Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Meike, Silvia01, Hexe, Mimi, Friederike, Michaela, Gabriele Kreh, Wally, Yvonne König

Wer kann mir helfen?

Startbeitrag von Meike am 03.08.2001 16:24


Hallo ,




ich lese im Forum ja immer mit, aber nun habe ic´h mal wieder eine Frage.
Mein Sohn bekam immer Ritalin verschrieben. Heute war ich bei unseren Kinderarzt. Das ist eine Gemeinschaftspraxis. Und bei den Arzt wo wir sonst immer sind der ist zur Zeit im Urlaub. Aber egal. Also nun wollte ich ein neues Rezept mit Ritalin und der verschrieb jetzt nicht das Ritalin sondern das Medikinet. Ausser das es billiger ist , hat es wirklich die gleiche Wirkung? Ich bin jetzt bzw. wir sind jetzt etwas unsicher. Und bis mein Kinderarzt aus den Urlaub kommt dauert noch ganze zwei Wochen. Wer kann mir da genaures sagen ?
Wäre echt dankbar wenn wir jemamd den Unterschied erklären kann. Der Arzt sagte uns nur das er das verschreiben müßte.

Gruß Meike

Antworten:

Hallo, also bei meinem Sohn habe ich keinen Unterschied feststellen können. Es bekam auch erst ein Rezept Ritalin und danach Medikinet....aber ich habe schon gelesen das es auch Kinder gibt die unterschiedlich reagieren. Probier es doch aus. Du merkst selbst am Besten ob es die gleiche Wirkung hat und wenn nicht erkläre das dem Arzt!

Viele Grüße
Petra

von Hexe - am 03.08.2001 16:56
Hallo Meike

ich finde das unmöglich, das ein anderer Arzt Dir ein anderes Medikament aufschreibt. Ich würde das so nicht annehmen und auf Ritalin bestehen. Einen Wechsel zu Medikinet soll dann der "Richtige" Arzt bewirken, oder keiner!
Yvonne

von Yvonne König - am 03.08.2001 20:43
Das finde ich auch. Man muss das ausprobieren, weil manche Kinder unterschiedlich darauf reagieren. Und ein Arzt, der "nur" Vertretretung macht, sollte keine grundlegenden Veränderungen herbeiführen. Ich würde auch auf dem eingeführten Medikament bestehen.
gruss wally

von Wally - am 04.08.2001 16:04
Hy Wally und Yvonne,



das haben wir auch und darauf wurde uns erklärt das wir eben kein neues Rezept bekommen. Und das weitere mit unseren Kinderarzt zu klären sollen. Und der ist halt nun in Urlaub. Und zweitens wäre es ja egal was er nehme den es wäre ja das gleiche und die Krankenkasse würde das Ritalin nicht mehr bezahlen. Mir bleibt nichts anderes übrig als auf meinen KInderarzt zuwarten. Jetzt nehmen wir halt mal das neue und sehen wie es wirkt. Wir haben sowieso einen Termin im Sept. und werde meinen Kinderarzt darauf ansprechen.


Gruß Meike

von Meike - am 04.08.2001 19:55
Hallo Meike, soweit es den Wirkstoff betrifft hat der Arzt ja wohl auch recht. Ob es die Krankenkasse nicht mehr bezahlt steht woanders geschrieben...Aber vielleicht habt ihr ja "Glück" und es gibt keinen Wirkungsunterschied. Ich fide es zwar auch nicht richtig, dass er Euch einfach was anderes verordnet hat , aber er sitzt nun mal am sog. "längeren Hebel".

Viele Grüße und Erfolg wünscht
Petra

von Hexe - am 04.08.2001 20:41
Hallo Meike,

ich kann dir ein Lied davon singen.

Ich finde das eine Riesensauerei!

Ich glaube kaum, dass er das verschreiben muß, weil sonst niemand hier im Forum mehr das Ritalin bekommen würde.

Zweitens gibt es Unterschiede. - Auch wenn jetzt einige wieder meinen das Gegenteil behaupten zu müssen!!!

Zwei von meinen Kindern haben 1 bzw. 2 Jahre lang erst das Ritalin bekommen und dann auf einmal das Medikinet mit der Begründung es sei billiger und genau das gleiche. Das nahm ich dann so hin und dachte mir nichts dabei.

Dann begann meine Tochter auf einmal nur noch schlechte Noten nach Hause zu bringen. 5en in Englisch und Deutsch. Sie geht aufs Gymnasium hat sonst 2en und 3en geschrieben. Das schob ich dann auf Wachstumsschub und vergessene Medieinnahme in der Schule. Bis ich dann erstmals davon hörte, dass es Unterschiede im Verhalten geben soll. Außerdem wurde meine Tochter ganz pampig und aggressiv und mein Sohn weinte bei jedem Furz.

