Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kerstin, Wally, Monika, Fleurie

Jugendreisen für ADS-Kid's?

Startbeitrag von Kerstin am 21.08.2001 11:47

Ich habe einen 10-jährigen Sohn. Ich wollte ihn dieses Jahr mit einer Jugendgruppe in die Ferien schicken. Zu meinem Entsetzen mußte ich aber leider feststellen, daß ihn keine Gruppe ohne weiteres mitnehmen wollte, weil er hyperaktiv ist und Ritalin bekommt. (Er wurde deshalb sogar von der Klassenfahrt ausgeschlossen!) Die Begleitpersonen wollten nicht die Verantwortung übernehmen.

Vielleicht kennen Sie ja eine Jugendgruppe oder einen Verein, mit dem er ein paar Tage verreisen kann. Er würde sich bestimmt riesig darüber freuen.

Ich bedanke mich im voraus für Ihre Bemühungen!

Antworten:

Hallo Kerstin,
unser Sohn Jan wird im September 9 Jahre. Er hat mit dem Deutschen Roten Kreuz in Otterndorf diesen Sommer
14 Tage Urlaub gemacht. Seit Oktober letzten Jahres nimmt er Ritalin und kommt in der Schule besser zurecht. Dieses Medikament haben wir lt. Absprache mit dem Arzt auch in den Ferien nicht abgesetzt.
Seit einigen Monaten bekommt er mittags die 2. Tablette, damit er seine Schularbeiten machen kann.
Der Urlaub hat ihm größtenteils gut gefallen, jedoch hatte er immer wieder Probleme (lt. Betreuer), sich an bestimmte Regeln zu halten. Dieses wurde dann so extrem, daß die Betreuer sich überfordert fühlten und ihn vorzeitig nach Hause schickten. Er möchte nächstes Jahr wieder fahren, weil das Ferienprogramm wirklich toll ist. Ich hoffe, es klappt.

von Monika - am 21.08.2001 13:08
Liebe Kerstin,
unsere Tochter (jetzt 14) ist oft und jedesmal sehr gerne nach Wolfstein, Rheinland-Pfalz, gefahren. Dort ist ein "CJD-Dorf ", wo Kinder bis 14 J. während der Sommer-Ferien in Rheinland Pfalz Reiterferien machen können. Weiß nicht ob Dein Sohn pferdebegeistert ist? Naturgegeben sind wo Pferde sind die Mädels in der Überzahl, aber man trifft auch Jungs an.
Wir haben nur sehr positive Erfahrungen mit den Ferien da gemacht, die Medi-Gabe wurde auch überwacht/nachgehalten.
Sehr schöne Freizeiten verbringt sie auch seit 5 Jahren mit den Pfadfindern!
Liebe Grüße und Erfolg bei der Suche:
Fleurie

von Fleurie - am 21.08.2001 14:46
Hallo Kerstin,
wo wohnt ihr denn. Meine Tochter hat schon einige Freizeiten mitgemacht, mal mit besserem, mal mit schlechterem Ergebnis. Aber dass sie jemand nicht mitnehmen wollte, hab ich noch nicht erlebt. Naturgemäß war ich mit der Freizeit zufriedener, wenn es ihr nicht so sehr gut gefallen hat (weil die Betreuer konsequent waren und nicht so viel "los" war - in ihren Augen) bzw. umgekehrt. die Freizeitveranstalter sind ja meist örtliche Verbände oder Gruppierungen, deshalb meine Frage nach eurem Wohnort.
Es hat auch unterschiedlich geklappt mit der überwachung der Medikamentengabe.
gruss wally

von Wally - am 22.08.2001 17:09
Hallo Wally,

wir wohnen in Meerbusch und ich habe den fehler gemacht zu ehrlich damit umzugehen. ich habe von vornerein gesagt was los ist und da haben die meisten Panik bekommen. für meinen kleinen war das ein schei...gefühl und hat ihm weh getan. In derr beziehung weiß ich ehrlich mal nicht weiter....

Gruß Kerstin

von Kerstin - am 23.08.2001 07:19
Hallo Kerstin,
in euren Gegend kenn ichmich in dieser Beziehung leider auch nicht aus. Aber das ist doch in der Nähe von Düsseldorf, oder? Also hier bei uns in Stuttgart gibt es jede Menge Freizeitangebote von fast allen Kirchengemeinden, Trägern der freien Wohlfahrtspflege und alles mögliche sonst. Hier ist z.B. eine Freizeit ganz gut, bei der vom Roten Kreuz Behinderte und Nichtbehinderte miteinander fahren. Da sind dann auch entsprechend kompetente Betreuer dabei. Bei uns gibt es vom Stadtjugendring eine Zusammenstellung der ganzen Freizeiten. Frag doch mal bei euch bei der Stadt oder Jugendamt oder so.
Es gab in diesem Sommer eine Freizeit speziell für ADSler. Die war aber schw....-teuer. Wenn es dich trotzdem interessiert, müsste ich mal suchen, wo ich das habe, dann meld dich nochmal.
Ansonsten frag ich beim Veranstalter nach dem Betreuerteam und nimm vorher Kontakt mit dem Leiter auf und mach mir einfach ein Bild davon. Leider sind bei vielen Freizeiten nur sehr junge Betreuer dabei, da muss man dann einfach schauen, was man für ein Gefühl hat.
Ich habe teils vor der Anmeldung über ADS gesprochen, teil erst nach der Anmeldung, versuche es aber so zu formulieren, dass ich sie nicht allzusehr erschrecke. Allerdings ist meine Tochte nicht hyper, aber sehr impulsiv und auf "kicksuche".
Ich habe aber auch inzwischen ein Stück weit gelernt, auch in dieser Hinsicht mal fünf gerade sein zu lassen und es eben zu nehmen, wie es kommt. Wie bereits gesagt, es war mal besser, mal weniger gut.
ich hoffe, du findest etwas, denn ich finde es sehr hilfreich, wenn wir mal eine Zeit lang Ruhe voreinander haben.
Gruss Wally

von Wally - am 23.08.2001 21:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.