Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Antje, Dagmar, Corina, Jutta, Uschi

Hab auch mal eine Frage zu Ritalin SR

Startbeitrag von Antje am 17.08.2001 07:56

Hallo Ihr

Ist vielleicht etwas voreilig von mir, aber ich will mich schon mal eingehend
informieren für den Fall mich doch noch für Medikamente zu entscheiden.

Meine Tochter war evtl. mit bereits 1 1/2 Ritas (Gesamtdosis über den Tag verteilt)
überdosiert.
Mehr als 1/4 als Einzeldosis darf ich ihr anscheinend nicht geben.
Sollte ich nochmal einen Versuch mit dieser Dosis starten, dann möchte
ich es vorläufig der Klassenlehrerin nicht sagen,
weil ich sehen will ob es etwas bringt und sie es bemerkt.

Nun wird die Dosis aber sicher nicht die 4 Stunden in der Schule halten,
sie soll aber auch nicht bei nachlassen , wegen evtl.Rebound,
noch negativer auffallen.(Lisa)

Nun meine eigentliche Frage käme Ritalin SR nun überhaupt für Lisa in Frage??
Da sie ja nur normalerweise eine viertel verträgt.
Oder ist der Wirkstoff bei SR so gering das es gehen könnte?

Ich weiß das ist sicherlich schwierig zu beantworten,
aber vielleicht kann mir jemand doch etwas dazu sagen?

Liebe Grüße Antje

Antworten:

Hallo Anje,
vielleicht startest du an einem Wochenende?
Wie wäre das?
Grüße Uschi

von Uschi - am 17.08.2001 07:58
Hallo Antje,

ich kann Dir nur schildern, wie es bei uns gelaufen ist. Sohnemann bekam 1 normale Ritalin (10mg)am Morgen, sehr gute Wirkung. Gute leserliche Schrift, gute Konzentration, alles im dunkelgrünen Bereich. Aber leider hielt die Wirkung maximal bis Ende 3. Schulstunde, und der Rebound war heftigst. Dann auf SR + 1/2 normales umgestellt (25mg). Fazit= Wirkung eindeutig länger, aber nicht soooooo toll wie nur bei normalem. Jetzt ist alles im hellgrünen Bereich, also für uns besser da auch kein Rebound mehr.

Er bekommt jetzt mehr als die doppelte Dosis "auf einmal", aber die Wirkung tritt ja verzögert ein, also geht es.

Wie es allerdings bei Euch ist, da bin ich überfragt, denke aber, es wäre ja doch ganz schön viel. Die supergeringen Dosis, die ihr nehmt, da müsste es vielleicht doch einen leichteren Weg geben.

meint Jutta

von Jutta - am 17.08.2001 11:49
Hallo Jutta

Genau da liegen auch meine Bedenken, daß es dann doch zuviel Wirkstoff
auf einmal sein wird.
Obwohl ich natürlich auch nicht sicher sagen kann das Lisa`s Verhalten
unter "zuviel" Ritalin wirklich nur an einer Überdosierung lag.
Leider hat sie außerdem in den 3 Wochen "Probe-Rita" kaum noch genug
Schlaf bekommen, das könnte ebenfalls die vermehrte Agressivität
hervorgerufen haben.
Die Kinderärztin hielt dies ebenfalls für möglich sie wußte leider auch nicht
was wir nun machen sollen.
Außerdem hat sie in der kurzen Zeit 3 kg. abgenommen und das bei einem
Gewicht von sowieso nur 18 (mittlerweile 19,5),
da macht man sich natürlich auch Sorgen.

Im Moment kriegt sie leider auch wieder nicht genug Schlaf auch ohne Rita.
das ist sicher auch einer der Gründe, weshalb es zur Zeit so schlecht
bei ihr läuft.
Wenn sie doch bloß mal schlafen könnte :-(

Liebe Grüße Antje

von Antje - am 18.08.2001 11:24
Hallo Uschi

Die Idee ist sicher nicht schlecht.
Aber ich glaube kaum das die Ärztin ein Rezept über Ritalin SR
nur mal zu Probe aufschreiben wird.

