Neu hier und mit den Nerven am Ende...

Startbeitrag von Simona am 10.09.2001 18:47

Hallo,
so jetzt muß ich erst mal alles los werden. Mein Sohn ist 3 und bislang dachte ich er wäre einfach nur ne echte Nervensäge. Vor einem Jahr war ich bereits mit ihm in der Klinik, weil ich dachte Trotzphase hin und her normal ist das nicht. Mir konnte keiner sagen was mit meinem Sohn nicht stimmte.
Ein Jahr lang habe ich mir alles angesehen- wir haben alles ausprobiert was die Herrn Doktoren uns gesagt haben, Diäten,...
Es wurde und wurde nicht besser.
Seit ein paar Wochen ist es nun endgültig vorbei mit dem häuslichen Frieden. Es steigert sich tagtäglich- stündlich. Niklas steht völlig neben sich. Kann sich keine 5 Minuten mehr konzentrieren, räumt einfach alles aus, zerstört was er nur kriegen kann und das schreckliche- wird ungemein aggressiv.
Ich kann ihn kaum mehr bändigen.Morgen gehe ich mit ihm zum Osteopathen, Freitag zur Kinder und Jugendpsychiatrie nach Aschendorf und nachmittags das erste Mal Psychomtorische Übungsbehandlung.Morgens liege ich heulend im Bett, weil ich ahne was auf mich zukommt. Er schlägt seine Schwester, schmeißt das Mittagessen vom Tisch,...Ich kann mich kaum noch motivieren ständig muß ich mir blöde Kommentare anhören, er bespuckt Leute beim Einkaufen. Im Kindergarten sitzt er nur unterm Tisch und hat Angst vor allem- ich hab ihn da schon rausgenommen. Jetzt sitze ich täglich 12 Stunden mit ihm alleine und muß ihn rund um die Uhr bewachen.Seit Freitag bekommt er Ritalin, morgens ne halbe. Ich habe dann das wunderbarste Kind und endlich Zugang zu ihm. Nach 4 Stunden wird alles schlimmer und ich suche wie wild die Tabletten. Er weigert sich sie zu nehmen. Jetzt löse ich sie auf- weiß nicht ob das richtig ist- ist auch egal.Was kann ich machen um die Nerven zu bewahren. Gestern sagte eine Bekannte: Ich würde ihm ja mal kräftig den Hintern versohlen!!!!!!! Das kannn doch wohl nicht wahr sein.

Mit bitte um Antwort
Simona

Antworten:

Hi Simona!

Wie wäre es mit einer Kur? Im Dreiländerdreieck ( genauer gesagt an der obersten Grenze in Sachsen- Anhalt) gibt es eine wunderschöne Klinik. Dort sollen gestresste Eltern entspannen können, sollen viele tipps zur Hyperaktivität verteilt werden und die Kinder entsprechend " bewacht " werden. Höre nur Gutes von dort.
Beantragt werden muss zwar eine Mutter-Kind -Kur ( zumal auch deine Tochter mitsoll -oder???) und diese dann auch noch über die AWO. Das Kurhaus nennt sich " Haus Arendsee" und soll wirklich sehr gut sein ( ein Bekannter wartet darauf, dass die 3 Jahre endlich umsind und er wieder hin kann)
Ansonsten kann ich nur raten, die Nerven zu behalten. Wenn ihr die Anfangsschwierigkeiten mit Rita überwunden habt und die passende Dodis gefunden habt, dann kannst du entspannen.
Zu dem extremen Stress beim Nachlassen von Rita, hilft nicht sehr viel. Höchstens einfach die nächste halbe etwas früher geben?
Wir persönlich sind auf Ritalin SR umgestiegen ( aber mein Sohn hatte vorher 1 Jahr Rita und ist inzwischen auch 7,5 Jahre alt), dass hilt auch super.
Also Kopf hoch... ich habe diese Zeit auch überlebt( weiß aber auch nicht richtig wie..hihi).

