Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Hexe, chaotin, Detlev, Friederike, Ela, julia, Silvia01, Cornelia, steffi, mami-maus, ... und 3 weitere

Spiegel TV

Startbeitrag von Ela am 09.09.2001 20:42

Um Gottes Wille,womit stopfen die denn das Sommerloch...............................
Wo bleibt denn die Objektivität???????????:-((((((((((((((((((((((((

*gruselige* Grüße

Ela

Antworten:

Hi,

also veilleicht irre ich mcih ja, aber gegen den Report, war das ja schon richtig sachlich, informativ...und das es auch die negativen Seiten gibt, das wissen wir ja.

Hätte schlimmer kommen können
findet
Petra

von Hexe - am 09.09.2001 20:48
Nee, noch schlimmer brauch ich es nun wirklich nicht!!!! Ich glaub, ich spinne! Wo kriegen die ihre ganzen "Informationen" nur her?????

Will denn keiner jemanden fragen,der wirklich Ahnung hat?
Bin echt geladen!!
Friederike

von Friederike - am 09.09.2001 20:50
Na, ich weiß nicht..................
In dieser bereits "aufgeheizten" Anti-Ritalinstimmung noch SO einen draufzusetzten.............................

In diesem Sinne

Ela

von Ela - am 09.09.2001 20:51
Hi,

hmmmmmmm....werd mir nachher die Aufzeichnung nochmal anschaun...hab ich was übersehen?

Petra

von Hexe - am 09.09.2001 20:53
hallo ela,

so schlimm war es nicht....ausser der gewöhnlichen verallgemeinerungen das es immer um die wirkung geht wie ein mensch reagiert der kein ads hat....sie sagten auch das ritalin eine paradoxe wirkung hat bei adslern.....aber wenn man die klugschei..... von einigen rausgeschnitten hätten wäre es ein sehr positiver bericht gewesen und das auch noch bei rtl....
ard könnte sich ein stück abschneiden...

gruss mami-maus

von mami-maus - am 09.09.2001 20:53
Habe doch die Sendung angesehen. Na, ja auf jeden Fall besser, als der letzte
Report. Trotzdem, ein fader Beigeschmack bleibt.

Immer noch keine Ursachenforschung, keine Wort von Stoffwechselstörung,
trotzdem nicht ganz so schlimm wie der letzte Report.

Haben die die Sendung doch etwas abgemildert? nach der Überschrift und der Ankündigung war diese Abmilderung ja nicht ganz zu erwarten.

Immerhin waren einige Ausschnitte vom Video des BV-AH zu sehen.

Eine gute Nacht wünscht

Birgit R:

von Birgit R. - am 09.09.2001 20:55
Hi mami-maus,

hab schon an mir gezweifelt ob ich vielleicht irritiert bin seit Report:-)

Was dieser KIA gesagt hat war zwar teilweise... aber nun gut, wenn er diese Meinung hat.

Ich habe positiv bemerkt, das auch dargestellt wurde das es Kinder gibt die es brauchen und warum....das hatte mir bei Report ja total gefehlt.

Das ich annehme das der arme Junge normalerweise seine Rita nicht trocken schlucken muss, ist nebensächlich;-)

Petra

von Hexe - am 09.09.2001 20:57
Hallo Leute, meine Mutter hat mich auf den Bericht aufmerksam gemacht und ich dachte mal wieder: "Oh Gott, wieder diese Diskussion"
Aber ich muss Euch sagen... Ich fand den Bericht richtig gut gelungen und es gab auch keine Diskussionen.
Mal ehrlich, es gibt bestimmt einige Eltern die ihre Kinder auf ADS testen lassen weil diese einfach nur nicht der Norm entsprechen. Das es dabei bestimmt auch Ärzte gibt, die einfach mal die Diagnose ADS stellen kann ich mir auch gut vorstellen.
WIR wissen, das wir unseren Kindern gutes tun. Und das ist die Hauptsache.
Lasst Euch von solchen Leuten nicht einschüchtern.....

