Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Angel, Yvonne König, Ulli, Uli, Uschi, Anita Höhn aus Bamberg, Sabine

Was mache ich, wenn mich die Kraft verlässt???

Startbeitrag von Sabine am 31.08.2001 22:07

Hallo,

unser ADS/H - Kind (was für ein fürchterlicher Ausdruck) ist jetzt 11 Jahre. Er ist der Mittlere von 3 Kindern. Der Große (14) ist mitten in der Pubertät mit allen Auswüchsen. Die Kleine (2) super im Trotzalter. Und unser Süßer mit allen Sorgen und Ängsten (sowohl seine als auch unsere) mittendrin!

Was macht IHR, wenn Euch Kraft und Mut verlassen???

Bin nur ich manchmal am Ende? Gibt es noch andere Eltern, die - bei aller Liebe - manchmal das Bedürfnis haben alles hinschmeißen zu müssen?

Hört das irgendwann auf?

Sabine

Antworten:

Hallo Sabine,

nein es geht Dir nicht alleine so.
Viele haben das Problem, nur denke ich, dass es in dieser wunderbaren Welt so selten laut gesagt werden darf. Es ist ein Tabuthema.

Mir ging das auch so und ich habe in der Öffentlichkeit meine Wut nicht ausgesprochen.
Kriegen wir nicht auch jeden Tag vom Fernsehen mitgeteilt, saubere Wohnung gut gekleidetet Kinder ( auch gut erzogen) die mit bunten Bändern durch die Wiesen und den riesen Garten nach Lust und Laune toben.
Also bis vor 1 Jahr hatten wir keinen Garten und vor 4 Jahren haben wir in der Stadt gewohnt.
Wie gesagt ich habe auch geschwiegen, bis ( ich habe es schon mal erzählt) eine andere Mama sagt " ohhh, ich habe ersthaft darüber nachgedacht mein Kind aus dem Fenster zu schmeißen! Soll ich das Fenster lieber öffnen oder zu lassen, was tut mehr weh???"
Ja wir lachten dann und ich habe zum ersten Mal verstande, dass zu Mutterliebe auch Mutterhaß gehört. In mir regt sich gerade das Gefühl, Du musst sagen , dass Du Dein Kind liebst, aber warum? Machmal da bin ich so sauer auf ihn, dass ich ihm den Hals umdrehen könnte, aber dann. Wenn er so schlafttrunken mich mit seinem dünnen Ärchen zärtlich in den Arm oder auch "Schmitzkasten" nimmt, dann weiß ich, dass es nichts aber auch gar nicht schöners gibt. Vielleicht habe ich dann für ein paar Tage einen steifen Nacken, aber das gute Gefühl ist in mir drin.
Oh man, dass wurde ja schon sehr dramatisch heute morgen.

Wenn mich so die Kraft velässt, dann suche ich mir was was mir gut tut. Egal was es ist. Ein warme Badewanne, oder einbischen TV schauen, oder ein Stück Schoko:-))) und abends überlege ich, was war heute gut, sei es noch so klein, machmal ist es, dass ich mit einer Freundin gesprochen habe, aber immer öffter ist es, dass ich mich mit Philip gut vertragen habe.
Ich drücke Dir die Dauem, dass Du Dein Kraft wieder findest
Herzliche Grüße Uschi
Uschi

von Uschi - am 01.09.2001 05:57
Hallo Sabine,
Mir geht es auch öfters mal so. Ich denke ADS ist schlimm, aber wenn man mehr Kinder hat noch schlimmer. Mein Sohn ist 9 und hat ADS dann habe ich noch 2 Mädels (8,3) die natürlich nichts lieber tun als ihren Bruder zu ärgern und aufzuziehen was Sie alles besser können. Mir reisst in letzter Zeit auch immer öfter der Geduldsfaden, momentan haben wir auch wieder ein Tief. Ich hoffe auch das endlich die Schule wieder anfängt, damit man einfach mal wieder mal so richtig durschnaufen und neue Kraft schöpfen kann.
Am Montag kommt die kleinste zum ersten Mal in den Kindergarten und ich glaube ich freue mich mehr als Sie darauf.
Schöne Grüße Anita

von Anita Höhn aus Bamberg - am 01.09.2001 12:53

Re: Was mache ich, wenn mich die Kraft verlהsst???

Hallo Sabine!

Auch mir geht es oft so, dass ich nur noch weg möchte.

Wenn alle Kid's "verräumt" sind, sprich Kiga und Schule, dann mach doch mal was Dir Spass macht!!
Gehe bummeln oder einfach in's Cafe, Höre zu Hause ne tolle CD, oder lege Dich für 1 Stunde in die Wanne.
Ab und zu muß das einfach drinn sein, denn ich denke wir sind auch nur Menschen und irgentwann ist eben der Akku leer und muß geladen werden.

