Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Corina, Jutta, Dagmar, Martina

ADS und Zahnarztangst

Startbeitrag von Martina am 13.08.2001 07:17

Hallo Forum,
mein Sohn (7) ist ein Hypie (getestet) und er hat fürchterliche Angst vorm Zahnarzt, obwohl er noch nie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Konnte er auch nicht, denn er macht ja den Mund nicht auf. Wir waren schon mindestens tausend mal beim Zahnarzt, auch bei verschiedenen, in Kindersprechstunden etc. etc. Als nichts mehr half, wurde ihm in der Kieferchirurgie unter Vollnarkose ein Backenzahn gezogen. Auch dies war ihm keine Lehre (man hätte den Zahn retten können, hätte er beim Zahnarzt mitgespielt). Zuhause ist er immer entschlossen und mutig, aber in der Praxis ist wieder alles vergessen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen und gute Tipps?
Denn mittlerweile sind wieder kariöse Zähne da, und wenn er wieder in die Kieferchirurgie muss, fehlen anschließend wieder welche. Man ist dort nämlich schnell entschlossen, was das Ziehen angeht.
Gruß
Martina

Antworten:

Hallo Martina,

das Thema Zahnarzt hatten wir gerade vor ein paar Tagen. Gib mal das Suchwort "Zahnarzt" oder "Spritzen" ein, so müsstest du es finden.
Dann kannst du schon mal stöbern :-))

Ich persönlich kann keine Erfahrungen zu dem Thema mitteilen. Wir haben super Glück mit dem Zahnarzt und meine Kids glücklicherweise keine Angst. *drei mal auf Holz klopf*

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 13.08.2001 11:25
Hallo Martina,

Hmmm, da sprichst Du was an.

Nein, meine Kids haben keine Angst, gehen auch regelmässig hin, aber ICH. Habe zur Zeit wieder seit 1 Woche Zahnschmerzen, stopf Tabletten in mich rein, aber zum Zahnarzt gehen...bloss nicht. Habe eigentlich auch keine schlechten Erfahrungen, schöre mir auch jedesmal, aber jetzt regelmässig....Pustekuchen.

Lieber ein Kind kriegen als einmal zum Zahnarzt *g*.

Ich glaube aber nicht, das es mit ADS zu tun hat, es halt eine Macke von mir. Man kann nicht alles mit ADS entschuldigen, jeder hat so seine Eigenheiten. Eine von mir ist halt der Zahnarzt.

meint Jutta

von Jutta - am 13.08.2001 12:33
Hallo Martina,
Dazu kann ich dir ein Erlebnis schildern.Meine Tochter(9) war im Mai beim Zahnarzt,da wurde festgestellt,dass die beiden Eckzähne gezogen werden müssen,weil die Neuen schon hinten rauskamen.Er hat dann beide Zähne vereist und wollte einen um den anderen ziehen(waren auch schon richtig locker),Vanessa hat um sich geschlagen,getreten und ist völlig ausgerastet,natürlich ist prompt der Zahn abgebrochen.Dann bekam Sie zwei Spritzen,und trozdem schrie sie wie am Spiess.Der Zahnarzt meinte es kann unmöglich weh tun,mit der Dosis legt er Erwachsene um.Wir mussten sie zu zweit festhalten,damit sie nicht den ganzen Stuhl zusammenschlägt,letztendlich war der Zahn dann draussen.Aber Vanessa war fix und fertig,hat gezittert wie Espenlaub und war anschliessend total apathisch.Was auch für uns heisst,für zukünftige Eingriffe in die Zahnklinik.Denn die Gefahr,dass sie einen Schock erleidet und kollapiert und dadurch ernsthafte Schäden davonträgt ist höher ,als das Risiko einer Vollnarkose.Zum Glück geht sie ansonsten gern zum Zahnarzt(natürlich nur wenn nicht gebohrt wird) und macht auch den Mund auf,aber es muss nicht immer Karies sein,ein Milchzahn der keinen Platz macht reicht auch.
Ich denke da gibt es auch keinen Tipp.In dem Moment wo Schmerzen angesagt sind ist die Panik stärker.Dann kommen die Stresshormone dazu und die Situation ist kaum noch zu kontrollieren.
Abgesehen, dass die meisten Zahnärzte das Theater nur einmal mitmachen,kann man in der Zahnklinik auf die Problematik hinweisen,und bitten dass der Zahn erhalten wird.So ist die Vollnarkose zwar ein Übel ,aber das kleinere.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit "dem Supertipp",bis dahin
viele Grüsse
Corina

von Corina - am 18.08.2001 23:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.