Daumendrück.... Jana

von Jana - am 10.09.2001 19:16
Hallo Simona! Als erstes möchte ich mich vorstellen : wir haben 2 Söhne im Alter von 9J und 4J. , der 9J. alte Sohn hatte als ca. 2.5J. eine ausgeprägte Schubs.-und beißphase. Ich weinte genau wie Du andauernd ,wollte mich nicht mehr mit Freunden treffen.Beim Einkauf war ich total angespannt,ich rate Dir folgendes:( Erfahrung!!! mit evtl. 2 ADS-Kindern!!!!) , halte weiterhin Kontakt zu Kindern, auch wenn es anstrengend ist - Dein Kind auf andere losgeht usw. gib bitte nicht auf !!!!!! Such in Deiner Nähe Kontakt zu Muttern die in einer ähnlichen Situation sind! Vergiss nicht alles abzuklären : spez. Kinderarzt(ADS) ,Ohrenarzt usw.
Es gibt auch spez. Kindergärten mit Intgrationsplätzen: spez. für Kinder die Probleme haben - ich glaub Dein Kind hat Probleme,nicht weil es ein Geschwisterchen hat( das wollte man mir weis machen!!!!!hahah) , dies stimmt nicht! Ich habe mit unsern Kids schon viel erlebt : beim großen 9J. : als ca. 3jähriger -Bockanfälle , schubsen und beißen von Kindern - als Schulkind unkonzentriert und abgelenkt= ADS! Er bekommt Ritalin( seit 2J.) Der jüngere Sohn 4Jahre hat einen Integrationsplatz im Kindergarten ,er hat spät angefangen zu sprechen. Er ist jetzt ein Jahr dabei und spricht super !
Ich wünsche Dir alles Gute -gib nicht auf und lass' die " besser wissenen Leute reden" ,ich weiss es hört sich so leicht an ,es fällt mir auch heute noch schwer!!!!viele Grüsse m.fuhrmann aus berlin
martina


von martina f. - am 11.09.2001 09:38
Hallo Simona,

das Problem kenn ich- so einen "Rabauken" habe ich auch. Nur, dass ich das Glück habe, dass er "nur" zu Hause so schlimm ist.

Gerade in dem Alter ist 120%tige Konsequenz sehr wichtig. Ich habe bei meinem viel mit "Auszeit" und Punkteplan gearbeitet. Das hat wenigstens schon etwas geholfen.

Hier sind viele, die nicht so gute Erfahrungen mit Punkten gemacht haben, aber ich denke bei uns klappt es, weil wir so früh damit angefangen haben (er war 3). So kennen sie es nicht anders.

Kannst ja mal auf meine HP schauen- da habe ich so einiges darüber geschrieben.

Grüße
Susi
Meine Homepage


von Susi - am 11.09.2001 10:06

Re: Neu hier und mit den Nerven am Ende...an alle netten Menschen, die mir geantwortet haben

Hallo,
tja, es gibt tage -wie den gestrigen da fällt einfach alles zusammen. Das Gefühl der Situation einfach nicht mehr gerecht werden zu können. Meine kleine Tochter zu vernachlässigen weil ich ständig hinter Niklas her sein muss- und sie auch mal ein wenig länger schreien muss,...
Wenn ich meinen Sohn im Arm halte und ihm in die Augen sehe, dann weiß ich das ich Kraft haben muss, das sich all der Aufwand lohnt-weil ich ihn liebe so wie er ist.
Manchmal sind seine Augen so leer und traurig, und ich muss mich zurückhalten nicht zu weinen- er darf nicht merken wie ich mich fühle- sich nicht schuldig fühlen.
Hat jemand vielleicht schon Erfahrung mit Osteopathie? Meine Heilpraktikerin hat mir heute Globuli mitgegeben- Hundemilch(?) sagte sie- Niklas mache auf sie den Eindruck eines jungen Hundes.
Irgendwie hat sie recht.
Nächste Woche fahren wir an die Nordsee zum Abspannen- ich denke das wird ihm gefallen. Der Strand, Meer,...
Manchmal denke ich er ist im Kopf weiter als das er es verarbeiten kann. Er kann seine Eindrücke nicht ordnen. Zur Zeit verpackt er alles in Tüten und Koffern- das ist fast zwanghaft.Als müßte er die Ordnung die ihm fehlt ausgleichen.
Und ständig diese Ermahnungen: Du gibst ihm doch kein Ritalin,oder???
Aber wenn es ihm doch hilft!!!
Natürlich wäre ich glücklicher wenn es nicht so wäre.
Und diese Wartezeiten bei den Doktoren!! Ein Jahr- was glauben die wie das gehen soll??
Viele Grüße
Simona

von Simona - am 11.09.2001 12:21

Re: Neu hier und mit den Nerven am Ende...an alle netten Menschen, die mir geantwortet haben

Hallo Simona !
Ich kann Dir wie gesagt absolut nachfühlen ,wie es Dir geht!
Ich wünsche Euch einen erholsamen Urlaub ,kommt gesund wieder zurück,ich würde mich freuen von Dir zu hören!!!?
martina
martina


von martina f. - am 12.09.2001 07:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.