Dann habe ich die Lehrer nach dem Zeitpunkt der Veränderung im Verhalten gefragt und gleichzeitig wieder mit Ritalin begonnen eine Woche vorher. Nach weiteren 3 Wochen etwa bekam ich von einem Lehrer folgende Beurteilung, nachdem ich ihn bat, mir seine Beobachtungen (er macht sich grundsätzlich bei allen Schülern Notizen und konnte mir das anhand seiner Aufzeichnungen genau sagen) für meinen Arzt doch bitte mal schriftlich zu geben:

"...anbei übersende ich Ihnen ein paar Informationen über die Entwicklung von Annemaries Verhalten.

Auffällig für mich war, dass Annemarie etwa ab Mitte Februar (nach den Winterferien) wesentlich unruhiger, unaufmerksamer und teilweise auch zänkisch war.

Ihre Mitarbeit war sehr spontan und unkontrolliert.

Seit ca. 4 Wochen ist eine augenscheinliche Besserung eingetreten.

Sie ist ruhiger und aufmerksamer geworden.

Dabei arbeitet sie besonnener und erfolgreicher.

Bei weiteren Auffälligkeiten werde ich Sie verständigen.

Mit freundlichem Gruß "

Im nachhinein ärger ich mich tierisch über den Wechsel, da es bis auf 6 Wochen das ganze Schulhalbjahr betraf und sie jetzt viel nachholen müssen.

Die Psychologin, die mir sonst das Medikinet verschrieb, sagte auch, dass ihr nichts bekannt wäre, dass es anders wirkt und ich solle mich doch vielleicht mal an die Fa. Medice wenden, um vielleicht was in Erfahrung zu bringen. Gleichzeitig bekam ich drei Rezepte Medikinet. Eins für mich und je eins für die Kinder.
Am selben Tag hatte ich bei einem Kinderarzt den ersten Termin, nachdem ich erfahren habe, dass dieser sich auch mit ADS auskennt und der nur 10 Fahrminuten weg ist.
Dem erzählte ich auch mein Problem und er meinte, dass er auch nichts davon gehört hat, dass es anders wirken soll, hat aber auch nichts dagegen zu halten und meinte, dass wir das am einfachsten dadurch herauskriegen, dass er mir für beide Kinder das Ritalin wieder verschreibt und wir nach der Pckg.50Stück, sehen, ob es sich wieder verbessert hat.
Ich bekam also an einem Tag 3x Medikinet verschrieben von der einen Ärztin und 2 x Ritalin von dem anderen Arzt. Er meinte ich könne ihm ja das Medikinet vorbeibringen, damit er es weitergeben kann, aber ich sagte ihm, dass ich ja auf das Medikinet eingestellt bin und es auch aufbrauchen könnte. Und das war ok. Somit brauchte ich wenigstens jetzt 2 Monate nicht mehr so weit zu fahren. Muß aber jetzt am Dienstag mal wieder hin und werde ihr das dann auch so weitergeben.

Ich nehme von Anfang an Medikinet und weiß nicht, ob Ritalin bei mir besser wirken würde oder schlechter oder gleich.

Aber ich denke, wenn man länger auf ein Medikament eingestellt ist, ist ein Wechsel nicht zu raten, wenn man damit gut fährt.

Übrigens gehen da viele Meinungen weit auseinander. Die eine Apothekerin meinte, da gibt es keine Unterschiede, dass kann nicht sein. Eine andere Apothekerin sagte ganz überzeugt, dass es auf jeden Fall Unterschiede geben KANN. Da die Auflösung anders ist und jeder auf die Begleitstoffe anders reagiert, auch wenn sie keine eigene Wirkung haben und der Wirkstoff der gleiche ist. Das hätte man bei Diabetismedikamenten oder anderen auch ganz oft. Und in so einem Fall müssen das die Krankenkassen auch übernehmen, sagte sie.

Wenn du willst, drucke dir dieses Posting aus und gebe es dem Arzt als Beweis für eine mögliche Veränderung.
Ich würde weiter auf Ritalin bestehen, wenn er es schon länger bekommt und es nicht auf einen Versuch ankommen lassen. Dafür ist meiner Meinung nach während der Schulzeit das Risiko eines absackens viel zu groß.

Wobei ich jetzt bei den 2 Wochen nicht unbedingt einen Aufstand machen würde und abwarten würde, bis der andere Arzt wieder da ist. Außerdem hast du ja dann 14 Tage Zeit, schon evtl. Veränderungen festzustellen und kannst ihm die dann auch nennen. Wobei ich sagen muß, dass es mir weniger aufgefallen ist, als eben allen anderen, da ich die Möglichkeit nicht in betracht gezogen habe, dass es am Medikament liegen könnte.
Also gut beobachten und andere auch fragen wie Lehrer, Oma/Opa oder die ihn auch kennen. Vielleicht auch ohne das sie wissen, das er ein anderes Medikament bekommt.

Melde dich mal und viel Erfolg.