In diesem Sinne

Liebe Grüße
Alex

von alex - am 09.09.2001 20:58

Re: Spiegel TV - das kann ja heiter werden :-((

hallo,
na prima!!! mein kleiner ist ganz frisch diagnostiziert und ich stehe mit der medikamentösen und der dann auch einsetzenden verhaltenstherapie etc. noch ganz am anfang. habe sowieso schon kommunikative probleme mit der schule und auch bedenken, was die dringende mitarbeit von deren seite betrifft. hatte mich sowieso schon auf einen nicht leichten kampf eingestellt. aber wenn die passenden personen DAS auch noch gesehen haben ... gute nacht! reicht es denn nicht, wenn man selbst jahrelang stress und terror von allen seiten, vorwürfe und endlos arztbesuche hinter sich hat? wieviele steine will man unseren kindern denn noch in den weg legen?
freu mich schon auf morgen *ironie*
steffi

von steffi - am 09.09.2001 21:04
hallo petra,

ich kann einfach nicht mehr. ich geh ins bett. konnte dir keine e-mail schicken, weil mit meinem accound was nicht in ordnung ist...hole das nach...

wünsche dir eine gute nacht.

sehr depressive solly

von Solly - am 09.09.2001 21:08

Re: Spiegel TV - okay???

Hallo,
ich beziehe mich jetzt nicht auf Elas Beitrag, sondern auf die Antworten darauf,

Ihr fandet den Beitrag teilweise okay???

Im Ernst?

Und die Bemerkung, dass der Unterschied zu Kokain im Grunde vor allem darin bestehe, dass Ritalin länger wirken solle?

Der Hinweis auf die Drogenszene, welcher erhebliche Suchtgefahr suggeriert?

Der Hinweis, dass nach dem Absetzen das frühere Verhalten wieder besonders schlimm sei, was so wie er gesendet wurde suggeriert, dass das Ritalin dies bewirkt habe?
(Obwohl es eben lediglich ein dann nicht mehr vorhandenes Wirken von Ritalin ist)

Und dass sich der Verbrauch verzehnfacht habe, läge an der sorglosen Verschreibung an jedes unbequeme Kind?
(Und nicht daran, dass man endlich anzuerkennen begann, dass Ritalin sinnvoll und angemessen ist)

Die wiederholte Bemerkung, es handele sich um eine "Kindheit unter Drogen", die bedeute, dass es für das Kind normal werde, Drogen zu schlucken?

Die Unterstellung, Ritalin werde genommen anstelle von Therapie?
(Statt sinnvolle Therapie überhaupt erst zu ermöglichen)

Und schon die Einleitung, man habe Ritalin FRÜHER für geeignet gehalten...
(...jetzt aber nicht mehr?)

Etc.etc.etc.

Ich fand den Beitrag genauso haarsträubend wie den von Report.

Gruß,
Cornelia

von Cornelia - am 09.09.2001 21:16
Hi Solly,

egal ob man den Bericht nun gut, erträglich oder mies fand. Jeder tut für sein Kind was er für richtig hält.

Mach Dich nicht verrückt!!!! Werde Deine mail erwarten!

Gruß Petra

von Hexe - am 09.09.2001 21:16

Re: Spiegel TV - okay???

GENAU!!!! Bin ganz deiner Meinung, ziemlich geschockt noch, und hab mich im Chat erst mal etwas abreagiert.
Ich kann auch nicht nachvollziehen, wo dieser Bericht positiv gewesen sein soll..

Vielleicht hab ich ja eine andere Sendung gesehen???

Gute Nacht jetzt, mir reicht es!!!

Friederike

von Friederike - am 09.09.2001 21:20

Re: Spiegel TV - okay???

