Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Frosch, Hexe, mami-maus, Uschi, Gabriele Kreh, Nina S., Josy, abra, Mimi

Dosierungsabstand

Startbeitrag von Frosch am 03.08.2001 08:56

Hallo,
ich habe ein Problem,ich glaube ich gebe meinem Sohn das Medikinet in falschen Abständen..Er bekommt morgens und mittags eine und ich lasse dazwischen immer 4 Stunden manchmal auch etwas mehr...Dann ist er nachmittags ziemlich schlecht drauf...Wie macht ihr das ??? Die Ärztin ist leider im Urlaub...

Antworten:

Hallo Frosch,

die richtige Einstellung ist natürlich elementar wichtig dafür, dass das Stimulans ohne "Löcher" wirkt.

Mir wurde von meinem Arzt empfohlen, die Wirkungsdauer der einzelnen Gaben festzustellen und dann die Folgedosis 1/2 Stunde vor Wirkungsende der Vorgängerdosis zu geben.

Also: Wenn Medikinet 4 Stunden bei deinem Sohn wirkt, dann sollte die nächste Dosis nach 3 1/2 Stunden gegeben werden. Das hängt damit zusammen, dass das Medikament ca. 1/2 Stunde braucht, um die Wirkungsschwelle zu überschreiten. Bleibt die Wirkstoffkonzentration im Blut unterhalb der Wirkungsschwelle, hilft es nicht.

abra ;-)
www.abracadabras-welt.de


von abra - am 03.08.2001 09:03
Hallo Frosch,

bei uns wirkt es ca. 41/2 Stunden deshalb geben wir nach 4 Stunden neues Medi,also auch 1/2 vor Ende des Wirkbereiches.
Aber das ist ja ganz individuell. Wie lange ist den bei Euch die Wirkung eine Dosierung?
Uschi

von Uschi - am 03.08.2001 09:41
Hallo Frosch,

es kann schon sein, dass das Medikinet besser wirkt, wenn die die Einzeldosis halbierst und die Abstände verringerst. Bei mir ist das so, mein Sohn kommt mit zwei Gaben aus. Bei ihm war es zeitweise auch nur eine Gabe. Das kannst du eigentlich nur ausprobieren.

Sicherheitshalber würde ich trotzdem die Ärztin vorher fragen, aber normalerweise kannst du nichts falsch machen, wenn du die gesamte Tagesdosis nicht veränderst.

Es ist nur wichtig, dass die letzte Gabe nicht zu spät ist. Ich brauche nach der letzten Einnahme mindestens 7 Stunden, obwohl die eigentliche Wirkung nur 3 Stunden anhält. Bei Kindern kann das aber mehr oder weniger sein.

von Mimi - am 03.08.2001 10:35
Hallo Uschi,

Die Wirkung hält etwa 3 Stunden an...
Manchmal haben Wir das Gefühl, dass die 2.Tablette überhaupt nicht anschlägt..
Im Moment ist er sehr anstrengend...

Gruss Susanne

von Frosch - am 03.08.2001 11:21
Laut meinem Arzt soll ich auch morgens 1 Tablette, vormittags 1/2 Tablette und nachmittags 1 Tablette geben. Damit kommen wir aber überhaupt nicht hin, vor allem jetzt in den Ferien, wo die Kinder auch mal länger auf sind. Jetzt gebe ich morgens 1 Tablette und alle 3 Stunden 1/2. Das klappt prima. Mir ist auch aufgefallen, dass, wenn der Abstand länger als 3 Stunden ist, 1/2 Tablette nicht mehr wirkt. Dann brauchen wir wieder 1 ganze. Die Therapeutin weiß, dass wir die Tabletten so geben, aber der Arzt (ihr Arbeitgeber) ist da nicht so dafür, weil er sagt, es ist "zu aufwendig". Der hat ja keine Ahnung, wie "aufwendig" es ist, wenn wir die Tabletten nicht regelmäßig geben!
Tschüß, Josy

von Josy - am 03.08.2001 13:40
Hm, also ich soll Andre die Medikinet Morgens vor der Schule und dann wieder Mittags so gegen 14-15Uhr geben.
Schwierigkeiten hab ich damit am Morgen, weil er gern Frühstück hat und dann die 1/2 Stunde Zeit vor/nach Medi manchmal Probleme macht:-(

Petra

von Hexe - am 03.08.2001 14:44
Hexe, vergiß die halbe Stunde Zeitabstand zwischen Mahlzeit und Tabletteneinnahme!