Liebe Grüße

Silvia

von Silvia01 - am 04.08.2001 21:36
hallo Meike,
medikinet ist sicher ein generika. das heist es wird nicht mehr von der ursprünglichen firma produziert die "ursprünglich" mal das patent auf ihr entwickeltes medikament hatten. so ein patent läuft nach einigen Jahren aus, und dann dürfen andere pharmazeutische firmen das medi auch herstellen und verkaufen. es beinhaltet die gleichen wirkstoffe. aber da die firmen jetzt nicht mehr wahnsinns gelder in die erforschung und entwicklung von ritalin stecken müssen, können sie das produkt billiger unter einem anderen namen auf den markt bringen. vergleich mal die waschzettel von ritalin und medikinet. du wirst feststellen das es sich wahrscheinlich um die gleichen inhaltsstoffe handelt.
gruß gabriele

von Gabriele Kreh - am 04.08.2001 21:48


Hallo Silvia,



es wäre schon Nett wenn du mir das Posting ausdrucken köntest. Klar werde ich das Medikinet jetzt ausprobieren was bleibt mir denn anderes übrig. Aber falls ich oder andere in unseren Umgebung was negatives merken würde möchte ich eigentlich schon gewabnet sein. Ich kann es mir nicht vorstellen das mein Kinderarzt mir das Ritalin nicht verschreiben tut, aber man weiß ja nie.Man kann mit ihm reden.Und auf den Beipackzettel stehen schon kleine Unterschiede zwischen Ritalin und Medikinet. Aber ich kann das nicht beurteilen ob es im Grunde ähnliche Stoffe sind. Mein Mann wollte auch schon Fr. Neuhaus anrufen aber die Praxis ist ja auch im moment zu. Jetzt las ich es halt auf uns zukommen und schau wie mein Sohn das andere Medikament annimmt.
Danke und einen schönen Gruß


Meike

von Meike - am 05.08.2001 14:56
Hallo zusammen,
Medikinet hat die gleiche Wirkung wie Ritalin. Medikinet enthält jedoch Maisstärke, Ritalin dagegen Weizenstärke.Hat mir mein Kinderarzt erzählt. Simon (7 Jahre)bekam zuerst Ritalin, da lief alles top. Dann bekamen wir Medikinet aufgrund der Sparmassnahmen der Krankenkasse verschrieben und der Junge hatte ständig Bauchschmerzen. Er lag dann wirklich mit Wärmflasche bei mir und hat gejammert ohne Ende. Als ich das meinem Kinderarzt erzählte, meinte er, wir probieren es noch mal mit Ritalin, halt wegen der Maisstärke. Und ......siehe da, alles ist wieder ok!! Das einzige, was jetzt noch nicht stimmt, ist die Einstellung, aber das kriegen wir auch noch in den Griff!!

Liebe Grüsse


Michaela**

von Michaela - am 05.08.2001 17:30

Medikinet ist ein Generikum

Hallo Meike,

erstmal kein Grund zur Aufregung: Medikinet und Ritalin enthalten den gleichen Wirkstoff in der gleichen Menge.

Die Hilfsstoffe sind ein bisschen anders.Bei den meisten Leuten soll sich das gar nicht auswirken. Mein Sohn nimmt Medikinet, ich nehme Ritalin. Ich teile meistens eine Tablette und gebe jedem die Hälfte. Unterschiede sind mir nicht aufgefallen.

Mein Arzt meinte auch, es sei "nur pschisch", also eingebildet, wenn Eltern Unterschiede bemerken. (Ich zitiere nur, bitte keine Diskussion darüber.)

Trotzdem gibt es Eltern, die andere Erfahrungen gemacht haben. Falls das bei euch auch so sein sollte, kannst du immer noch ein zweites Mal mit dem Arzt sprechen.

von Mimi - am 05.08.2001 20:17
Hallo an alle,

stimmt, der einzige Unterschied ist die andere Stärke. Und einige Kinder verarbeiten wohl vom Stoffwechsel her die unterschiedlichen Stärken anders. Gott sei Dank ist bei unserem Sohn Medikinet erfolgreich, da er grade wegen der Weizenstärke Ritalin nicht nehmen darf. Ritalin SR ist ja im Prinzip auch das Gleiche, nur als Retard, trotzdem hat es bei ihm so gut wie gar nicht gewirkt. Unser Kinderarzt meint auch, dass viele Kinder auf Medikinet nicht so gut reagieren und verordnet weiterhin hauptsächlich Ritalin. Viele Grüße, Friederike

von Friederike - am 07.08.2001 10:39
Hallo Meike,

ich meinte, du könntest dir das, was ich geschrieben habe markieren mit der linken Maustaste und dann auf das markierte Feld gehen und mit der rechten Maustaste drücken und dann auf drucken gehen.
Dann hast du es.

(Weil wenn ich es dir drucke, müßte ich es dir ja per Post schicken *ggg*)

Liebe Grüße

Silvia

von Silvia01 - am 07.08.2001 15:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.