Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
pipi langstrumpf, Solveig, Mimi, anne05, Uschi, abra

wirkt RITALIN bei jedem ?

Startbeitrag von Solveig am 12.08.2001 08:51

Hallo,
kann mir jemand sagen , ob jedes Kind auf Ritalin anspricht oder gibt es Ausnahmen ? Gibt es dann noch alternative Medikamente ?
Und da wäre noch eine Frage. Im Forum las ich , daß Ihr es teilweise auch mit Kaffee, Cola oder Schwarzem Tee probiert habt. An einem ganz schlimmen Tag habe ich meinem Sohn einen Schwarzen Tee angeboten .
Der zeigte allerdings keine beruhigende Wirkung, eventuell sogar gegenteilig.
Läßt das schon Rückschlüsse auf Ansprechbarkeit auf Ritalin zu?
Momentan nimmt er nichts, wird aber auch erst 4 , daher die Frage sicher etwas voreilig.
Mache mir trotzdem Gedanken. Ihr kennt das sicher.

Bin dankbar für Eure Antworten !
Bis bald , Solveig

Antworten:

Hallo Soveig,

hat er den ADS und wurde das von einem Arzt bestättigt?
Uschi

von Uschi - am 12.08.2001 08:58
Hallo Uschi,
wir sind in Behandlung und unser Arzt im SPZ sagte .es kristallisiert sich deutlich
heraus. Er zeigt auch fast alle Symptome.
Solveig

von Solveig - am 12.08.2001 09:12
Auf dem Link untenfindest du Fragen und Antworten zur Behandlung mit Stimulanzien. (ADD-online ist übrigens auch sonst eine sehr informative Seite.)

Bei ungefähr einem Fünftel der Kinder mit ADS wirkt Ritalin nicht. Für diese Kinder gibt es andere Medikamente. Umgekehrt kann es durchaus sein, dass auch Menschen ohne ADS auf Ritalin positiv ansprechen.

Außerdem gibt es auch Kinder mit ADS, bei denen Verhaltenstherapie und/oder Elterntraining allein genügen. In diesem Alter wäre das ohnehin näherliegend.

Genau kann in diesem Alter ohnehin noch niemandsagen, ob das Kind ADS hat oder nicht.

Es gibt noch andere Medikamente, aber die bekommen eigentlich eher Kinder, bei denen Ritalin nicht wirkt.

Coffein - dann aber eher Cola als schwarzer Tee - beruhigt manche Kinder ein bisschen, andere werden aber noch aufgedrehter. Ich persönlich vertrage Ritalin problemlos, aber von viel Kaffee oder Tee bekomme ich schnell Herzklopfen und fühle mich überdreht.

von Mimi - am 12.08.2001 09:25
Hallo Solveig,

ja, es gibt ca. 20 % der Betroffenen, bei denen Ritalin nicht wirkt. Da gibt es dann alternativ einen Amfetaminsaft.

Das mit Kaffee, Tee und Cola ist schon richtig, enthalten diese Getränke doch Coffein, welches im Gehirn den Dopaminspiegel erhöht und somit einen ähnlichen Effekt hat wie Methylphenidat, der Wirkstoff in Ritalin.

ADSler neigen normalerweise dazu, den Mangel auszugleichen, indem sie instinktiv zu solchen Getränken greifen. Nikotin fällt da wohl in eine ähnliche Kategorie. Oder Energy-Drinks, die ebenfalls viel Coffein enthalten. Allerdings hat Coffein auch einige Nachteile, z.B. Herzrasen etc.

Beobachte doch einfach mal dein Kind, was es trinken möchte. Wünscht es denn öfter mal eine Cola oder ist das am Ende schon sein Lieblingsgetränk?

Schwarzen Tee mögen Kinder übrigens nicht so gerne. Schmeckt wohl zu bitter, nehme ich an. Bei uns wird Zitronentee getrunken, der ja auch schwarzen Tee enthält.

abra ;-)
ADS-Literaturtauschbörse


von abra - am 12.08.2001 10:50


Hallo Solveig,

also wir sind eine Familie bei der Ritalin nichts Gutes hinterlassen hat,da unsere Tochter Ritalin mit 5!! Jahren verschrieben bekommen hat.
Leider war ich zu der Zeit auf dem ADS- gebiet noch zu unerfahren um mich zu wehren.
Die Auswirkungen waren für uns schrecklich.Unsere Tochter wurde mich dem Nachlassen der Wirkung zunehmend Agressiver-leider auch autoagressiv-und nicht mehr steuerbar.
Heute weiss ich, das unsere Tochter viel zu jung war und man Ritalin frühestens mit 6 Jahren geben soll.Vorher sind die Nebenwirkungen noch nicht berechenbar.
Heute sollen wir es nochmal probieren aber wir haben einfach angst vor dem was dann wieder kommt.Und das nur weil es damals einfach zu früh war.

Viel erfolg ansonsten.
Gruß Alice

von pipi langstrumpf - am 12.08.2001 11:42

Re: wirkt RITALIN bei jedem ? - an pipi

Hallo Pipi,

m.E. war es bei Deinem Kind nicht nur zu früh ... das hört sich auch ganz so an, als ob die Dosis ganz und gar nicht gestimmt hat.
Das, was Du beschreibst, klingt nach heftigen rebounds ... wenn die Wirkung nachlässt, äußert sich die Problematik bei einigen Kinder sehr heftig - eben, weil die Dosis nicht richtig angepasst ist.

Ich kann Deine Bedenken zur nochmaligen Vergabe von Ritalin wirklich gut verstehen ... dennoch würde ich meinem Kind die Chance nicht verwehren, indem ich es noch einmal versuchen würde (mit dem absolut notwendigen _langsamen_ Einschleichen des Medikaments ...).

Ggf. solltest Du bei Deinem Arzt auch einmal die Vergabe von Amphetamin-Saft ansprechen ... dieser lässt sich noch genauer und individueller dosieren als Tabletten.

Ich wünsche Euch toi, toi, toi
liebe Grüße
Anne05
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 12.08.2001 11:55

Re: wirkt RITALIN bei jedem ? - an pipi


Liebe Anne 05,

Da die Dosis in einer Klinik angepasst wude,bin ich eigentlich der Meinung gewesen,daß die Dosis richtig angepasst war.

Alle Ärzte die ich auf die frühe Gabe von Ritalin angesprochen habe sind der Meinung es war zu früh.

Nun will ich unseren Arzt auf den Amphetaminsaft mal ansprechen.

Danke Gruß Alice

von pipi langstrumpf - am 12.08.2001 12:07

Dosierungsproblem

Hallo Pipi,

was du beschreibst sind rebounds. Das passiert, wenn die Einzeldoss zu hoch und/oder die Abstände zwischen den Gaben zu lang sind. Das weiß aber auch kein Arzt im voraus. Das kann man eigentlich nur ausprobieren. Wieso habt ihr ritalin in einer Klnik einstellen lassen? Eigentlich ist das überflüssig.

Im Normalfall bekommen Kinder unter 6 Jahren eher Amphetaminsaft. Gravierende Probleme scheint ihr ja zu haben. Manche kommen damit auch später besser zurecht.

Rebounds zeigen ja aber auch, dass das Ritalin eigentlich schon wirkt. Wenn ihr euch zu einem zweiten Versuch entchließt, würde ich darauf achten, dass ihr mit einer niedrigen Dosis anfangt und langsam steigert.

von Mimi - am 12.08.2001 12:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.