Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Uli, Beate Mahr, anne05, Dagmar

Aufgabenverteilung

Startbeitrag von Uli am 03.09.2001 06:51

Guten Morgen an alle,
Heute hab ich mal ne schnelle Frage.
Habe gestern im "Das ADS Buch" über Aufgabenverteilung und -pläne gelesen und war von der Idee eigentlich begeistert.
Doch ist so etwas realisierbar, ich meine nicht nur für eine Woche, sondern länger.

ich weiß nämlich genau, ein paar Tage würden meine Mädels bestimmt mitmachen, aber dann... würden wir's vergessen,das mit dem anstreichen.

Welche Erfahrungen habt Ihr denn so gemacht?

Freue mich über jede Antwort

Bis später Ciao Uli

Antworten:

Hallo Uli,

mit den Plänen stellt sich hauptsächlich _eine_ Frage:
Wie lange hältst DU sowas durch ...?

Wenn Du in der Lage bist, Dich entsprechend zu disziplinieren und auf die Einhaltung zu drängen - bei Nichteinhaltung auch mit der entsprechenden Konsequenz zu verfahren - dann hat sowas durchaus viel Sinn.

Ansonsten ist es nur ein Versuch von vielen ... der daneben geht.

Viele Grüße
Anne05
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 03.09.2001 06:57
Hallo Uli,

ich habe/hatte auch meine Probleme die Pläne durchzuhalten. Ist ja klar, schließlich habe ich ja auch ADS *g*.

Ich habe lange herumprobiert. Erfolg hatte ich, als ich die Pläne alle sehr stark vereinfacht hatte. Das viele Ausfüllen war mir einfach zu kompliziert.
Dann habe ich die Pläne dort aufgehängt, wo die Anforderung kontrolliert wurde. Nun konnte ich gleich beim Kontrollieren einen Haken machen ohne noch mal wohin zu laufen und mich dabei zu verzetteln. Das hatte aber zur Folge, dass ich meinem Kind noch einen Plan oder eine Erinnerungsstütze dort hin hängen musste, wo es den Plan wirklich sehen konnte.

Lass dir Zeit und setze dich mit den Plänen nicht unter Druck. Ich habe meinen Kindern gesagt, dass ich das auch erst lernen muss, an diese Pläne zu denken. So hatten wir am Anfang schon den Plan und haben uns dann erst mal eine Woche Zeit gegeben uns hineinzugewöhnen. Gelungenes wurde abgehakt und alles andere vergessen. Das war die Eingewöhnungsphase für die Kids. Erst ab der 2. Woche galt er. Sei ein bisschen gnädig mit dir selbst :-))

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 03.09.2001 12:43
Danke Euch beiden für die Antworten!
Wir werden uns in den nächsten Tagen mal zusammensetzen und uns gemeinsam überlegen, welche Sachen auf den Plan sollen.
Werde Euch dann berichten wie's läuft.

Ciao Uli

von Uli - am 03.09.2001 16:07
Hallo Uli,

unser Wochenplan hängt am Kühlschrank :-)))

Jedes Kind hat seine Aufgabe für den Haushalt.

Müll raus
Trinken aus dem Keller holen
Wäsche in die Waschküche bringen
.......
Aber auch die festen Termine

Training
Hausaufgaben
Bett gehen
.....

Wird mit bunten Magneten ~~ abgehangt ~~

Meine Kinder müssen ihren Aufgaben nachkommen - - - - - ich soll ( muss ) es ja auch.

Gruß
Beate

von Beate Mahr - am 03.09.2001 16:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.