Naja war ja auch erstmal nur so ein Gedanke, weiß selbst noch nicht so
genau wie ich das nun machen soll.

Medikamente ja?Medikamente Nein?
Bin halt immer noch hin und hergerissen.

Ich hatte mir das so vorgestellt, daß ich erstmal eine angemessene Zeit MIT
VT abwarte und wenn die Kinderpsychologin dann der Meinung ist
die VT "greift" nicht, dann doch Medikamente gebe.

Informieren möchte ich mich aber jetzt schon über Medis. damit ich dann
wenn es soweit ist nicht erst damit anfange und noch länger zögere.

Liebe Grüße Antje

von Antje - am 18.08.2001 11:32
Hallo Antje,
meine Tochter(9) bekommt seit einem halben Jahr auch Ritalin SR,morgens 2 Stück.
Damit kommt sie gut über den Tag,und die Wirkung klingt gegen 16.00 Uhr langsam aus.So, dass sie zwischen 20.00-21.00 ins Bett gehen kann.Es gibt auch Tage an denen es nicht so klappt, aber die haben andere Kinder auch.
Als Sie noch die normalen Ritalin bekam war die Dosierung 1,5-1,5-1 und da hatte Sie auch stärkere Einschlafprobleme. Meine Erfahrung ist,dass SR in der Wirkung schwächer sind,dafür aber gleichmäßiger. Einen Versuch wäre es wert.Und warum sollte dein Arzt es nicht zur Probe verschreiben?Ich denke ,die meisten kamen über das normale Ritalin zu SR und haben es ausprobiert,es klappt oder es klappt nicht.
Für den Fall,dass es nicht funktioniert,habe ich in der Apotheke gehört,würden auch Spezialmischungen angefertigt.Erkundige dich doch mal bei deiner Apotheke und deinem Arzt.
Ach ja, auch das mit dem Appetit ist unter SR besser,die nimmt Sie morgens zum Frühstück,das hat sie dann schon mal,und das Mittag- und Abendessen klappen auch toll.Das war mit den normalen Ritalin auch ein Problem.Morgens nichts gegessen,das Pausenbrot wurde gar nicht beachtet, das Mittagessen klappte nur dann, wenn wir die 2. Dosis eine Stunde Verschoben,das war aber dann für die Hausaufgaben zu spät, dafür hatte sie dann spät Abends regelrechte "Fressanfälle".

Das sind natürlich nur die Erfahrungen die wir gemacht haben,bei anderen Kindern kann die Sache ganz anders aussehen.

Corina

von Corina - am 18.08.2001 22:12
Hallo Antje,

wenn dein Kind so wenig Medikament braucht, dann ist es mit dem SR wahrscheinlich überdosiert. Die Ärzte sind ein bisschen vorsichtig SR zu verschreiben, wenn es wahrscheinlich ohnehin nicht gut wirkt, denn es bleibt einfach zu viel übrig, wenn es nicht klappt.

Versuche die Ärztin mal auf den Saft anzusprechen, der wirkt teilweise auch bis zu 8 Stunden und lässt sich feiner dosieren.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 19.08.2001 07:45

Re: an Dagmar

Hallo Dagmar

Die Idee mit dem Saft spukt auch schon eine Weile in meinem Kopf rum,
wollte erstmal eins nach dem anderen fragen, bevor ich Euch nerve :-)

Die Kinderärztin die damals Ritalin aufschrieb erzählte mir auch von einem
Saft, den sie aber nicht aufschreiben möchte da sie zuwenig darüber wußte.
Sie meinte das wäre ihr nichts sie möchte da lieber Ritalin aufschreiben.

Sie schien mir sehr skeptisch, vielleicht lags aber auch wirklich nur an
mangelnder Erfahrung-----obwohl sie die ja bei Rita eigentlich auch nicht hatte---

Kannst Du mir sagen welche Nebenwirkungen bei dem Saft auftreten können?
Ist da der Apetitmangel auch so groß und die Einschlafstörungen?

Wenn ich mich recht erinnere hatte ich gelesen das Deine Kinder den
Saft bekommen!?

Kannst Du mir was drüber sagen das wäre sehr nett von Dir.