Aaaber: wie verkraftet Dein Kind das therapeutische Loch von mehreren Stunden, wenn Ihr 7 Stunden Zeitabstand zwischen den beiden Tabletteneinnahmen habt? Gibst Du Ritalin SR? Ansonsten müßte sinnvollerweise gegen 10:30/11:00 Uhr noch eine Dosis dazwischen.

von Nina S. - am 03.08.2001 14:49
Hi Nina, ich habe das große Glück das Andre wohl nur schwach betroffen ist und es sich Hauptsache in der Konzetration widerspiegelt. Der Kinderarzt meint es reicht so, der Psycho meint man solle evtl in der Schule noch eine Dosis geben. Das war allerdings im April beim Abschlussgespräch....Befund ist aber bis heut noch nciht beim Kinderarzt und so lange lassen wir es wie es ist. Andre fühlt sich ganz gut dabei. In den Ferien hat er sein Medikinet fast gar nicht genommen...
Er war etwas chaotischer als sonst;-) aber das fällt in diesem Haushalt gar nicht auf:-))))

Viele Grüße
Petra

von Hexe - am 03.08.2001 16:59
hallo,
das was ich jetzt schreibe ist nicht auf meinen mist gewachsen aber ich finde den vergleich gut.

es ist doch entscheind das man den ritalinspiegel konnztant hält dann man keine rebound´s erhält.man soll nicht abwarten bis vier stuinden run sind,damit ritalin nicht dann wieder zu spät anfängt zu wirken.

das was ich jetzt schreibe ist nicht auf meinen mist gewachsen aber ich finde den vergleich gut.
man sollte es mit einen feuer(ritalinspiegel) vergleichen.ein feuer was immer auf gleicher flamme brennt ist doch besser,als wenn man zu lange wartet bevor man neues holz(ritalin) nachlegt.


ich habe es nun bei mir selbst seit wochen die dosierung geändert.von vier auf fünf(alle drei stunden) dosen,bei gleicher menge.seit 1. woche bin ich mit der gesamtmenge auch runter gegangen.

bei meiner tochter habe ich die gesamtmenge auf fünf dosen auch verteilt.mal sehen wir das dann in der schule läuft.

gruss mami-maus

von mami-maus - am 03.08.2001 17:37
hallo mami-maus
gut erklärt ich komme aus einem pflegeberuf. es ist in der tat medizinisch so, das oral verabreichte medis in der regel eine 1/2 bis 3/4 stunde benötigen bis sie vom magen resorbiert,in die blutbahn aufgenommen und an den ort des geschehens gebracht werden um dort wirken zu können.
herzlichen gruß gabriele

von Gabriele Kreh - am 03.08.2001 21:28

Re: Dosierungsabstand--an gabriele

hallo gabriele,
mein schlechtes gewissen plagt mich.werde dir noch mail schicken.
bis bald mami-maus

von mami-maus - am 03.08.2001 21:53
Hallo Frosch,

bei uns ist es auch sehr anstrengend, aber ich glaube es liegt einfach an den Ferien. Die Kleine sind so aus ihren "geregelten" Rahmenbedingungen raus. Langes schlafen, dann irgendwann frühstücken, mit Schlafanzug Frühstück oder auch ohne und so geht das den ganzen Tag weiter.
Ja und dann den ganzen Tag mit Mama zusammen.

ICH FREUE MICH WAHNSINNNIG AUF DIE SCHULE AM MONTAG ach das musste ich mal sagen. Da habe ich wieder etwas Zeit für mich:-))))))) So viele Smilie´s kann ich gar nicht malen wie ich es meine.

Aber irgendwie bin ich das Forum kenne und hier so viel Mut und Unterstützung bekommen viel ruhiger geworden, also noch mal Danke an alle!!!

Was ist den zur Zeit sonst noch so schwierig bei Euch? Vielleicht mag Du ja noch was berichten und es kann geholfen werden?

Übrigens nehme ich mir jeden Abend vor etwas gutes am Tag zu finden, egal was es war. Machmal ist es das ich mit meiner Freundin telefoniert habe, oder das etwas nettes im TV war, oder das Forum, es kommt auch vor das was mit Philip (7) gut war :-) und sogar mit meinem Mann:-))).
Egal sei es noch so klein ich freue mich darüber und dann kann ich einfach auch schon besser schlafen.
Viel Kraft, ich weiß wie Du Dich fühlst.

Herzliche Grüße
Uschi

von Uschi - am 04.08.2001 18:28

Re: Dosierungsabstand--an gabriele

Hi mami -mausi
lass dich bitte nicht von deinem schlechten gewissen plagen. hätte mich schon noch bei dir gemeldet. hatte aber versprochen dich auf dem laufenden zu halten.
da ich noch so zu sagen neu im internet bin könntest du mir vielleicht erklären wie wir uns per chat unterhalten können???????????????

von Gabriele Kreh - am 04.08.2001 21:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.