Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Josy, mami-maus, Andrea vom Pool, Pia

Paradoxe Medikamentenwirkung

Startbeitrag von Pia am 19.08.2001 07:49

Ich weiß nicht, warum gerade heute, aber mir ist da ein Gedanke gekommen.

Es wird ja oft diese paradoxe Medikamentenwirkung bei ADSlern erwähnt. Habe das aber mit mir nie in Zusammenhang mit zwei Erlebnissen gebracht.

Bin vor ein paar Jahren operiert worden, da ich mir das Bein gebrochen habe. Die Narkose bei der OP war problemlos, zumindestens weiß ich es nicht anders.

Der absolute Horror war die Zeit danach im Krankenhaus, da ich ständig Schmerzen hatte, trotz Schmerzmittel. Ich habe die Krankengymnastik verweigert, weil es sooo wehgetan hat. Der Arzt meinte "Nicht mal Kinder stellen sich so an wie Sie." - Na, danke, dachte ich mir.

Dabei bin ich wirklich nicht wehleidig, dafür war immer meine Schwester zuständig. ;-)

Und beim Zahnarzt kam es immer wieder vor, dass mitten in der Behandlung die Betäubung aufhörte und es wehgetan hat.

Auf welche Medikamente bezieht sich diese paradoxe Wirkung? Ich habe das immer mit Beruhigungsmiteln in Verbindung gebracht. Gilt das für Schmerzmittel auch?

Antworten:

bei Zahnarztspritzen

Das Nichtwirken von Zahnarztnarkosen kenne ich auch. Ansonsten reagiere ich nicht normal auf Praemedikationen (vor OP´s). Bei Rohypnol bekomme ich einen Lachflash nach dem anderen. Kannst Dir vorstellen, was das für ein Spass ist, mich so in den OP zu schieben. Bei Valium drehe ich völlig auf.


Andrea
ADS-INFOPOOL


von Andrea vom Pool - am 19.08.2001 15:08

Re: bei fieberzäpfchen und kopfschmerztb.

hallo pia,

besser spät als gar keine antwort.:-)

bei meinen kindern ist es so,das ich ihnen wenn sie fieber(ist dann fast immer sehr hoch39-40`C)hatten
pharazetamol(soll keine werbung sein,piep)gegeben und dann sollte normalweise beruhigend wirken und das sie dann mal schlafen.aber nein meine ind dann noch flippiger und unruhiger geworden.seit ein paar monaten nehmen meine kids dann paedisup k (piep)und dann kommen sie dann mal zur ruhe und ich auch;-).


ich hatte mal abends solche kopfschmerzen und ich hatte nur noch vivimed+coffin(piep)da.was sollte ich machen,in der apoteke sagen man mir:"denken sie daran ja nicht abends nehmen sonst könnte man nicht schlafen".mensch,mein schädel platze mir bald,ich man 1 und was war meine kopfschmerzen wurden etwas besser und nach 1.stunde habe ich noch eine genommen und ich bin auch als bald eingeschlafen.da wusste ich noch nichts von ads und ich habe schon gedacht,komische wirkung haben die tabletten aber.

gruss mami-maus

von mami-maus - am 20.08.2001 09:03

Re: bei fieberzäpfchen und kopfschmerztb.

Hallo mami-maus!
Paracetamol beruhigt aber nicht, sondern hilft gegen Fieber und Schmerzen. Vielleicht sind deine Kinder deshalb lebhafter, weil es ihnen dadurch einfach besser geht?

von Josy - am 20.08.2001 21:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.