Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Harald, Uschi, PetraPan, Klaus

Hebo-Schule Bonn, Kostenübernahme durchs Jugendamt

Startbeitrag von Klaus am 05.09.2001 13:30

Hallo zusammen,

ich lese unterschiedliche Beiträge zur Kostenübername der Privatschule HEBO. Meine letzte Info ist, dass mit einem Gutachten eines Jugendpsychiaters die Kostenübernhame nach § 35a ? durch das Jugenamt gesichert sei. Dann lese ich wieder, dass die Leistung verweigert wird. Wie ist denn nun die rechtliche Lage und wie sind die Voraussetzungen für eine Kostenerstattung ?
Bei dem Gedanken an Privatschule wird mir auch ganz übel. Das Kind, das sehr anhänglich ist nur am WE sehen zu können, ist hart aber die Folgen (Sonder- oder Hauptschule sind härter). Meine Erfahrung zu Beginn des neuen Schuljahres ist, dass ein Lehrerwechsel und fehlende Bereitschaft oder Kenntnisse beim neuen Lehrer für Nico "tödlich" sind. Selbst mit Ritalin ist seine Verweigerung enorm groß. Es muss was passieren.
Was kostet eigentlich die HEBO-Schule?

Gruß

Klaus

Antworten:

Die Kosten für die HEBO betragen ca. 1.500 DM im Monat. Das Problem sind die Unterbringungskosten. Die Heime haben einen Tagessatz von ca. 200 DM.

Tja, die Finanzierung durchs Jugendamt ... da könnte ich jetzt Stories erzählen ...

Wir haben die Kostenübernahme beantragt, der Antrag wurde abgelehnt, da unser JA der Meinung war und ist, die HEBO sei nicht für ADSler geeignet. Widerspruch wurde abgelehnt mit der Begründung, dass eine Wohnortferne Unterbringung nicht geeignet sei. Zur Zeit läuft die Klage ... eine neverending Story ...

Gutachter haben in unserem Fall zwar bestätigt, das die Voraussetzungen des 35a bei uns gegeben sind ... aber die HEBO lehnen sie halt aus oben erwähnten Gründen ab.

Ich hoffe, ihr habt mehr Glück !
[www.PetraPan.de]


von PetraPan - am 05.09.2001 13:53
Hallo Klaus,

ich kann aus eigener Erfahrung zum Thema "Kostenübernahme" folgendes sagen:
Mein Sohn ist seit November '99 in einem Internat (nicht speziell für ADS!!)
Die Unterbringung erfolgte auf Anraten des behandelnden Psychologen (räumliche Trennung der Eltern/Kind-Beziehung empfohlen). Er erstellte einen Untersuchungsbericht, der auch die Diagnose ADS beinhaltete. Mit diesem Bericht haben wir beim Jugendamt vorgesprochen, und man hat uns einen so genannten "Jugendhilfeplan" angeboten. Der beinhaltet neben den regelmäßigen Gesprächen mit Internat, Eltern und Kind auch eine Teilkosten-Übernahme!
Zur Kostenübernahme:
Das JA übernimmt einen Teil der monatlichen Kosten problemlos, die Höhe ist natürlich auch abhängig vom jeweiligen Einkommen.
Unser Internat kostet z.B. monatlich 2500,- DM, davon bezahlen wir 400,- DM plus dem Kindergeld (270,-DM)! Dafür bekommen aber die Kinder ein monatliches Taschengeld vom Jugendamt (z.Zt bei 15 Jahren sind das ungefähr 15,- DM in der Woche! Ferner wird an das Internat ein Kleidergeld von ca. 2,50 DM pro Tag gezahlt!
Das ist der Stand bei uns. Wir wohnen in Neuss.

Gruß
Harald

von Harald - am 05.09.2001 14:19
Hallo Harald,

ich komme eigentlich auch aus Neuss. Neukirchen Grevenbroich:-)
Da wir irgendwann wieder aus Hessen in´s schöne NRW ziehen wollen, wollte ich fragen wo das Internat ist, wo Dein Kind ist.
Herzliche Grüße Uschi

von Uschi - am 05.09.2001 18:36
Hallo Uschi,
dass wir uns da nicht falsch verstehen, dieses Internat ist nicht speziell für ADS'ler! Wir haben damals 2 oder 3 Vorschläge vom Jugendamt bekommen, und haben uns dann für dieses entschieden, weil es auch nicht so weit von uns weg ist! Es befindet sich in Düsseldorf-Kaiserswerth.
Aber leider, leider, auch hier steht Sohnemann kurz vor dem Rausschmiss, dann wird sich für uns erst mal wieder ein neues,schwarzes Loch öffnen :-((((

Ich werde Dir aber auch noch eine ausführliche mail schicken!

Viele Grüße
Harald

von Harald - am 06.09.2001 08:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.