Ich kann mich Cornelia nur anschließen!
Gut geschrieben, sehe ich auch so.
Doch ganz so schlimm wie Report war er dann gottseidank doch nicht!
Habe mir es nicht verkneifen können einen Leserbrief zu schreiben, wer auch gerne möchte:

spon_spiegeltv@spiegel.de

von julia - am 09.09.2001 21:20
Hi,Mami-maus!
Ich fand den Anfang ziemlich reißerisch,die erste Hälfte auch,ja und dann kamen die zu Wort dies betrifft und der Doc hatte auch seine "Chance" zu reden.
Im Vergleich zu den bisherigen Beiträgen wars 50:50.

Wenn die auch objektiv noch die Aufmerksamkeit vor die Hyperaktivität stellen würden, den Anstieg der erhöhten Verschreibungen und Diagnosen anständig begründen würden(von den schwarzen Schafen mal abgesehen),wärs ja schon mal okay.

Wenn dann die "zweite Hälfte" auch noch zuerst gesendet würde und erst danach auf die Suchtproblematik des Medis(bei "normalen" Menschen) und dann auch nicht so reißerisch a`la Klingonen wärs noch besser und so könnte man es lassen.

Fazit: Beitrag leicht entschärft,netter Versuch.

Und ich hab gedacht ich müßte mich wieder tierisch aufregen;-)

Nächtlich Grüße aus Bochum
Susanne

von chaotin - am 09.09.2001 21:23

Re: Spiegel TV - okay???

Hallo,

wie ich schon sagte, ich hab die Einleitung verpasst weil ich es mir eigentlich gar nicht antun wollte.

Der Kinderarzt mit seinen Ansichten, die Du oben zitierst, hat Dinge gesagt die mir auch nicht gefallen.
Ich kann ihm aber keine LÜge nachweisen...

Das nach Ritalin eine Suizidgefahr gegeben sein kann...liegt wie wir alle zu wissen glauben, nicht am Absetzen dieser Medis sondern daran das sie vor Ritalin auch bestand.

Das die Wirkungsweise dem Kokain ähnlich ist wurde auch schon anderswo gesagt ( weiss nicht mehr wo), gefäält mir nicht ...aber ich kann auch hier nicht das Gegenteil beweisen.

Positiv an dem Bericht fiel mir halt auf, das sie durchaus auch gezeigt haben wieso Kinder Ritalin brauchen und nicht nur z.B. den Kinderarzt Dr.Seitz(?)
reden liessen und vielleicht noch einen Therapeuthen der alles besser weiss...

Wie gesagt, mir hat nicht alles gefallen, aber vom Wahrheitsgehalt fand ich ihn besser als Report und somit erträglicher.

Übrigens, es gibt Fälle ( hoffentlich wenige, kenne2) wo Ritalin als Ersatz für Therapie genommen wird....leider! Und dadurch das es unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, zählt es leider zu den Drogen....Das uns das nicht gefällt und das ganze Problem zusätzlich kriminalisiert und tabuisiert...das ist unschön, aber muss wohl hingenommen werden.

Ich würde den Machern dieser Sendung auch nicht gerade den Pulitzerpreis verleihen, hatte aber bedeutend Schlimmeres erwartet..vielelicht entdecke ich deshalb eher positives:-)

Gruß Petra

von Hexe - am 09.09.2001 21:25

Re: Spiegel TV - okay???

Hi Julia,

das ist es doch was wir sagten...es hätte schlimmer sein können ..so wie Report oder noch schlimmer....

Den Leserbrief hab ich im übrigen bereits vorher geschrieben...Ich motzte darin massiv über die reisserische Aufmachung " Kinder unter Drogen" und fragte ob dieser Bericht auch darauf abzielt es Familien mit ADS Betroffenen noch schwerer zu machen.

Gruß Petra

von Hexe - am 09.09.2001 21:28

Re: Spiegel TV - okay???

