Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
verena, Ela, anne05, Lissi, Birgit R., Dagmar, Maximilian, Rhoa, Bernadette, gipsy, ... und 4 weitere

Report

Startbeitrag von Martin Winkler am 02.09.2001 20:56

Morgen ab 21 Uhr laeuft ein Beitrag zu ADHS in Report. Leider laesst die Ankuendigung im Internet nicht so besonders gute Darstellungen erwarten. Oder bin ich zu negativ eingestellt ? Habe jedenfalls mal wieder ein Mail Richtung Mainz geschickt, um meine (unsere ?) Sicht der Dinge darzulegen...

[www.swr.de]

Ich denke, es wird also ab morgen eine Reihe von weiteren Neumitgliedern im Forum geben :-)


Martin W.
ADD-Online

Antworten:

Hallo Martin,

ich habe heute Abend die Ankündigung im Fernsehen gesehen und hatte das gleiche Gefühl wie du.

Im Windschatten der Drogenbeauftragten kommen wohl jetzt alle aus ihren Löchern :-(((

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 02.09.2001 21:54
Hallo zusammen,

ich habe gerade einen Blick auf die angegebene Seite geworfen. Was soll ich sagen.............................., mich beschleicht bei dieser Beitragsankündigung kein gutes Gefühl.......................:-((((((

nachdenkliche Grüße

Ela

von Ela - am 03.09.2001 06:21
Morgen Ela,

genau das gleiche mulmige Gefühl habe ich auch.
Ich denke mal, unbefangen anschauen und beobachten.
Und zur Vorsicht die Finger für's Kritikschreiben ölen. :-)

Gruß
Maximilian
Infoseiten ADS Selbsthilfegruppe Köln


von Maximilian - am 03.09.2001 06:38
Hallo,

mir geht es genau so. Habe ein Email an den SWF geschickt und um objektive Berichterstattung gebeten.
Es ist wichtig, dass sich viele Betroffenen beim Sender melden und auch ihre Erfahrungen kundtun.

Birgit R.

von Birgit R. - am 03.09.2001 06:41

Re: Report - an Birgit

würde auch ein Email schicken - aber ohne Addresse?!
Gib´ sie doch bitte an, damit mehrere aktiv werden können................

Liebe Grüße

Ela

von Ela - am 03.09.2001 06:51
Hallo Ihr Rabeneltern :-((((( (so komm ich mir gerade vor)

Der Beitag scheint ja wieder die Riesenunterstützung zu werden.

Als wenn wir schon nicht genug zu kämpfen hätten, müssen uns solche Typen auch noch mehr das Leben schwer machen. Schade, dass man seinen Senf nicht in so einem Bericht zugeben kann. Denen würde ich gerne mal meine Meinung sagen und wo Sie mich mal können... .

Durch so negative Berichte nimmt man Leuten vielleicht die einzigste Hilfe und zerstört damit auch viele unglückliche Kinder, deren Eltern deswegen Hilfe ablehnen. Darüber sollten die sich mal Gedanken machen!!!!!

Es war für mich einer meiner schwersten Schritte meinem Spatz Ritalin zu geben. Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Ich habe es sogar einmal aus schlechtem Gewissen abgesetzt, wegen so einem Scheißbericht. Jetzt bekommt er es wieder seit einem Jahr und meinem Spatz ging es nie besser!

Also lasst Euch von so einem Scheiß nicht beeinflussen.
Liebe Grüsse
Eine total verärgerte Kerstin

von Kerstin-Patricia - am 03.09.2001 07:00

Re: Report - an Birgit

Hallo an Ela und Alle,

die Adresse ist info@swr.de (Emailladresse) und die Internetseite ist www.swr-online.de/report/archiv/

Falls ihr das nicht findet einfach bei Suchen ARD Report eingeben und die Seite vom SWF wird unten mit aufgeführt und man kann sie anklicken.

Bin noch nicht so fit mit dem Eingeben von Links auf dem Computer.

Entschuldigung!

Liebe Grüße
Birgit

von Birgit R. - am 03.09.2001 07:01

Re: Report - an Birgit , Alle


Hallo Birgit.

hab auch eine Mail geschickt.
An Zeitung und WDR.
Mal sehen,was die heute Abend bringen.
Die Sendung am Montag 10.9 12,15 ARD Buffet wird nach dem Zeitungsartikel jedenfalls heftig sein.

