Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
anne05, Hoschi

Hochbegabung?!

Startbeitrag von Hoschi am 19.07.2001 11:00

hallo forum,

mein sohn wurde ja nun, wie schon öfter erwähnt, getestet. jedoch noch nicht von einem spezialisten das erfolgt im august.

bei der untersuchung wurde vom kia wohl auch ein iq-test gemacht der überdurchschnittlich ausfiel. mir wurden keine "zahlen" genannt sondern einfach der vergleich mit einem 5jährigen festgestellt (sausebraus wird im august 4).

der kia meinte man könnte noch nicht von einer hochbegabung sprechen da leon noch so jung ist.

jetzt hätte ich gerne gewußt, ab welchem alter dies konkret festgestellt werden kann? ab der schule? mit 6 oder 7?

wenn er, wie der kia meinte, jetzt schon total unterfordert ist was kann ich sausebraus bieten? gibt es bestimmte spiele bei denen er sich nicht sofort langweilt und ihn fördern?

über antworten bin ich wie immer dankbar.

grüße von hoschi

Antworten:

Hallo Hoschi,

es gibt zwar Intelligenztests ab dem 3. Lebensjahr, sinnvoll ist eine Untersuchung aber erst ab dem 6. Lebensjahr, weil davor die Emotionalität der Kinder noch so stark ist, dass kaum sinnvolle Ergebnisse zu ermitteln sind.

Wenn Dein Sohn sich langweilt ... lass ihn halt z.B. an den PC, oder an Papas Werkzeug, oder an Deinen Näh-, Strick, Häkelkram, in den Garten mit richtigem Gerät ... auch Bilderrätsel machen sie gerne - gibt ihm halt die Sachen, für die er sich interessiert.

Ganz wichtig ist, dass Du ihm kognitiv das gibst, was er "fordert" ... Alles ehrlich beantworten, Erklärungen in "Erwachsenensprache" etc.

Weißt Du, das wichtigste Merkmal eines "hochbegabten" Kindes besteht darin, dass es _viel_ schneller denken kann als andere - also ganz schnell Verknüpfungen herstellt, die auch häufig um die Ecke gehen.

Lass dich nicht verwirren von Leuten, die sagen, du raubst ihm die Kindheit, wenn Du ihn Sachen machen lässt, die eben nicht "altersgerecht" sind - wenn das Interesse von ihm ausgeht, ist das voll okay.
Versuche, die intellektuelle Leistung nicht zu hoch zu bewerten, sondern auch das Klettern und Toben, Schmusen und zusammen spielen ...
Eine besondere Förderung braucht dein Kind (noch) nicht. Es ist aber gut, die Begabung im Auge zu behalten.

Kannst Dich ja mal auf meiner hp umsehen (Link unten).

Viele Grüße
Anne05
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 19.07.2001 11:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.