Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
abra, chaotin, heidi, Mimi, PetraT

und dann war da heute noch die Diagnose

Startbeitrag von abra am 24.07.2001 18:29

Nachdem ich nun also das Wichtigste für uns Forumsleser geklärt habe (das mit dem Virus), kann ich euch ja mal von meinem Termin heute berichten.

Also nachdem meine Zeugnisse absolut aussagelos sind, weil nur Noten und keine Beurteilungen, hat sich der Doc auf das EEG, die Anamnese und den Fragebogen gestützt. Schließlich fragte er mich, ob ich denn von mir meine, dass ich ADS hätte. Also sage ich ihm, eigentlich schon, denn vieles spräche ja schon dafür, aber die Hyperaktivität, die hätte ich halt nicht so offensichtlich.

Hm. So 100 % JA konnte er nicht sagen, dafür aber, dass NEIN auch nicht in Frage kommt. Und VIELLEICHT wäre ja auch ziemlich blöd, denn das könne man immer sagen. Auf jeden Fall spricht mein Chaos und meine Ablenkbarkeit für ADS, deshalb durfte ich entscheiden, ob ich es mit Medikamenten probieren möchte.

Auf dem Rückweg also gleich Medikinet aus der Apotheke geholt - der Beipackzettel ist ja fast ein Buch.

Ach ja. Ein paar gute Hinweise gab er mir noch mit auf den Weg: Ich soll das Rezept nicht am Bahnhof Zoo verticken, außerdem wäre es nur 7 Tage gültig, ich solle also nicht in die Praxis kommen, von wegen ich hätte es verloren oder sowas. Er wisse, dass ADSler vergesslich und auch schusselig seien, also am Besten gleich aus der Apotheke holen.

Außerdem kam noch der Hinweis, dass Methylphenidat eigentlich nicht bei Erwachsenen anwendbar sei, aber "wenn es hilft", dann dürfe er es doch verschreiben. Auch gut. Und schief angeguckt wurde ich auch nicht in der Ku'damm-Apotheke.

Morgen geht es also los mit 0,5, dann langsam steigern. Ich glaube, er hat mich schon durchschaut, dass ich mich bereits "schlau" gemacht habe. Folglich hat er mir nur aufgemalt, wie das mit der Dosierung, der Wirkungsdauer und der Überdosierung zusammenhängt und jetzt darf ich also anfangen.

abra ;-)
www.abracadabras-welt.de

Antworten:

Hallo abra!

Es freut mich so, dass es Dir gut geht.
Ich wünsche Dir das es hilft.

Bei uns hier in Franken findet man kaum einen Doc der ADS bei Erwachsenen behandelt.

Bis demnächst

Petra T

von PetraT - am 24.07.2001 18:51
Hallo Petra,

ich habe ja auch schon seit einer ganzen Weile gesucht. Nicht zu vergessen, die Zeit, als einfach eine schwere Depression die Wurzel allen Übels sein sollte.

abra ;-)

von abra - am 24.07.2001 18:53

Viel Erfolg! o.T.

Viel erfolg!

von Mimi - am 24.07.2001 22:10

Re: Viel Erfolg! o.T.

hallo abra,
alles liebe und gute für dich und viel erfolg
Heidi

von heidi - am 25.07.2001 10:33
Hi,abra!
Wenigstens hast du die Diagnose. Wünsch dir alles Gute!Hab auch nach der "Aufräumung" endlich die Diagnose für Ralf in der Tasche*freu*. Nachdem ja die Psychotante wohl ne Menge Müll gebaut hat,will der Doc den Compitest nochmal nach den Ferien mit 15mg Ritalin selber machen und das Gespräch am selben Tag mit dem Lehrer machen*hurra!* Na,und dann sehen wir weiter.
Bis dann
Susanne aus Bochum

von chaotin - am 25.07.2001 16:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.