Liebe Grüsse,Petra

von Petra.L Pipa - am 03.09.2001 08:12
Habe dies gerade noch in einem anderen Forum gefunden:

Die Sendung REPORT-Nachgefragt

wird jeweils an den REPORT-Montagen, 22.15 bis 22.45 Uhr,
im SÜDWEST-Fernsehen live aus dem Studio D es WDR-Fernsehens
ausgestrahlt;

In der Sendung können Zuschauer anrufen und dien Moderator sowie
die für die einzelnbeiträge verantwortlichen Redakteure zu ihre
Beiträgen sprechen/befragen/kritisieren.

Die Rufnummer ist: 06131 / 929 - 33 51 bzw. 33 52

Ich hoffe auf Eure rege Teilnahme :-))

Nutzt auch die Möglichkeit, Dampf abzulassen. Man muß nur durchkommen.......

Gruß Ela

von Ela - am 03.09.2001 10:36

Re: Report -habe die Vorschau gesehen :-(

In der Vorschau hieß es schon:" Immer mehr Kinder bekommen Psychopillen"
Zu sehen war ein kleines Kind, dass gerade eine Tablette schluckte.
So, nun wißt ihr, was euch erwartet!

Lissi

von Lissi - am 03.09.2001 15:18
naja,
tut mir leid, aber ich bin der meinung, das in deutschland tatsächlich vorschnell diagnosen gestellt werden, und auch vorschnell ritalin verschrieben wird. das heisst nicht, das ritalin falsch ist, für viele ist es unbestritten richtig. aber es gibt tatsächlich zu viele ärzte, die vorschnell diagnostizieren und verschreiben. ausserdem empfehlen die wenigsten ärzte begleitende therapien, was ich persönlich am schlimmsten finde. denn dann ist ritalin auch nicht sinnvoll eingesetzt, und genau dann erweckt es auch diesen "mund auf pille rein"-eindruck. wenn die ärzte endlich verantwortungsbewusster verschreiben würden, dann müsstet ihr auch keine angst vor solchen reportagen haben. dann gäbe es diese angriffsfläche nicht mehr in diesem ausmass...
ich glaube nicht, das report eltern angreifen will, ich glaube, die werden das ähnlich darstellen wie ich jetzt.

so long,
vro

von verena - am 03.09.2001 15:35
Ich würde sagen wir warten ab und schaun mal:-)

Petra

von Hexe - am 03.09.2001 15:51

Re: Report - an vro

Hallo vro!

Ich habe keine Angst vor dieser Reportage.
Mich stört nur, dass die Vorschau schon wertend war!
Ich glaube nicht, dass ein sachlicher Bericht kommen wird und das finde ich schade.

Lissi

von Lissi - am 03.09.2001 16:16

Re: Report - an vro

zitat:
In der Vorschau hieß es schon:" Immer mehr Kinder bekommen Psychopillen"


aber so ist es: immer mehr kinder bekommen psychopillen (wobei das wort psychopillen sicher einen negativen touch hat, und ich eher psychopharmaka sagen täte).
leider haben sie damit recht....und sicher liegt das mit daran, das adhs bekannter wird, allerdings liegt es meiner meinung nach auch an der falschen verschreibungspraxis...
aber lass uns nach der ausstrahlung weiterreden...
;-)
vro

von verena - am 03.09.2001 16:43

Verschreibungspflicht für Ritalin ???



manchmal denk ich ich steh im Wald und vielleicht klärt ihr langjährigen Ads Eltern mich auf........

Meines Wissens nach unterliegt Ritalin der Verschreibungspflicht !!!!

In der Klinik bekam ich das Rezept nur nach langer Beratung mit dem Hinweis, das jedes Rezept bis zum Arzt persönlich zurückzuverfolgen wäre außerdem nimmt in der Apotheke nur die Apothekerin persönlich das Rezept an und geht sehr sorgfältig damit um , heißt fragt mich immer ob ich über Dosierung aufgeklärt wurde und wenn ich Fragen hätte sollte ich jederzeit wiederkommen......

also was soll immer diese Hinweise, das es leichtfertig verschrieben wird........wer tut das angeblich......machen das irgendwelche Ärzte die zwar die Zulassung für BTM Rezepte haben und sich eine schnelle Mark verdienen wollen .-)

meines Wissens nach muß jeder Arzt darüber einen Nachweis führen wann er ein BTM Rezept ausgibt......dazu brauch er anscheinend ja eine Zulassung oder ?????

weiterhin sehe ich viele verantwortliche Eltern hier im Forum posten sowie auch in meinem Alltag , die sich nach einem langen Weg von Beratungen und Ärzten für ein Medikament namens Ritalin entschieden haben.............

außerdem sehe ich meinen 8jährigen Sohn zu Hause, der seit zwei Wochen mit Hilfe von Ritalin eindeutig sehr viel aufmerksamer und offener seine Aufgaben bewältigt ....