Viel Spass und gute Tage Ciao Uli

von Uli - am 01.09.2001 13:10
Liebe Sabine,
mein ADS)H Kind, ist 10 Jahre alt, ein Mädchen und schafft mich seit dem Tag ihrer Geburt. Sie ist die älteste von dreien (eine Junge 8, und ein Mädchen 5 Jahre).Auch die Beiden tun nichts lieber als meine Große zu ärgern. Schließlich geht sie ja ab wie eine Rakete und dass ist ja immer wieder ein faszinierendes Schauspiel. Mein Mann ist fast immer die Woche über beruflich weg, d.h. ich bin von Montag bis Freitag alleine mit der Rasselbande. Du kannst mir glauben auch ich bin oft am Ende. WAs mir hilft ist:

1. weg von der Erwartungshaltung es muß doch irgendwann besser werden - das wird es nicht, und wenn mann nicht mehr darauf hofft ist man auch nicht mehr so enttäuscht.

2.Mein Motto ist: morgen ist ein neuer Tag. Und wenn es noch so besch... war, versuche ich den Tag abzuhaken. Ich zermartere mir nicht mehr den Kopf und versuche so unbefangen wie möglich den neuen Tag zu beginnen. (Genauso macht es nämlich auch meine Tochter...wir können uns noch so gefetzt haben, am nächsten Tag spätestens ist alles vergessen.Das ist überhaupt eine wunderschöne und lebensnotwedige Seite an ihr. Wenn sie die nicht hätte könnte sie mit den täglichen Zurückweisungen und Enttäuschungen die so ein ADS Kind in der Schule erlebt, gar nicht zurechtkommen.

3. Ich versuche an 1 bis 2 Tagen die Woche etwas für mich zu tun, was nichts mit Kindern zu tun hat. Möglichst auch nicht mit anderen Müttern, weil man sonst nie von der Thematik weg kommt. Seit 8 Wochen gehe ich ins Fittnesstudio und glaube mir, wenn ich dort so richtig gearbeitet hab ist mein Kopf wieder frei.

natürlich nur so lange bis ich wieder zu hause bin, aber es durchbricht einfch diesen Kreislauf der manchmal einen Tag durchzieht und dem man einfach nicht entkommen kann.

In dem Buch von C. Neuhaus habe ich einen Satz gelesen, den ich auch versuche mir zu verinnerlichen: "Ist der gute Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert"

Wir fallen halt nach einer weile überall auf, aber davon lasse ich mich nicht mehr abschrecken. Es gab Zeiten, da hätte ich mich am liebsten eingegraben und habe mich immer wieder gefragt "warum ist es nur bei uns so...warum kann es nicht einmal normal sein... usw. usw. Das bringt nichts. Wem wir zu anstrengend sind, der muß uns halt meiden.

Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft!
Liebe Grüße Ulrike

von Ulli - am 01.09.2001 17:20
Hallo Sabine, ja so ist es nun einmal, dass uns alle irgendwann einmal der Dampf ausgeht. Ich denke, wir sollten uns das auch zugestehen. Es ist nicht immer so einfach mir den vielgeliebten und manchmal supernervtoetenden Kiddis. Jedenfalls gehe ich immer wenn ich kurz vorm "Durchknallen" bin gerne mal zum Laufen - andernfalls lasse ich naemlich meinen Aggressionen zu Hause freien Lauf und das ist dann wirklich das Letzte was wir alle gebrauchen koennen. Ich habe uebrigens auch einen Hypie mit 8 Jahren und noch zwei kleine Maeuse mit 2 und 1 Jahr und manchmal geht bei uns ganz schoen die Post ab, bis mein Mann endlich mal um 18:30 Uhr aus dem Buero kommt. Anschliessend muss ich auch noch kochen (er duscht dann ausgiebig - das ist der Moment wo ich ihm taeglich den Hals umdrehen koennte *g*) - meistens mit 1 bis 2 Kindern in der Kueche - Wahnsinn!!! Du siehst, es gibt auch noch andere die manchmal am Ende sind - momentan habe ich gluecklicherweise ein "Hoch", aber es gab da vor 2 Wochen eine Zeit, da haette ich mich am liebsten ertraenkt (in Alkohol oder Wasser - das waere mir auch schon fast egal gewesen :o))). Also, Kopf hoch - das wird schon wieder und wir werden die Maeuse schon alle gross und einigermassen vernuenftig kriegen *g*.

von Angel - am 01.09.2001 18:52
Hallo

ich gehe regelmäßig einmal die Woche mit meiner Freundin raus. Meistens ins Kino, da kann man so schön träumen...
Da kann ich Kraft sammeln.
Yvonne

von Yvonne König - am 02.09.2001 15:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.