Ich werde auch nochmal die Kinderärztin drauf ansprechen, vielleicht hat sie
mittlerweile mehr Erfahrungen ist ja schon 1 1/2 Jahre her.

Liebe Grüße Antje

von Antje - am 19.08.2001 10:36

Re: Danke Corinna für.......


Deinen Bericht. Im Moment verschlinge ich alles an Infos die ich
bekommen kann :-)

Liebe Grüße Antje

von Antje - am 19.08.2001 10:39

Re: an Dagmar

Hallo Antje,

der Saft ist ein Arzneimittel, das es nicht als Fertigpräparat gibt, sondern das als Rezeptur in der Apotheke hergestellt wird. Deshalb gibt es darüber nicht so viele Infos. Wenn deine Ärztin den saft erst mal nicht aufschreiben will, da ihr die Infos nicht ausreichen, finde ich das sehr verantwortungsbewusst. Vielleicht kann sie sich an einen anderen Arzt wenden, der sich schon besser auskennt. Gib ihr doch mal die Adresse vom BV-AH. Vielleicht können die einen Gesprächspartner vermitteln.

Der Saft wirkt bis zu 8 Stunden und ml-weise dosiert werden. Dadurch ist eine ganz feine Dosierung möglich. Der Wirkstoff wird langsamer aufgenommen und schleicht auch langsamer aus. Dadurch sind die Nebenwirkungen im allgemeinen geringer. Einen Reboundeffekt gibt es gar nicht. Die Appetitminderung und die Einschlafstörungen können aber genauso auftreten.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 19.08.2001 14:12

Re: an Dagmar

Hallo Dagmar

Da hab ich doch glatt gedacht Du redest vom Amphetamin Saft,
ich Schussel :-))

Wußte garnicht das es noch was anderes gibt.

Oder hast Du den doch jetzt gemeint?---grübel----
Meine nur weil ich davon ausgegangen bin das es den Amphetamin Saft
als fertige Lösung gibt.

Tschuldigung könntest Du mich nochmal aufklären nicht das wir von
2 verschiedenen Dingen gesprochen haben.

Ansonsten erstmal Danke für Deine Auskunft.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend
wünscht Antje

von Antje - am 19.08.2001 15:11

Re: an Dagmar..Nachtrag

Hallo Dagmar.

Hätte ich doch beinah jetzt vergessen.
Die Kinderärztin hat eine "Ansprechspartnerin" eine Ärztin die sich wohl
sehr gut auskennt.
Die hatte mal einen Vortrag gehalten über ADS an dem mein Mann und
ich teilgenommen haben.

Soweit ich mich jetzt erinnere sprach meine Kinderärztin auch davon,
das die Fr. Dr.H... einen speziellen Saft den sie selber zusammen stellt (?)
aufschreibt.

Und ich glaube genau um diesen Saft ging es den die Kinderärztin sich
nicht traute aufzuschreiben.
Ich hatte das bloß jetzt vergessen.

Die besagte Ärztin praktiziert wohl auch nicht mehr und von ihr hat meine Kinderärztin wohl einige Pat. übernommen.
(Das nur mal zur Info, den Namen kenn ich zwar , habe ihn aber mit Absicht
nicht vollständig hingeschrieben, weil ich nicht wußte ob ich das nun darf.)

So nun aber schluss :-)
nochmal liebe Grüße Antje

von Antje - am 19.08.2001 15:21

Re: an Dagmar..Nachtrag

Hallo Antje,

ja genau den Amphetaminsaft meine ich. Mir war nur das Wort zu lang ;-))
Den gibt es nicht als Fertigarznei.
Vielleicht ist das der Saft, von dem die andere Ärztin sprach, ich kenne keinen anderen Saft. Aber, ich weiß es natürlich nicht ;-))

Der Amphetaminsaft wird als Rezeptur aufgeschrieben, das heißt, der Arzt schreibst die Bestandteile auf ein Rezept und wie viel von was genommen werden muss. Die Zubereitung übernimmt die Apotheke, die wissen auch wie es geht ;-))

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 19.08.2001 16:19

Re:Danke Dagmar :-) O.T.

:-)))

von Antje - am 19.08.2001 19:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.