Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
karo, Ingeborg, Dagmar, Kornelia, Michaela, Hoschi, Hexe

gibt´s nicht ! - was tun ???

Startbeitrag von karo am 20.08.2001 07:34

Hallöchen,
bin mit den erziehern im kindergarten nicht zufrieden. beim letzten eltern-
sprechtag nahmen sie meine sorgen nicht ernst, die infos, die ich über ads
weitergebe kommen auch nicht an . das war schon deprimierend. doch nun
mußte ich auch noch erfahren, dass bei einem gespräch zwischen den erzieherinnen und einem anderen elternpaar
(mit einem adhs-kind), das diesen eltern mitgeteilt wurde , dass
unser sohn ja auch ads hat. waaaaaaassssss??? kann das sein ???

von der schule weiß ich, daß anderen eltern gegenüber so eine art
schweigesplicht herrscht.

den kindergarten wechseln geht und wollen wir nicht. unser sohn fühlt sich
dort wohl, hat freunde. er hält die regeln dort ein. er hat sein letztes jahr dort.

oh mann....... was tun ???

Antworten:

hallo karo,

wenn ich das jetzt richtig verstanden habe akzeptieren die erzieherinnen bei dem anderen kind die diagnose ads und bei deinem nicht oder wie ??

auf die schweigepflicht würde ich diese sogenannten erzieherinnen wohl noch mal konkret hinweisen....(man hab ich ein glück mit meinen)

ich glaube ich würde für das jahr den kiga nicht mehr wechseln denn allen anschein nach hat dein kind da wohl keine probleme.

ich kann dir nur raten dich nicht weiter über diese leute zu ärgern. wer nicht will der hat schon wa? so lange sie nicht total überfordert sind mit deinem und alles seinen geregelten gang geht und dein kind sich wohl fühlt würde ich einfach alles so belassen.

im kommenden jahr würde ich allerdings abchecken, ob die lehrer in der schule auch so weldfremd sind.

liebe grüße hoschi

von Hoschi - am 20.08.2001 10:29
Hi, nun gut, richtig ist es icht das die Erzieherinnen sich da als Auskunftsdatei betätigt haben...DAS find ich persönlich aber nicht mal so schlimm....Weit aus schlimmer find ich wenn Deine Infos nicht beachtet werden und offensichtlich ein Desinteresse da ist:-((((

Petra

von Hexe - am 20.08.2001 10:54
Hi Karo,

es ist wirklich traurig. Fast genauso ging es mir im Kindergarten mit unserem Sohn. Ich habe so viele Gespräche mit der Kindergärtnerin geführt, dass ich es hinterher so richtig leid war. Habe es dann auch aufgegeben. Bei Simon hat mich die Kinderpsychologin schon mit 2 Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass ADS wahrscheinlich vorliegt. Er hatte besonders Probleme im sozialen Bereich, daraufhin habe ich schon mit gerade drei Jahren einen KGplatz erhalten.

Von den Erzieherinnen konnte ich mir tausendmal anhören, ich wäre nicht konsequent genug, er wäre absolut unauffällig usw. Dabei hat er fast nur bei den Erwachsenen gesessen und mit Ihnen geredet. Das war und ist seine absolute Stärke. Er malte nicht, bastelte nicht, Legos waren uninteressant. Gruppenspiele fand er schlichtweg Ätzend. Aber er war ja unauffällig!!

Hoffentlich wird es bei euch in der Schule besser und iht stosst auf Lehrer, die ein offenes Ohr haben. Ich halte euch die Daumen, denn auch bei uns hat sich alles zum positiven entwickelt.

PS: Selbstverständlich unterliegt dass, was du den Erziehern sagst, der Schweigepflicht.

Michaela*

von Michaela - am 20.08.2001 11:44
Hallo Karo.

Ich finde das echt einen Hammer, bei deinen Kind akzeptieren sie das nicht und dann tragen sie es aber trotzdem anderen Eltern zu. Du kennst die Erzieherinnen, mit denen würde ich echt mal ein ernstes Wörtchen reden. Das ist doch sonst kein Vertrauensverhältnis.
Bei uns habe ich festgestellt, daß manche Erzieherinnen glauben, sie wären weiß Gott was und wir Eltern sind ja nur pateiisch.

Liebe Grüße

Kornelia

von Kornelia - am 20.08.2001 11:44
Hallo Karo,

das gleiche ist uns sogar in der Schule passiert, ich teilte der Lehrerin auf dem Elternsprechtag ( denke, dass ist eine vertrauliche Sprechstunde) die Diagnose u.s.w. mit und am nächsten Tag kommt Arne in die Schule und der Junge, dessen Mutter nach mir in der Sprechzeit war, rief von weit her,
"Arne, nimmst du auch Ritalin?".

Was meinst du, was wir für einen Hals hatten, ich schrieb der Lehrerin einen Brief, keine Reaktion, auf dem nächsten Sprechtag wurden die Termine versehentlich doppelt vergeben, also für mich keine Zeit!!!!!!!!!!

Dann kam es wieder ins Lot, sie nahm sich auf einem Sonntag nach einem ADS-Bericht im Fernsehen Zeit für ein langes Gespräch.

Auf jeden Fall würde ich den Kindergarten auf diesen Missstand ( oder Mißstand?)hinweisen.
Ich drücke dir die Daumen, für ein erfolgreiches Gespräch.

Gruß Inge

von Ingeborg - am 20.08.2001 11:48

Re: gibt´s nicht ! DANKE an alle

Hi,

danke Euch allen !!!

Werde auf jeden Fall ein Gespräch mit den Erzieherinnen suchen,
damit so etwas nicht nochmal vorkommt !!
Vielleicht kapieren die ja das *g* :-))

Und ich hoffe wirklich, daß unser zukünftiger Lehrer nächstes Jahr
offener und interessierter ist.

Viele liebe Grüße
Karo

von karo - am 20.08.2001 11:56
Hallo Karo,

habt ihr zwischenzeitlich eine Diagnose? Das könnte die Akzeptanz der Erzieherinnen erhöhen.

Nun da die Schweigepflicht nicht eingehalten wurde, weißt du ja auch von dem anderen ADS-Kind. Vielleicht könnt ihr zwei Mütter euch zusammentun und zusammen was bewirken.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 20.08.2001 14:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.