Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
sylvana, Wilma, Sue, Dagmar

Medikament Captagon

Startbeitrag von sylvana am 05.09.2001 10:53

Hallo,
habe schon oft eure nachrichten gelesen. mein sohn ist 14 jahre und ist hyperaktiv.die ersten jahre waren eine strapatze für mich. mit 9 Jahren nahm er ritalin.habe damit sehr gute erhahrungen gamacht, keine abhängigkeit. seit einem jahr bekommt er nun captagon. die dosis ist niedriger - nur 1 tabl. am tag-.
in der schule klappt es sehr gut. was mich stört, ist der appetitmangel. der arzt sagt,daß sind nebenwirkungen. wer hat noch erfahrungen mit dem medikament?
würde mich über ein paar antworten freuen.! danke
sylvana

Antworten:

Hallo,
Appetitmangel ist eine bekannte Nebenwirkung bei allen Stimulanzien. Am besten läßt Du Deinen Sohn ordentlich frühstücken, bevor Du ihm die Captagon gibst und legst die Hauptmahlzeit auf den Abend, wenn die Wirkung abgeklungen ist. Kann er mogens schon gut essen, dann gib ihm viel Milch und Milchprodukte, vor allem Käse. Dann hat er wertvolle Nährstoffe und eine Menge Kalorien.
Warum wurde er von Ritalin auf Captagon umgestellt? Das würde mich sehr interessieren.
Viele Grüße
Wilma

von Wilma - am 05.09.2001 11:16
Hallo Wilma!
Danke für deine Nachricht. Die Essgewohnheiten haben wir schon so eingerichtet.
Morgens vieeeel Cornflakes, dann den ganzen Tag nichts und abends wieder ein kräftiges Essen. Zwischendurch aber jede Menge Schokolade, was ja bei hyperaktiven auch nicht so gut sein soll. Die Umstellung erfolgte deshalb, weil zum Schluß die Dosis auf 4 Tabletten erhöht wurde. Das war etwas viel und die Wirkung war relativ gering. Nun braucht er nur 1 Tablette am Morgen und kommt über die Schulzeit hin.

von sylvana - am 05.09.2001 11:38
Hallo Sylvana,
wegen der Schokolade (haufenweise Kalorien) brauchst Du Dir wohl keine Gedanken zu machen. Der Mythos von der Verschlechterung der ADHS-Symptome durch Zucker ist in großen Studien widerlegt worden. Aber er braucht Vitamine und Ballaststoffe. Vielleicht kannst Du ihm neben der Schokolade tagsüber Obst, Tomaten, Gurken oder Möhren unterjubeln. Dann hat er alles, was er braucht.
Alles Gute!
Wilma

von Wilma - am 05.09.2001 15:05
Hallo Sylvana,

unsere Tochter muß u.U. wegen Sehstörungen vom Ritalin "runtergenommen" werden und daher interessiere ich mich für Alternativ-Präparate.

Wie lange ist denn die Wirkung einer Tablette Captagon genau? Und kann man sie zerstoßen, oder ist es ein Retardmedikament?

Danke Sue

von Sue - am 06.09.2001 06:42
Hallo Sue,

Captagon gebe ich meinem Sohn immer morgens nach dem Frühstück. Die Wirkung hält über die Schulzeit, also bis ca. 14 Uhr. Die Tabletten sind mit Ritalin fast identisch - ein "My" größer . Du kannst sie auch zerstoßen, aber er schluckt sie ganz. Ich gebe sie allerdings nur an Schultagen. An Wochenenden und in den Ferien gebe ich keine.Er ist mir dann immer zu ruhig und ich habe Angst, er fühlt sich in seinem Temperament zu beeinflusst.
Ist es erwiesen ,daß die Sehstörungen bei deiner Tochter vom Ritalin kommen?

Sylvana

von sylvana - am 06.09.2001 07:53
Hallo Sylvana,

daß in Captagon derselbe oder ein ähnlicher Wirkstoff ist, wie in Ritalin, wußte ich nicht. Auf jeden Fall ist die Wirkungszeit ja recht lang. Nina bräuchte eigentlich 30 mg Methylphenidat am Tag, aber bei 20 kg Gewicht und 6,5 Jahren bekomme ich da langsam Bedenken... Und nun die Sehstörungen: Seit ca. 14 Tagen, seit ich auf 30 mg bin (seit heute bin ich wieder bei 25, dafür streiten wir uns dann aber auch den halben Nachmittag). Der Kinderarzt hat wohl noch genauere Angaben zu unerwünschten Nebenwirkungen als der Verbraucher im Beipackzettel, und er zitierte genau die Akkomodationsstörungen der Augen, die Nina hat ("Mama, ich sehe dich auf einmal ganz weit weg").

Ehrlich gesagt hoffe ich, daß es vom Ritalin kommt und nichts schlimmeres dahinter steckt. Andererseits hat das Ritalin Nina und der ganzen Familie soetwas wie ein normales Familienleben ermöglicht.- Ein EEG-Termin und ein Augenarzttermin sollen nun mehr Klarheit bringen.

Jedenfalls danke für deine Infos. Natürlich würde mich der Beipackzettel von Captagon interessieren. Meinst Du, Du könntest mir noch bei Gelegenheit den Wirkstoff sagen?

Viele liebe Grüße Sue

von Sue - am 06.09.2001 17:22
Hallo Sue,

Captagon wird i.d.R. nur bei Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt, da eine Tablette 50 mg Wirkstoff enthält.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 07.09.2001 00:27
Hallo Sue,
Natürlich kann ich dir den Wirkstoff von Captagon sagen. Jedoch müsstet du dich bis Dienstag gedulden, da ich zu Hause noch keinen PC habe. Ich bin jetzt auf Arbeit und das Medikament liegt zu Hause . Ich werde mich übers Wochenende schlau machen.
Seit wann nimmt deine Tochter Ritalin? MeinSohn war 9, als er das erste mal Ritalin nahm. Wichtig bei der Einnahme war, daß man die Dosis langsam steigern mußte, also 1. Woche 1/4 Tabl.- 2. Woche 1/2 u.s.w. Er hat sie bis zum 12 Lj. genommen, da waren es dann 4 Stück am Tag. Nebenwirkungen waren keine außer Appetitmangel, was normal ist.

Also bis Dienstag

Sylvana

von sylvana - am 07.09.2001 10:34
Hallo Sue,
der Wirkstoff in Captagon heißt Fenetyllin-HCL.
Gruß
Wilma

von Wilma - am 07.09.2001 10:47
Hallo Wilma!

Warst der rettende Engel. Habe zwar vor kurzem den Beipackzettel gelesen, aber diese Namen kann ich mir nicht so gut merken.
Habe schon oft von dir gelesen, bist mir sympatisch,
WEITER SO !!!

Sylvana

von sylvana - am 07.09.2001 11:18
Hallo Sylvana,
danke!!
Gruß
Wilma

von Wilma - am 07.09.2001 12:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.