Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
mammixx, Uschi, PetraT, Jessica, Birgit R., Beate Mahr, Ela, chaotin

Mal ein positiver Bericht bei

Startbeitrag von mammixx am 05.09.2001 14:13

Hallo zusammen,
auf der Website "www.eltern.de" ist ein neuer Bericht über Hyperaktive Kinder.
Ich hatte mit der Redakteurin gesprochen, als sie noch recherchiert hat und war sehr gespannt, was nun wieder kommt. Aber, es ist tatsächlich mal ein informativer Bericht geworden.

Hier der Link
[www.eltern.de]

Antworten:

Hallo,

ich finde auch der Bericht ist GUT

und der TEST erst :-))

gruß
Beate

von Beate Mahr - am 05.09.2001 14:25

Test

Naja, den Test lassen wir mal aussen vor, den kannten wir ja schon aus der Eltern-Zeitschrift!
Aber jeder nichtwissende "Normalo" kann mit dem Bericht wenigstens was anfangen!

Grüsse
mammixx
[www.eltern.de]


von mammixx - am 05.09.2001 14:31
Ich bin erstaunt darüber, daß es in der Medienwelt TATSÄCHLICH möglich ist, einen sachlichen Artikel über unsere Süßen und die daraus entstehenden oder bereits entstandenen Probleme darzustellen.
Es gibt noch Wunder........................;-)

Grüße

Ela

von Ela - am 05.09.2001 15:01
Hallo,

nach dem letzten "Katastrohen-Report", endlich mal ein kleiner Lichtblick.
Der Artikel ist wirklich objektiv und informativ und auch für Laien nachzuvollziehen.
Habe ihn mir gleich ausgedruckt.

Liebe Grüße
Birgit R.

von Birgit R. - am 05.09.2001 15:46

Re: Mal ein positiver Bericht und @alle

Hallo,Forum!
Na,das macht doch wieder Mut, hmmm?Wollen wir diese Zeitschrift motivieren?
Ich habe meine Dankesmail schon abgeschickt:-)) Das haben wir gebraucht.Vieleicht gewinnen sie Nachahmer*g* Schön wärs ja.
Ganz liebe und fröhliche Grüße aus Bochum
Susanne

von chaotin - am 05.09.2001 16:51
Hallo,

ja, der Bericht ist wirklich gut.
Wenn der Test auch so gut ist..hmm...dann müßte ich eigentlich sagen das meine jüngste(9) auch stark ADS+H verdächtig ist. Dabei haben wir diesen Monat einen Termin für meine ältere Tochter(11) für die ADS-H Diagnose.
Bei der großen kam ich auf 26 P. und bei der kleinen auf 30 P.
Ok, ich war einfach nur neugierig und eigentlich verstärkt dieser Test meine eigene Vermutung aúch nur zusätzlich.
Seit ich mich intensiv mit ADS befasse beobachte ich meine Kinder mehr und anders als vorher und mir fallen Dinge auf die ich vorher niemals so gesehen hätte.
So erkenne ich das meine 11jährige sich schon immer sehr zurückgezogen hat und dies jetzt noch mehr tut. Sie ist auch schon mitten drin in der Pubertät (Superpubertät?). Sie hat zum ersten Mal ihre Periode bekommen und das wirft sie offensichtlich noch mehr aus der Bahn obwohl ich meine Kinder sehr frei erzogen und früh mit der Aufklärung begonnen habe . Die große schreit lauthals wenn ich ihr Zimmer betrete wenn sie sich umzieht oder noch schlimmer unter der Dusche steht oder in der Wanne ist.
Sie ist auch sehr viel unterwegs, hängt mit der Freundin ab die auch zur Zeit wichtiger ist als ich (nun ja, ich kann damit leben denn es gehört dazu).
Neuerdings futtert sie wie ein Scheunendrescher aber sagt im selben Atemzug das sie wohl besser Diät machen sollte (was ich strikt ablehne und verbiete)
Ich könnte noch endlos viel schreiben aber das würde den Rahmen sprengen.

