Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Corina, anne05, kerstin zierz, Dagmar, Hexe, Beate Mahr, sylvana

Hausaufgabenprobleme

Startbeitrag von Corina am 06.09.2001 11:38

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem mit dem Klassenlehrer meiner Tochter:
Seit letztem Schuljahr bitte ich ihn, er möge doch bitte das Hausaufgabenheft von Vanessa kontrollieren und sein Häkchen dranmachen,da Vanessa öfters vergisst alles einzutragen.Das Ergebnis sind dann nicht gemachte Hausaufgaben.

Ich bemühe mich sehr,dass die Hausaufgaben klappen,bin ständig am rumtelefonieren,mit dem Ergebnis,dass Vanessa todtraurig ist wenn mal wirklich keine Aufgaben zu machen sind und ich ihr nicht geglaubt habe.

Ich habe den Lehrer so gut ich konnte über ADS informiert, ihm Bücher gegeben,ihm Angeboten mit unserer Therapeutin zu sprechen alles umsonst.

Jetzt im neuen Schuljahr ging sie richtig motiviert in die Schule(der Grosse kam aufs Gymnasium, und da möchte Sie jetzt auch hin:-)),lernt,übt Diktat,macht die Hausaufgaben relativ friedlich,nur das mit dem Hausaufgabenheft will nicht richtig klappen.

Entweder schreibt sie nur die Hälfe auf oder vergisst wichtige Infos oder ist der Meinung sie könnte sich das bisschen doch merken,was leider nicht der Fall ist.

Ist es wirklich zuviel verlangt,den Lehrer um ein klein wenig Unterstützung zu bitten? Es wäre ein Aufwand von einer Minute.Aber er steht auf dem Standpunkt, das wäre unser Problem und nicht seins.

Dafür hat er sich jetzt extra einen Stempel anfertigen lassen:

Name:............hat die Hausaufgaben nicht/unvollständig/unsauber/
gemacht.Bitte sorgen Sie für Abhilfe!
Datum........ Zur Kenntnis genommen..................

Er hat auch einen Stempel:Schlampige Heftführung!

Eigentlich kann man darüber nur noch lachen,oder?!

Hattet ihr ähnliche Probleme,konntet ihr sie lösen?

Über Antworten wäre ich glücklich

Viele Grüsse
corina

Antworten:

Hallo Corina,

das kenn ich auch !!!!!!!!!!!!

Als Felix eingestellt wurde hat er von seinem Lehrer einen Zeitplan bekommen .

14.00 Uhr Mathe seite ... Nr...
14.20 Uhr Deutsch Seite ... Nr....
........

Das waren am Tag 5 min.- - - - Die Kontrolle wären 45 min gewesen .

Komentar des Leherers --reiner Selbstschutz :-))

Jetzt in der 5. Klasse, stehen die HA an der Seitentafel ( damit nicht zuviel aufgegeben wird ) da kann Felix sie in Ruhe abschreiben.

Gruß
Beate

von Beate Mahr - am 06.09.2001 12:05
Hallo Corina!

Ja ja, die lieben Hausaufgaben... Mein Sohn hat nieee welche auf, und komme ich in die Schule,bekomme ich nur noch die kleine Karteikarte mit den vielen "Ordnungsstrichen" über den Tisch geschoben.
Den Stempel finde ich die "Hupe" , frag ihn doch mal, ob er auch einen für ordentliche Heftführung und 1A Hausaufgaben hat - garantiert nicht.
Die Lehrer sind doch alle gleich. Gerade unsere Kinder brauchen Motivation und das ohne Ende. Selbst für einen kleinen Fortschritt sollen Sie belohnt werden.
Und wenn es nur ein "Auf die Schulter klopfen" ist. Aber selbst da tun sich die Pädagogen schwer.
Ich kenne diese Probleme. Sie verfolgen mich, seit dem mein Sohn (14 J.) in die Schule geht.
Ich habe das auch x-mal in der Schule angesprochen. Eine Lehrerin hat es begriffen.Das Ergebnis war auf dem Zeugnis in Deutsch von 4 auf 2.
Ich kann dir nur raten nicht aufzugeben und immer wieder mit den Lehrern sprechen.

Viel Glück
Sylvana

von sylvana - am 06.09.2001 12:07
Hallo Corina:-),

leider hab ich keinen Rat für Dich. Das Problem haben wir auch. In der Grundschule hiess es "naja, is halt andre" und die Lehrerin akzeptierte die fehlenden Dings häufig als Andregegeben:-)

Jetzt heißt es Strafarbeiten und Nachholaufgaben und 5 und 6 und ....aber ändern wird sich nichts.

