Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
claudia, Bernhard, anne05, verena, Pia

Entlassungspapiere

Startbeitrag von claudia am 09.08.2001 15:56

hallo Forum
ich brauche eure hilfe !!!!!!
komme mit den entlassungspapieren meines sohnes nicht ganz klar.da stehen ein paar sachen drin die kann ich nicht verstehen ( eigentlich gehören die papiere auch dem kinderarzt )
was heißt :
Kombinierte Störung des Sozialverhaltens mit depressiver Störung ( ICD-10:F92,0)
Nichtorganische Insomnie (ICD-10: F51,0)
Sigmatismus interdentalis(ICD-10:F80,8)
multiplen Störungsbildes
adäquantes Trennungsverhalten
hypermotorische Unruhe, depressiv und regressiv
auditiven Merkfähigkeit
myofunktionelle Störung
konstanter konsequenter Sigmatismus interdentalis
So nun zu der Psychologischen Diagnostik
Patick erreichte bei dem durchgefürten K-ABC einen Gesamt-IQ von 82 (+/-9) bei einem angenommenen Konfidenzintervall von 95%.
Patrick kam in der Skala einzelheitlichen Denkens auf einen Standartwert von 77, in der Skala ganzheitlichen Denkens auf einen Standartwert von 86. Aufgrund der Ablenkbarkeit und seines unsicher provozierenden Verhalten spiegelt das Ergebnis nicht unbedingt die kognitiven Fähigkeiten des jungen wieder

aber ansonsten geht es meinem jungen echt gut !!!!!!!!!!!!!
nun bitte ich euch mir dieses kauderwelsch ein wenig zu übersetzen
danke claudia

Antworten:

Hallo Claudia,

hier das Abkürzungsverzeichnis von ICD 10.

Dann kannst du schon mal diese Zahlen entschlüsseln.

Mehr kann ich leider nicht sagen.
ICD Abkürzungen, Kapitel F.


von Pia - am 09.08.2001 16:05
Hallo Claudia!


claudia schrieb:
>
> hallo Forum
> ich brauche eure hilfe !!!!!!
> komme mit den entlassungspapieren meines sohnes nicht ganz
> klar.da stehen ein paar sachen drin die kann ich nicht
> verstehen ( eigentlich gehören die papiere auch dem kinderarzt )
> was heißt :
> Kombinierte Störung des Sozialverhaltens mit depressiver
> Störung ( ICD-10:F92,0)

Ist klar, oder (?): Gestörtes Sozialverhalten mit Depression

> Nichtorganische Insomnie (ICD-10: F51,0)

Schlafstörungen, die keine körperliche Ursache haben

> Sigmatismus interdentalis(ICD-10:F80,8)
Lispeln

> multiplen Störungsbildes

Vielfältige auffälligkeiten

> adäquantes Trennungsverhalten

angemessenes T.

> hypermotorische Unruhe, depressiv und regressiv
Bewegungsunruhe, wirkt dabei depressiv (regressiv ist mir jetzt zu schwierig, es kurz zu erklären)

> auditiven Merkfähigkeit

Merkfähigkeit, was Hören angeht (zB das Merken von telefonnummern)

> myofunktionelle Störung

??

> konstanter konsequenter Sigmatismus interdentalis

Wieder Lispeln

> So nun zu der Psychologischen Diagnostik
> Patick erreichte bei dem durchgefürten K-ABC einen Gesamt-IQ
> von 82 (+/-9) bei einem angenommenen Konfidenzintervall von 95%.

Ein IQ von 82 spricht für unterdurchschnittliche Leistungen, mit einer wahrscheinlichkeit von 95 % liegt der IQ zwischen 73 und 91. Vage , nicht wahr ;-)


> Patrick kam in der Skala einzelheitlichen Denkens auf einen
> Standartwert von 77, in der Skala ganzheitlichen Denkens auf
> einen Standartwert von 86. Aufgrund der Ablenkbarkeit und
> seines unsicher provozierenden Verhalten spiegelt das Ergebnis
> nicht unbedingt die kognitiven Fähigkeiten des jungen wieder


Dh: Die Leistungen könnten wesentlich besser sein, wenn er nicht so provozieren würde und konzentrierter sein könnte!