Die kleine ist immer in Bewegung, kann nie still sitzenbleiben und plappert den ganzen Tag lang.(hyperaktiv?)
Sie war und ist schon immer ein schlechter Esser, trinkt dafür Unmengen (sofern ich sie ließe). Als Kleinkind mußte ich sie regelrecht zum Essen zwingen, hätte ich das nicht getan wäre sie mir verhungert (Arzt drohte Damals mit künstlicher Ernährung). Am erträglichsten ist es wenn sie tagsüber draußen spielt, was sie auch tut (freiwillig) im Sommer wie im Winter es zieht sie magisch raus.
Nun kam noch ihre Lese-Rechtschreibschwäche dazu.
Ich frage mich wieso ich das so lange nicht gemerkt habe und vor allem weil ich mich doch intensiv über ADS informiert habe. Bin ich denn blind oder habe ich über die Probleme mit der großen die der kleinen nicht gesehen?

Ich habe sehr viele Zweifel und gerade in der letzten Zeit frage ich mich ob ich da nicht Äpfel mit Birnen verwechsle.
Ich sehe meine große an und denke....ist es vielleicht doch nur die Pubertät?...kann aber nicht sein sonst wäre sie ja schon seit Jahren am pubertieren.
.....ist die kleine Maus nicht einfach nur lebhaft?....hmm aber so extrem...warum kann sie nicht mal still sein wie andere Kinder auch?...liegt es vielleicht an der Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie ist noch nicht raus) die nur allzuoft mit hyperaktivitär einhergeht?

Gerade negative Berichte wie sie in der letzten Zeit gezeigt werden lassen einen so sehr verunsichern und damit komme ich wieder auf den Eltern Bericht (nachdem ich schließlich so abgeschweift bin ;-)). Endlich mal einer der informiert und nicht verteufelt.

Auf jeden Fall werde ich mit unserem Psychologen über beide Kinder sprechen und beide Kinder testen lassen. Ich will es jetzt einfach wissen um meinen Kindern gerecht werden zu können. Mit oder ohne Medis aber auf jeden Fall mit VT denn die haben wir alle nötig.

Liebe Grüße Jessica ***die gerne mal etwas vom Thema abschweift aber stets bemüht ist zu diesem zurückzukehren...grins***

von Jessica - am 05.09.2001 17:53

Re: Mal ein positiver Bericht und @alle

Hallo,
das mit der Dankesmail ist eine sehr gute Idee, das mache ich.
Auch Normalos brauchen Lob:-))))
Uschi

von Uschi - am 05.09.2001 18:24
Hallo Jessica,

diese Zweifel kenne ich Bestens.
Besonders, als ich durch Medien von ADS gehört hatte.
Ich dachte, waoh, das ist mein Kind, aber Drogen , nie.. und doch so schlimm ist es bei UNS doch nicht!!!
So habe ich von Höhe zu Tiefen mich geschängelt wie Tanzan im Urwald..
Versuche einfach auf Dein Bauchgefühl zu hören und mache die Tests.
Daumendrückend Uschi

von Uschi - am 05.09.2001 18:31
Hallo Ihr!

Habe den Artiekl auch gelesen (danke für den Link) und ich bin eurer Meinung, dass es sich hier endlich mal um eine positive Berichterstattung handelt.

Bin dort auch mal kurz im Forum zu diesem Thema gewesen. Und mir hat es schon wieder gereicht.

Eine gute Berichterstattung wird dort wieder zur pro und contra Ritalin Diskussion mit wirklich provokativen Äusserungen. Jeder der sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigen möchte und sich vielleicht ganz wertfrei informiert, muss doch glauben, dass wir ADS-Betroffenen" wirklich geistig sehr einfach strukturiert sind.

Wir fetzten uns hier im Forum schon oft genug. Wir sollten es nicht auf neutralen Plattformen - die uns letztendlich durch eine wertfreie Berichterstattung unterstüzt haben -tun. Sicherlich ist es schwer Postings in dieser Richtung unkommentiert stehen zu lassen, aber ... Wer keine Reaktion erhält, hört vielleicht irgendwann auf ....Es ist einfach vergeudetet Zeit darauf zu antworten.

Ich weiss nicht, ob ich mich richtig ausgedrückt habe ... Es soll keine Kritik sein, sondern nur eine Anregung ...

Liebe Grüsse

PetraT

von PetraT - am 06.09.2001 11:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.