Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anja33, Yvonne, Monika, Ricki, Susi, Ahli

Nach 12 Tagen Realschule droht der Rausschmiss..

Startbeitrag von Anja33 am 04.09.2001 13:40

Hallo Ihr Lieben!

Nach nur 12 Tagen hat sich mein Sohn 2 x so daneben benommen, daß man ihn von der Schule haben will...

Sie möchten eine Zeit von mir wissen, bis wann mein Sohn sich in den Griff bekommen hat (haha).

Habt Ihr ein paar Tipps für mich? Sie wollen neben meinen Sohn einen Mann vom sozialen Dienst setzen, damit dieser sofort eingreifen kann und Florian aus der Klasse "befördert"!

Ich habe aber absolut was gegen eine E-Schule und auch von der Hauptschule bin ich nicht begeistert, weil mein Sohn "eigentlich" ganz clever ist und "theoretisch" auch hätte zum Gmynasium gehen können.

Mir zittern immer noch die Hände und Beine weil ich eben so sauer war. Angeblich hat der Rektor zum ihm gesagt, daß er ihn von der Schule haben will...Grrrrr
(Naja...mein kleiner Haipie hat ihn auch immerhin an der Krawatte gezogen, daß es ihm die Luft geraubt hat, aber nur weil man meinen Sohn festgehalten hat, und das kann er absolut nicht leiden).

Was kann ich nur tun?

Wir haben die Hebo beantragt, aber ob das durchgeht? Kennt einer von Euch noch eine gute Alternative?

Nun denn, ganz liebe Grüße an Euch alle!

Anja

Antworten:

Hallo Anja,

einen Tipp hab ich leider nicht für euch :-(

Aber ich drück dir die Daumen- für die HeBo und dafür, dass es wieder besser wird, bevor er "befördert" wird.

Grüße
Susi

von Susi - am 04.09.2001 15:14
Hallo Anja!

Ich drücke Dir auch die Daumen,das ihr den Zuschlag für die Hebo bekommt.

Mein Sohn ist bereits in der 3. Klasse auf der E-Schule gelandet.

Ist wohl nur bedingt zu empfehlen.

Er wird zwar nicht mehr doof von der Lehrerin angemacht,weil man dort Ahnung von ADS hat,fühlt sich aber unter seinen Mitchaoten nicht wohl.

Er sieht sich nicht als Gleichgesinnten und ist sowieso immer ein Unschuldslamm.

Naja,wer schätzt sich wohl wirklich so ein,wie er ist *gg*.


Liebe Grüße
Ricki

von Ricki - am 04.09.2001 15:23
Hallo Anja!
Ich weiß zwar nicht was Hebo ist und auch nicht was eine E-Schule ist aber die Berliner sind manchmal auch ganz schön blöde. Ob ich Dir nun viel raten kann, weiß ich nicht..Ich kann Dir nur von unserem System erzählen. Also bei uns können die kinder an der Hauptschule, wo ich Lehrerin bin auch den Realschulabschluß machen. Die Hauptschule hat wesentlich weniger Schüler, weil Erfahrungsgemäß die Schüler etwas schwieriger sind. Bei uns sind die Lehrer eher Sozialarbeiter, als Pauker. Es gibt eine Schulstation, wo die Kinder hingehen können, wenn sie den Klassenraumstress nicht mehr aushalten. Damit wir diese einrichten konnten, sowie Koopersationsstunden, wo ein 2. Lehrer mit in die Klasse geht, unterrichten wir nach dem 40 Minutenmodell. Das heist, dass die Schulstunde nur 40 Minuten lang ist. Da Lehrerstunden aber auf 45 Minuten ausgerechnet werden, entstehen 3 "Freistunden" für die Lehrer (die Kinder haben theoretisch 3 Stunden zu wenig Unterricht), die dann in die Betreuung der Schulstation einfließen und andere Födermaßnahmen. Aber die meißten Eltern auch bei uns wissen gar nicht, dass es diese System überhaupt gibt und sind dann immer sehr überrascht.
Viel erfahrung mit ADS haben wir auch alle nicht aber bei vernünftiger Vorbereitung könnten wir es schaffen.
Ich habe in diesem Schuljahr bewusst ein ADS-Kind aufgenommen. Die Zuasammenarbeit klappt super. Es ist in einer Tagesgruppe, wo eine Sozialarberin mit ihm die täglich anfallenden Probleme löst, die Hausaufgaben macht, die Eltern berät........abends geht das Kind nach Hause. Zu gemeinsamen Gesprächen kommen die Eltern, die Psychologin, die Sozialarbeiterin und auf Einladung auch ich zusammen und wir besprechen die weiteren Schritte.
Falls ich Fragewn habe finde ich auch dort immer Hilfe und ein offenes Ohr.
Also was ich mit diesem ganzen sagen wollte. Erkundige dich doch mal. Hauptschulen sind oft besser als ihr Ruf.
Gruß Ahli