Verena hast Du zu Hause ein Kind , das seit Monaten bei den Schulsachen weint zwei bis drei Stunden für die Aufgaben in der zweiten Klasse braucht und von sich selbst sagt....er ist zu blöd für die Schule.........

mit lebhaften quirlligem Verhalten habe ich gelernt zu leben, aber nicht mit einem Kind, das von sich selbst anfängt zu glauben es ist zu dumm für alles......

machmal hab ich den papp auf, wenn Eltern unterstellt wird sie handeln leichtsinnig......
mußte mal von mir gesagt werden

Rhoa

von Rhoa - am 03.09.2001 16:46

Re: Verschreibungspflicht für Ritalin ???

Hallo Rhoa,

ich kann Deine Verärgerung durchaus verstehen ... wenn es eben _immer_ so gewissenhaft zugehen würde mit der Ritalin-Verschreibung wie bei Euch.

Leider ist das aber scheinbar ganz und gar nicht der Fall - Du musst Dich nur mal hier durch's Forum klicken ...

Ich denke schon, dass Verena Recht hat wenn sie moniert, dass oftmals gar nicht erst andere Therapien angeboten bzw. durchgeführt werden.

Wenn ich lese, dass Ritalin bei 2,5 bis 3jährigen Kindern eingesetzt wird, bei denen die mangelnde Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit ja noch gar nicht richtig zu überprüfen ist, dann frage ich mich wirklich: Dient das der Sache??

Sicher, es mag auch bei sooo kleinen Kindern Ausnahmen geben - dennoch glaube ich, dass hier manche Ärzte einfach zu schnell und zwar _ohne_ ausreichende Diagnostik Ritalin verschreiben.

Man kann in einem solchen Alter einfach nicht all die Dinge ausschließen, die zu ADS-ähnlichen Symptomen führen ... und das sollte m.E. die Grundvoraussetzung zur Ritalinvergabe sein.

Beste Grüße
Anne05
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 03.09.2001 16:59

Re: Verschreibungspflicht für Ritalin ???

nuja,
ich selber bin adhs-lerin und hochbegabt.
ich habe auch als erwachsene ritalin genommen.

es geht nicht um die eltern.
es geht um die ärzte. wenn du meine beiträge gelesen hättest, dann wüsstest du das.

mein sohn ist dreieinhalb, diagnostizierter adhsler. die diagnose wurde von anderer stelle wiederrufen. umgewandelt in einen verdacht. wenn ich zu einer anderen kinderpsychologin ginge, ich garantiere dir, sie würde ihm ritalin verschreiben.

es kann nicht angehen, das ärzte sich anmassen, nach einer stunde beobachtung und einseitiger beurteilung kleinkindern ritalin verschreiben. trotzdem passiert das ständig. es wird so unglaublich schlecht diagnostiziert in deutschland, das es weh tut.

ich schreibe nicht gegen die eltern. ich schreibe gegen geldgeile, verantwortungslose ärzte.

in meinem beitrag habe ich eltern nicht angegriffen. ich weiss, was für eine harte entscheidung das ist.
ich halte ritalin für ein sinnvolles medikament.

und ich habe gottverdammtnochmal niemandem hier unterstellt, er handele leichtfertig.



lies bitte nochmals in ruhe, was ich geschrieben habe.

danke.
vro
vrena.bei.t-online.de/ads/


von verena - am 03.09.2001 16:59

Re: Verschreibungspflicht für Ritalin ???---anne

hey anne,
als ich noch klein war, durfte man sich immer was wünschen, wenn man was gleichzeitig gesagt hat...
;-)
vro

von verena - am 03.09.2001 17:02

Re: Verschreibungspflicht für Ritalin ???---anne

hi vroni,

dann wünsche ich mir den himmel voller sternschnuppen und jeder neue wunsch, wenn eine solche herunterfällt, soll in erfüllung gehen ...
dann brauchen wir bald nicht mehr hier zu diskutieren ... ;-))

liebe grüße
anne
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 03.09.2001 17:08

Sorry an Verena :-)



Hi Verena,

sorry ich hätte es wirklich besser differenzieren müssen........

ja ich vergaß die vielen Beiträge von Müttern mit Kleinkindern.......das sehe ich genau wie Du oder auch Anne

ich habe nur einen langen Weg hinter mir und habe alles ausgeschlossen von Allergie bis Diabetes ........bis ich von ADS hörte gingen Jahre ins Land.......

also nochmal Entschuldige :-)

ich lerne erst langsam Namen und Geschichten zu differenzieren in diesem großen Forum.......

ich wünsche uns einen erfreulichen Fernsehabend :-)


grüße
Rhoa

von Rhoa - am 03.09.2001 17:21

Re: Verschreibungspflicht für Ritalin ???