Hallo,Petra!
Gebe dir völlig recht!wir haben schon ganz andere Berichterstattungen über uns ergehen lassen müssen,nicht;-)

So wie heute sind in diesen Beiträgen Betroffene und ihre "Symphatisanten" nie zu Wort gekommen;-)

Wozu schimpfen?Machen wir weiter,es war ein kleiner Anfang:-)
Liebe Grüße aus Bochum
Susanne

von chaotin - am 09.09.2001 21:42

Re: Spiegel TV - okay???

Stimme Dir weitgehend zu, Petra - die "Sendung hielt nicht (so ganz), was der Titel versprach", um es einmal leicht ironisch zu bewerten. Es gibt wahrlich Schlimmeres, und untermauert wurden die kritischen Behauptungen auch nicht, im Gegensatz zu den Schilderungen und Filmszenen über die betroffenen Kinder, die sprachen für sich. Will den negativen Gesamteindruck (vor allem aufgrund einiger journalistischer Kommentare) jetzt nicht kleinreden, aber ich fand diesen Bericht jedenfalls besser als den von Report.

Und übrigens, die Diskussion tobt nicht nur in Deutschland, heute abend schickte mir eine englische Bekannte den untenstehenden link zu einem Artikel im Guardian von heute - wenn die Spiegelreporter den vorher gekannt hätten, wäre die Kokain-Argumentation mit Sicherheit wesentlich stärker akzentuiert worden - aber was nicht ist, kann noch werden ;-(((
Detlev

link: [www.observer.co.uk]

von Detlev - am 09.09.2001 22:06

Re: Spiegel TV - okay???

Hallo Detlev,

na Bravo....weiss irgendwer auf welche neuen Forschungen die sich beziehen?
Und dann bin ich irritiert.... Soll Ritalin nicht die Dopamin Transporter besetzen? Ich dachte dazu sei es gedacht...warum ist man dann entsetzt das es das zu /ß% tut?

seltsam, seltsam

Gruß Petra

von Hexe - am 09.09.2001 22:52

Re: Spiegel TV - okay???

Hi - partielle Entwarnung, dieselbe Dame (Dr. Volkov), welche vom Guardian zitiert wird, hat im Januar 2001 ihre Forschungsergebnisse über die Wirkung von Ritalin in einer Fachzeitschrift veröffentlicht - da klang das ganz anders (nämlich sehr positiv). Keine Ahnung, ob es sich hier jetzt um eine Kehrtwende oder Fehlinterpretation durch Journalisten handelt (sie erforscht nämlich vor allem auch die Wirkung von "speed=methamphetamin", und das scheint ja wirklich gefährlicher zu sein, als manche meinen).
Hab Dir und wen es interessiert mal einige links angehängt - würde mich nicht wundern, wenn die Debatte über diese Studien hier oder in den Listen schon mal früher durchlief, ich kann aber leider nicht ständig online sein...(bin jetzt auch wieder raus)
tschüs
detlev

[www.er.doe.gov]
[www.bnl.gov]
[usinfo.state.gov]

von Detlev - am 09.09.2001 23:16
Ich fande den Bericht auch nicht schlecht.

Zumindestens habe ich nach der Überschrift und dem Lesen auf Spiegel-online wesentlich schlechteres erwartet.

Was mir besonders auffiel und warum dieser Bericht bei mir positiver abschneidet, ist einfach die Tatsache, dass das negative vorangestellt wurde und anschließend die positiven Seiten erwähnt wurden.

Und das letzte bleibt eben eher hängen, als das erste.

Darüber habe ich mich bei den anderen Berichten immer aufgeregt:

Mensch, da fing es so gut an und dann setzen die zum Schluß sooo einen Drauf!!!

Von daher hat er mir gefallen und ich habe mir die Frage gestellt, ob sie von dieser "Manipulation" nichts wußten, oder ob es extra in der Reihenfolge:
Erst die Schlechte und dann die Gute Nachricht gezeigt wurde.

Liebe Grüße

Silvia

von Silvia01 - am 11.09.2001 20:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.