fritten ernährt und fassen "gesunde" sachen überhaupt nicht mehr an.

gott sei dank ist er gertenschlank. dazu muss ich wohl anmerken, dass er den ganzen tag keine sekunde still sitz sondern nur durch die gegend rennt.

deshalb bin ich auch nicht sonderlich besorgt. anscheinend verbraucht er auch alles wieder.

trotzdem bremse ich ihn natürlich auch ständig. nur ein "nein" wird da natürlich nicht so einfach akzeptiert da gehen richtige kämpfe ums essen und süssigkeiten los.

liebe grüße hoschi

von Hoschi - am 19.07.2001 10:51
Hallo Hoschi!

Mit dem Süßstoff hast Du recht.
In der Schweinemast wird Süßstoff zum Appetitanregen verwendet.
Deshalb gibt es bei uns nun seit einiger Zeit auch keinen Süßstoff mehr.

Mein Neffe hat auch ADS und kann pausenlos riesige Mengen vertilgen.
Er fängt sich meistens einen Verweis von meiner Schwester ein,weil er die
Platten versucht zu räumen,bevor noch ein Anderer die Chance hatte,sich auch etwas zu nehmen.

Auch er ist zum Glück gertenschlank,um nicht zu sagen rappeldürr.

Bei meinem Pascal sieht das leider anders aus.
Bei ihm setzt alles an und er wird nicht nur durch seine aufbrausende Art,sondern von manchen Kindern auch noch wegen seines Umfangs geärgert und ausgegrenzt.

Zum Glück hat er im Moment wenigstens einen Freund der ihn nimmt,wie er nun mal eben ist.

Liebe Grüße
Ricki

von Ricki - am 19.07.2001 13:14
Hallo,
als unser Sohn noch jünger war, hat er auch ständig gefuttert, aber auch alles wieder verbraucht. Dann jedoch wirkte sich der Mangel an Kontakt gleich doppelt aus: keine Bewegung und Langeweilefressen. Ich kann die Küche noch nicht mal abschließen, weil ich einen Durchgang bei der Hausplanung noch sehr praktisch fand.
Ich habe auch das Gefühl, dass sein Sättigunggefühl gestört ist. Er kann essen bis zur Oberkante und dann noch nach etwas Neuem greifen.
Wir reden uns den Mund fusselig, er sagt, ja, verstehe ich, ich will schlanker werden, kann ich einen Joghurt haben?
Lösungen habe ich keine, es ist einfach nicht praktikabel, alles wegzuschließen. Verstecke werden für gewöhnlich von Kindern schneller gefunden als Erwachsene sie erfinden können. Nur auf seine Einsicht zu bauen brauche ich nach den Erfahrungen der letzten Wochen auch nicht.
Frustrierte Grüße
Michaela

von Michaela# - am 19.07.2001 20:14
Hallo,

bei unserem Sohn (jetzt 8) ist es ähnlich. Seit seinem 1. Lebensjahr isst er nur bevorzugte Nahrungsmittel (Kartoffeln, Reis Nudeln ohne Beilagen). Mein Kinderarzt hat mich damals ausgelacht, als ich von seinen Essgewohnheiten erzählt habe.

Zwischenzeitlich isst er wenigstens Sosse und einige Gemüsesorten. Ich habe es auch zwischenzeitlich aufgegeben ihn anzuhalten, wenigstens zu probieren, damit er weiss wie es schmeckt. Hat er sich mal dazu überwunden, kam meist alles postwendend wieder raus ...

Meist reicht bei ihm schon der Essensgeruch, dass er sich übergeben muss. Kommt besonders gut, wenn man Essen geht oder eingeladen ist ... (ich darf ganicht dran denken!) ... wir gehen jetzt eben nicht mehr.

Ausser Gummibärchen isst er - gottseidank- auch keine anderen Süssigkeiten.

Da er auch immer so lange Essen muss, bis die Töpfe leer sind ... wird bei uns sobald alle anderen fertig sind, der Tisch abgeräumt. Inzwischen hat er sich daran gewöhnt!

Gruss
PetraT

von PetraT - am 20.07.2001 08:49

Re: Ungebremstes Eßverhalten :-( - an Alle

Hallo zusammen!

Ich wollte noch eine Geschichte beisteuern.

Eines Tages fand mein Großer unter Pascal´s Bett das Staniolpapier von einem
seiner so heißgeliebten und lang gehüteten Schokofiguren.
Pascal hatte einen Nikolaus aus Daniels Zimmer stibitzt und aufgefuttert.
War zum Glück zwar ein Einzelfall,aber wer sagt mir,daß Pascal sich nicht heimlich aus den Schränken bedient?

In meiner Kindheit gab es einen leckeren Hustensaft,den ich und meine drei Geschwister tröpfchenweise naschten,wenn Mutter allein einkaufen war.

Daniel ist übrigens das genaue Gegenteil.
Er íßt Nudeln,Reis Kartoffeln meist Solo,sprich ohne Gemüse und Soße.
Er wählt sogar unter den Süßigkeiten,Joghurt-und Eissorten ganz wenige aus.
Wenn etwas nicht genau wie immer gewürzt ist,ißt er es nicht.
Das Resultat,er ist der einzige Schlanke in unserer Familie.

Liebe Grüße
Ricki

von Ricki - am 20.07.2001 19:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.