Naja, ganz so ist es nicht, er vergißt nur noch 1-2 von 10 Hausaufgaben:-)

aufmunternde Grüße
Petra

von Hexe - am 06.09.2001 12:18
Hallo Corina,

verlangen kannst du eine Gegenzeichnung des HA-Heftes nicht. Wobei das schon machbar ist, wenn es nicht allzuviele Kinder sind, bei denen das nötig ist.

In der Grundschule lassen sich doch eine ganze Reihe Lehrer darauf ein, es zu tun. In der weiterführenden Schule wirst du kaum noch einen Lehrer finden. Am ehesten noch auf einer Haupt- oder Gesamtschule.

Hast du die Möglichkeit einen Klassenkameraden deines Kindes anzurufen und dich dort regelmäßig nach den HA zu informieren.
Bei meinem Ältesten ging das eine Weile nicht. Da musste er jeden Mittag für 1 11/2 Stunden etwas für die Schule lernen. Er merkte recht schnell, dass es geschickter wäre in dieser Zeit seine Hausis zu machen und sie nicht noch schnell vor Schulbeginn abzuschreiben *g*.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 06.09.2001 12:23
Hallo Corinna,

von Seiten des Lehrers hat das bei uns auch nicht geklappt ...

ABER:

Eine liebe Mitschülerin war bereit, bei Sohnemann ins HA-Heft zu schauen ... und sozusagen "gegen zu lesen" ...
Wäre das nicht auch eine Möglichkeit?

Lieber Gruß
Anne05

PS: Mein Sohn fühlte sich dadurch in keinster Weise in seinem Selbstwert gestört ... im Gegenteil - er war recht froh, dass sie ihm das "Denken" abgenommen hat ;-))
Habe sie für ihre Mühe hin und wieder mit einer Kleinigkeit belohnt
Eigen-Sinn - Seiten für hochbegabte Kinder mit ADS


von anne05 - am 06.09.2001 13:21
Hallo Corina,

uns ging es genauso! Unser Sohn hatte nie welche auf!
Wir baten auch die Lehrer das Eintragen zu kontrollieren, dafür sahen sie sich nicht zuständig! Er wäre alt genug und irgendwann würde er es schon kapieren!
Nur die Englischlehrerin ging unseren Wunsch nach und die Leistungen besserten sich. Leider zog die Lehrerin nach einen halben Jahr weg und es ging wieder bergab.Nochmals Klassenlehrerin angesprochen mit den Vermerk daß es doch eine kleine Mühe ist und große Wirkung bringt(Leistungsverbesserung).
Antwort:

unser Sohn würde keine Extrabehandlung bekommen, sonst würde er nie kapieren daß er sich einzuordnen hat.

Der Tipp mit den Mitschüler find ich prima, ging bei uns nicht, da Marcel keine Freunde in der Klasse hatte.
Resultat der ganzen Geschichte:
Marcel blieb in der 7. Klasse sitzen! Was nur durch nicht erledigte HA zustande kam (bei 5mal vergessenen HA gabs eine 6).
Übrigens im Fach Mathe, das Fach wurde von der Direktorin unterrichtet......

Wann wird das Unverständnis ein Ende haben?

liebe Grüße Kerstin

von kerstin zierz - am 07.09.2001 07:07
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten, werde mal probieren,eine Freundin "einzuspannen vielleicht klappt das ja.
Wenn nicht, werde ich halt meine mittägliche Telefonrunde beibehalten.
Aber was mich noch viel mehr ärgert ist, da werden hunderte von Tips und Ratschlägen von Fachleuten gegeben wie Lehrer besser mit ADS-Kindern zurecht kommen und ihnen Hilfestellung geben können, und dieser Typ ist noch nicht einmal bereit eine Minute Zeit zu investieren.Dass er mal lobt oder motiviert,davon wag ich gar nicht zu träumen.
Nee, aber für seinen affigen Hausaufgabenstempel hat er Zeit,das dauert mindestens 3 Minuten denn er muss ja noch ausgefüllt werden und am nächsten Tag muss er kontrollieren ob ich unterschrieben hab! Aber ich unterschreibe nicht, sondern nehm unseren Firmenstempel und stempel auch :-))) Vielleicht merkt er ja dann wie idiotisch das ist.
Ach ja, und natürlich hat er keine Stempel für "toll" "du hast dir Mühe gegeben" oder "prima"

So, ein schönes Wochenende
Bis bald
Corina

von Corina - am 08.09.2001 17:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.