Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Birgit R., heidi, Beate Mahr, Petra Schiffmann

Dosierungsprobleme??HILFE

Startbeitrag von Petra Schiffmann am 04.08.2001 12:24

Hallo
Ich habe schwere Probleme mit der Dosierung von Ritalin und weiß im Moment nicht wie ich es richtig mache. Mein Sohn 11 Jahre soll morgens 1 Rita und Mittags 1/2Rita bekommen. Wenn er 1 Rita bekommt sind die Nebenwirkungen ziemlich heftig und dann habe ich Bedenken und gebe ihm nur 1/2 Rita aber hierbei ist die Wirkung wesentlich schlechter. Hören die Nebenwirkungen wenn ich die ganze Rita durchziehe irgendwann auf oder bleiben sie immer bestehen???
Er bekommt die erste Dosis morgens gegen 6.00 Uhr und die nächste bekäm er dann erst um 13.30Uhr da er bis 13.00 Uhr Schule hat.
Ich freue mich über hilfreiche Tipps
Bis dann
Petra

Antworten:

Hallo Petra,

ich glaube der Abstand ist zu lang.

Felix auch 11 bekam vor den Ferien um 7.30 die 1.Gabe mit 1,5 T, dann um 11.00 die 2. Gabe mit 1 T und um 14.00 die 3. Gabe mit 0,5 .

Wärend den Ferien nach dem aufstehen und dann alle 3 Std. bis 16.00 Uhr.

Ab Montag ist bei uns wieder Schule , da wir er dann um 7.00 die 1. Gabe bekommen dann um 10.30 Uhr in der Schule und sofort wenn er um 13.30 heimkommt die nächste .

Wir bekommen so ( durch das ~~ ausschleichen ~~ ) auch keinen Rebound mehr was anfangs ein großes Problem war und die HA laufen auch gut.

Das sind meine Erfahrungen.

Lieben Gruß
Beate

von Beate Mahr - am 04.08.2001 14:04
Hallo Petra,

Ich denke Beate hat Recht. Der Abstand ist zu lang. Das normale Ritalin wirkt wirklich nur 3-4 Stunden.

Ich empfehle immer noch die Hinweise zur AKOS- Brille von M.Ryffel auf den Info-Seiten dieser homepage.

Jede Dosierung ist induviduell verschieden.
Mein Sohn bekommt z.B. eine Hochdosierung und unsere Tochter kommt mit ganz wenig Ritalin aus.
Hier kann man auch keine Empfehluing aussprechen, da man es einfach selbst erfahren muß.
Man darf auf keinen Fall zu früh aufgeben.
Mit der optimalen Dosierung sind wir immer noch beschäftigt, obwohl unser Sohn das Medikament seit ca. 7 Jahren medikamentös behandelt wird.

Liebe Grüße
Birgit R.

von Birgit R. - am 04.08.2001 14:34
Hallo Rechtschreibfehler,

es muß natürlich heißen: "obwohl unser Sohn seit 7 Jahren medikamentös behandelt wird".

Bitte um Entschuldigung
Birgit r.

von Birgit R. - am 04.08.2001 14:38
hallo Petra,
ich glaube auch, daß der Zeitabstand viel zu groß ist. Eventuell wäre auch Ritalin SR zu empfehlen. Der Rebound fällt weg und die Wirkung hält 6 - 8 Std. an
liebe Grüsse
Heidi

von heidi - am 06.08.2001 06:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.