Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hexe, Susi, Kerstin-Patricia, Dagmar, Maximilian

Bin ich zu empfindlich...?

Startbeitrag von Hexe am 30.08.2001 06:10

Hallo Leute;-)

Ich hab da eine Frage. Heute wird in unserer Tageszeitung, im Zusammenhang mit Gründung einer SElbsthilfgruppe, über ADS-H etc. informiert.

Die Infos an sich sind gar nicht schlecht, recht realistisch und informativ.

Es wird auch auf diese und andere Seiten im Netz hingewiesen...

Wo nun mein Problem ist? Naja die Überschrift ist mein
Problem, groß und in schwarzem Fettdruck sthet da:

"Hilfe für die schrecklichen Kinder"

Ich war geschockt, mein Mann meinte, vielleicht sollten wir das doch nicht allen sagen, vor allem nicht in der SChule....denn mit dem Titel ist ja doch dann unserer an allem Schuld:-(...obwohl er das Symptom " kein gutes Sozialverhalten" überhaupt nicht hat und auch icht agggressiv ist.

Reagieren wir über?

Viele Grüße
Petra

Antworten:

Hi Petra,

welche Tageszeitung ist das?

Mich würde der Artikel interessieren.

Gruß
maximilian
Infoseiten ADS SHG Köln


von Maximilian - am 30.08.2001 07:07
Hallo Maximilian, es ist die Hersfelder Zeitung.

Habe inzwischen auch mit jemandem von der Gruppe gesprochen und erfahren, das die Schreiberin, es ganz bestimmt nicht bös gemeint hat. Sondern sehr interessiert und hilfreich war...Der Artikel war ja auch ok...nur die Überschrift ,achte mir hat ein Prob;-)

Aber vielleicht bin ich ja wirklich zu emfindlich:-)))

grüß mir Köln ( Braunsfeld, wenn du vorbei kommst*ggg*)

Petra

von Hexe - am 30.08.2001 07:17
Hallo Petra,

ist schon hart die Überschrift, schon allein deshalb, weil die Hypos ja meistens nicht "schrecklich" sind.

Aber eins erreicht diese Überschrift- es werden mehr Leute aufmerksam und lesen es! Einfach nur "ADS" oder "Zappelphillip" reißt doch keinen mehr mit.

Ich glaube kaum, dass es böse gemeint ist.

Gruß
Susi

von Susi - am 30.08.2001 07:37
Hallo Susi,

ich glaub auch nicht das es böse gemeint ist...aber die Reaktionen die darauf kommen werden...*seufz*

" Siehst Du, es liegt doch meist an Deinem Kind - schließlich hat es ADS und ist ein schreckliches Kind"

Diese Aussage einer Bekannten...wenn auch vielleicht eher scherzhaft gedacht, hat mich schon nachdenklich gemacht...

Gruß Petra

von Hexe - am 30.08.2001 11:24
Hallo Petra,

klar ist schwierig, aber gerade da versuch ich zu lernen "drüberzustehen".

Die Leute kennen meine Kids nicht, kennen nicht deren grenzenlose Phantasie, diese besondere Liebe, ihre Fähigkeiten.

Die sehen sowieso nur was sie wollen.

Und eigentlich ist es doch egal ob dann gesagt wird "Hach- dieses schreckliche ADS Kind" oder "Ach- dieses schreckliche schlechterzogene Kind"

Wir werden es leider immer wieder zu hören kriegen :-(((

Grüße
Susi

von Susi - am 30.08.2001 11:32
Hallo Petra,

mir tun solche Überschriften auch weh. Natürlich haben meine Kinder Schwierigkeiten und oft sind sie auch schwierig. Aber schrecklich? - Nein!!

Das ist so negativ wertend und wirft ein wirklich falsches Bild auf unsere Kinder. Unsere Kids sind extrem hilfebedürftig, aber will jemand einem schrecklichen Kind helfen?

Ich denke, wir reagieren so sensibel, weil wir unsere Kids lieben und annehmen wie sie sind. Da brauchen wir niemanden, der sie so abwertet. Ob ich mich je daran gewöhnen werde weiß ich nicht. Ich weiß gar nicht, ob ich es wirklich will.

Liebe Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 30.08.2001 16:36
Hi:-) Gesprächsfetzen eines Elternabends:

Lehrerin: Heute war ein Artikel über ADS in der Zeitung. Vielleicht sollte man das auch mal mehr beachten....

Eine Mutter: Naja, aber SO ein Kind gibt es ja in unserer Klasse nicht.

Lehrerin : lächelt und zuckt mit den SChultern meint: Na ja, die SChulen haben sich mit sowas auch noch nicht befasst, war nicht nötig.

Die Mutter: Naja, WARUM gab es sowas denn früher nicht.

Ich : doch das gibt es schon sehr lange...noch nie Zappelphillip im Struwelpeter gelesen. Aber eigentlich heißt ADS - das es sich um eine Konzentrationsschwäche handelt. Ein ADS -Kind hat natürlich nciht immer alle beschriebenen Symptome.

Die Mutter: Ach, das ist überhaupt so eine Sache. Da geben sie den Kindern Betäubungsmittel damit sie nicht mehr nerven und schrecklich sind. Konzentrationsschwäche haben alle Kinder, das muss man nicht behandeln.

Beim Fußball haben wir auch eine, die sagt das ihr Kind viel bessere Noten hat seit es die Tabletten nimmt. So ein Quatsch.

Aber SO ein Kind haben wir ja nicht in der Klasse.

Ich ( denn mir platzt der Kragen) : Doch wir haben so ein Kind in der Klasse : MEINS!

-------Schweigen im Klassenraum------

Gruß Petra

von Hexe - am 30.08.2001 20:11
Hallo Hexe,

ich arbeite in einer Fachzeitung für Kardiologie.

Was meinst du was hier manchmal für Überschriften verwendet werden.
Sie sollen nur die Leser anlocken und sind deshalb manchmal "echt daneben"!

Denk Dir einfach "Was für Blödmänner" und vergiss diesen Scheiss!

Gruß
Kerstin

von Kerstin-Patricia - am 31.08.2001 09:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.