Klarer kann eine hyperkinetische Störung kaum dargestellt werden!


> aber ansonsten geht es meinem jungen echt gut !!!!!!!!!!!!!
> nun bitte ich euch mir dieses kauderwelsch ein wenig zu
> übersetzen
> danke claudia

Das war nur ganz kurz, vielleicht hat ein anderer mehr Zeit, manches ausführlicher zu erklären!



Bernhard
Was ist hks-ads?


von Bernhard - am 09.08.2001 16:09
hallo,
nur kurz in stichworten das, was nicht klar formuliert ist, die iq-test kann dir sicher anne besser erklären....



Nichtorganische Insomnie (ICD-10: F51,0) schlafstörungen ohne organische ursache, eg. seelisch bedingt

ICD-10:F80,8 ist lispeln
...

myofunktionelle Störung ist auch eine sprachstörung (genauer: eine störung der mundmuskelbalance)


grüsse,
verena

von verena - am 09.08.2001 16:11
Übrigens,

das IQ-Ergebnis halte ich für typisch. rein so auf dem Papier schaut es so aus, als ob der Junge unterdurchschnittlich intelligent ist; als Folge kommen dann viele auf eine Sonderschule.

Erst die begründung für die schlechten Leistungen geben den Hinweis auf ADS-H , bzw. Störung des Sozialverhaltens. Mit entsprechend wirksamer Therapie könnten die IQ-Leistungen sicher besser werden, und der verbleib auf einer angemessenen Schule ermöglicht werden.



Bernhard
Was ist hks-ads?


von Bernhard - am 09.08.2001 16:12
Hallo Claudia,

hier auf die Schnelle eine Auflösung der Kürzel
ICD-10 = Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, die mit Kürzeln wie F.. umschrieben werden.

F92 = Kombinierte Störung des Sozialverhaltens und der Emotionen (Störung des Sozialverhaltens mit depressiver Störung)
F51 = nicht-organische Schlafstörungen
F80 = umschriebene Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache
Sigmatismus interdentalis = Lispeln oder auch Stammeln

K-ABC = Kaufman Assessment Battery for Children (Individualtest zur Messung von Intelligenz und Fertigkeit bei Kindern)
Die K-ABC ist in vier Skalen gegliedert: "Skala einzelheitlichen Denkens", "Skala ganzheitlichen Denkens" (als Skalen intellektueller Fähigkeiten), die ja beide bei Deinem Kind gemacht wurden. Zur Bewertung hat Bernhard ja schon geschrieben.

Leider vermisse ich "Fertigkeitenskala" und "Sprachfreie Skala".
Steht auf dem Bericht davon denn nichts ...?
Hier erreichen die meisten ADSler nämlich weitaus höhere Werte ... da ihre Fähigkeiten meist auf anderen Gebieten liegen.
Und diese sollten normalerweise in eine vernünftige Diagnose einfließen ...
Schade - so siehst Du eigentlich nur das Negative bei Deinem Sohn ...

Frag doch einmal nach, warum diese beiden anderen Teile nicht gemacht wurden ... daran könntest Du (und auch der Therapeut etc.) nämlich wunderbar die Stärken Deines Kindes erkennen ... und die könnten entsprechend gefördert werden ...
So - mit den beiden durchgeführten Tests - sieht man leider nur die Schwächen.

Alles Gute und liebe Grüße
Anne05
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 09.08.2001 16:27
Hallo Pia, Bernhard, Verena und Anne05
Danke für die schnelle und nette Hilfe.
Hat mir sehr geholfen und gefallen. Nun kann ich etwas unternehmen und meinem Sohn helfen. Ich werde eure Übersetzungen beim nächsten Arzt Termin in der Tasche haben.
Claudia

von claudia - am 10.08.2001 19:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.