von Ahli - am 04.09.2001 17:28
Liebe Anja,

ich kann gut nachvollziehen, was du grade durchmachst. Es ging uns (meinem Oli und mir) genau so. Allerdings bekam ich das Angebot seitens der Schule nicht, einen Begleitlehrer zu bekommen. Oli geht seit einigen Jahren auf eine Schule mit Ausgleichklassen, daß ist leider nicht so das richtige für ihn. Die Klassen sind dort 7 - 10 Kinder stark, allerdings sind dort meist Kinder, die sich nirgendwo mehr halten können und meist schon im sozialen Abseits aufgewachsen sind. Sie können dort den Hauptschulabschluß erwerben, mehr nicht. Es wird dort mit normalen Lehrplänen gearbeitet und auch mal eine Pause dem Kind gewährt, wenn es eine braucht. Auch versäumen von Unterricht wird nicht so streng geahndet, wie auf normalen Schulen. Ich bin zwar nicht besonders glücklich damit, aber einen andere Möglichtkeit gab es für ihn nicht.

Wenn sie deinem Jungen einen Begleitlehrer geben, dann nimm ihn an. Vielleicht versteht er sich gut mit ihm und kann ihn auch während des Unterrichts ruhig halten. Vielleicht hat dein Junge weniger Probleme damit als du.

Alles Liebe für euch

Moni

von Monika - am 04.09.2001 19:00

Danke an Susi, Ricki, Ahli und Monika

Hallo!

Vielen lieben Dank an Euch vier, ein bisschen Zuspruch tut momentan sehr gut.

Nochmal für Euch zur Info: Eine E-Schule ist bei uns (wir kommen aus NRW) einen "Förderschule (Sonderschule) für Erziehungshilfe". Ich habe mir mal eine angesehen und die sind furchtbar. Zumindestens die, die ich mir in Du-Walsum angesehen habe. Ein Sammelbecken für alle Kinder, die - warum auch immer - nicht in eine normale Schule passen.

Aus diesem Grund wünsche ich mir die HEBO Schule.
Die ist in Bonn und hat sich auf Hypies spezialisiert. Da es eine Privatschule ist, sind dort ca. 2/3 "normale" Kinder und 1/3 Hypies. Die haben für unsere Kinder ein ganz gutes Konzept entwickelt und die nehmen "eigentlich" nur Kinder, die mindestens für die mittlere Reife geeignet sind oder für das Abi,
d.h. die schulischen Leistungen werden gut gepowert und da mein Sohn ja eigentlich ganz clever ist, finde ich diese Schule so gut.

Leider ist sie aber auch sehr teuer und für normal verdienende Menschen nicht bezahlbar, also müssen wir einen Antrag beim Jugendamt stellen, aber ob uns diese Schule bewilligt wird wissen wir nicht.

Drückt mir bitte die Daumen! Meinen Sohn auf ein Internat zu schicken ist auch nicht wirklich prickelnd, aber allemal besser als die anderen Schulen, die dann noch in Frage kommen.

Liebe Grüße, Anja

von Anja33 - am 05.09.2001 07:27
Komme aus Hamburg und habe einen 12j.sohn( Hyperaktiv).Mir hilft hier in Hamburg "Rebus",Beratung und Hilfe für Schüler,Eltern und Lehrer.Vieleicht gibt es soetwas auch bei ihnen.Gruß YvonneP.S.Ich werde alles tun,damit mein Sohn nicht von einer Schule auf die nächste geschickt wird.

von Yvonne - am 05.09.2001 16:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.