Hallo Anne,

>>Leider ist das aber scheinbar ganz und gar nicht der Fall - Du musst Dich nur mal hier durch's Forum klicken ...>>...
>>Leider ist das aber scheinbar ganz und gar nicht der Fall>>

ich danke dir für deine kollektive Ferndiagnose. Sicher hast du einen großen Überblick über die Behandlung und Behandlungsnotwendigkeiten bei ADS'lern ebenso über die diagnostizierenden Ärzte, der weit über die Internetforen hinausgeht.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 03.09.2001 17:28

Re: Sorry an Verena :-)

hi rhoa,
es ist schon ok.
ich weiss, das das ganze ein ziemlich sensibles thema ist, und wie schnell da auch die emotionen hochkochen....
dir auch einen ruhigen abend!

:o)

vro

von verena - am 03.09.2001 17:29

Re: Verschreibungspflicht für Ritalin ???

Hallo Dagmar,

>ich danke dir für deine kollektive Ferndiagnose. Sicher hast du einen großen
>Überblick über die Behandlung und Behandlungsnotwendigkeiten bei ADS'lern
>ebenso über die diagnostizierenden Ärzte, der weit über die Internetforen
>hinausgeht.

die selbe kollektive Ferndiagnose stelltest du doch vor ca. 10 Tagen.
Ebenso stelltest du kollektiv damals fest, welche verantwortungsvolle Ärzte dies
waren, bzw. welche Art Untersuchungen reichen/notwendig sind.

Genau wie Anne sage ich auch, ein bisschen kritischer sollte man schon sein.

Gruß
Maximilian
Infoseiten ADS Selbsthilfegruppe Köln


von Maximilian - am 03.09.2001 18:14
Hallo
Oh je auch das noch. Meine Freundin hat mir von den Bericht erzählt, wollte den eigentlich gucken, bin mir das aber schon am überlegen.
Schitt, das doofe ist, wenn man noch nicht sicher weiß ob man das Ritalin geben soll oder nicht und sieht dann diese Berichte im Fernasehr, was dann?
Gruß Bernadette

von Bernadette - am 03.09.2001 18:41
Lass dich nicht verrückt machen. Informier dich. Lies Bücher. Stöbere im Internet, Links sind auf der HP angegeben. Nur wenn du gut informiert bist kannst du eine Entscheidung treffen, mit der du leben kannst. Ohne zu denken sie ständig revidieren zu müssen, weil irgend jemand irgend etwas sagt.

Wenn Ritalin leichtfertig verschrieben wird ist das eine Schande aber wenn ein Kind Ritalin braucht, ist es eine Schande es ihm vorzuenthalten.

gipsy

von gipsy - am 03.09.2001 18:56

Re: Verschreibungspflicht für Ritalin ???

Hallo Dagmar,

ich verstehe Deine Reaktion nicht so ganz ...

Du weißt, dass ich ganz und gar nicht _gegen_ Ritalin eingestellt bin - im Gegenteil, bei uns hat es hervorragend geholfen und hilft noch ...

Was mir aber bei dieser ganzen Diskussion bitter aufstößt ist die Tatsache, dass scheinbar viele Ärzte einfach viel zu schnell Ritalin verschreiben, ohne vorher alles Andere in Erwägung gezogen zu haben - es wird einfach nicht "sauber" diagnostiziert.

Ich habe regen Kontakt zu vielen Eltern ... und ich weiß, dass sich Ärzte bei der Diagnostik einfach verrennen - die Symptome _deuten_ auf ADS ... und so laufen denn auch alle Therapieversuche in die Richtung ADS, ohne nach anderen Möglichkeiten gesehen zu haben.
Und wenn sich dann heraus stellt, dass es eben doch kein ADS ist, sondern z.B. eine Hochbegabung - heiligt der Zweck dann die Mittel?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Du das so siehst ...

Beste Grüße
Anne05
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 03.09.2001 19:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.