Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulli, Hexe, Sabine, Mona

ADS oder sind wir doch Schuld?

Startbeitrag von Mona am 31.08.2001 20:43

Hallo an alle die uns Tips geben können,

unsere Tochter ist jetzt 7 Jahre alt und hat vom 1. Schultag an Probleme.
Sie war immer anstrengend und nervig, aber seit Schulbegin waren der Stress erst recht da. Lange Rede kurze Sinn lt. unserer Kinderärztin hat sie ADS und wir sollen Ritalin einsetzen. Aber wir sind noch unsicher. Was Tun ???????
Wer hat TIPs ????????

Bis dann
Mona

Antworten:

Hallo Mona!

Ich kan gut nachempfinden, wie Ihr Euch fühlt! Auch wir waren in dieser Situation. Wir haben uns nach langem Zögern und langen Kämpfen (die zum großen Teil leider unser Sohn ausführen mußte) für das Medikament Ritalin entschieden.

Ihm hat es geholfen! Und doch werden wir immer nach anderen Wegen suchen.

Tipps? Hört auf Euren Bauch! Geht nach Gefühl! Und wenn Ihr trotzdem unsicher seid startet einen Versuch. Dieses Medikament verabschiedet sich nach 6 Stunden völlig aus dem Körper und ist JEDERZEIT wieder absetzbar!

Alles Gute

Sabine

von Sabine - am 31.08.2001 22:00
Hallo Mona, wenn die Diagnose steht und ihr Eurem Arzt vertraut, dann hört halt drauf was als Behandlung empfohlen wird. Und gebt Euch und dem Kind die Chance...

Viele Grüße
Petra

von Hexe - am 01.09.2001 09:54
Liebe Mona,
meine Tochter ist jetzt 10 und nimmt seit anfang Juni Ritalin. Ich habe mich auch lange gesträubt, auch seit Ihrem 7. Lebensjahr, und sie hat sich so durchgeschlagen. Das Ritalin vollbringt zwar keine Wunder, aber es gibt ihr zumindest etwas Hilfe wenigstens im Unterricht klarzukommen. In der Beziehung zu anderen Kindern hat sie schon genug Probleme. Wenn es dann auch noch schulisch nicht klappt ist sie vollkommen am Boden. ES war sehr schlimm für sie immer in der Schule das Gefühl zu haben ich kann nichts. Sie war das glücklichste Kind als sie in Mathe nach 4 Jahren Schule ihre erste(!!) 2- geschrieben hat. Mir waren ihre Noten nie soo wichtig, aber sie hat sich gnadenlos daran gemessen. Als irgendwann von ihr kam "ich kann doch eh nichts, ich bin doch eh dumm.." haben wir es dann doch mit dem Medikament versucht.

Ihrer Lehrerin damals habe ich Seiten aus dem Buch von C. Neuhaus "Das hyperaktive Kind und seine Probleme" kopiert. Davon haben dann beide Seiten sehr profitiert, denn lt. Aussage der Lehrerin war sie zum Thema ADS noch ohne Erfahrung.

Alles Gute für Euch wünscht Ulrike

von Ulli - am 01.09.2001 17:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.