Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wilma, tina, Pia, Dagmar, gipsy, Hexe, Anja33, Mimi

Verhalten ohne Ritalin schlimmer?

Startbeitrag von Anja33 am 13.09.2001 11:08

Hallo Ihr Lieben!

Mir ist seit einiger Zeit bei meinem Sohn (10) etwas aufgefallen:

Wenn er Ritalin nimmt ist er super, zwar nicht immer, ja nach Wirkung und Einstellung eben, aber...

...in den Zeiten ohne Ritalin ist er viel schlimmer als je zuvor!

Klar, man hat sich etwas an die positive Wirkung von Ritalin gewöhnt, aber sooo schlimm war er noch nie zuvor.

Man könnte fast glauben, daß er - insbesondere morgens - geistig nicht zurechnungsfähig ist.

Außerdem hat unsere Kinderärztin gesagt, daß er mittlerweile einen kleinen Realitätsverlust habe...

Er macht Dinge und Fratzen, das ist nicht vorstellbar, er läuft wie ein Zombie rum, macht immer Geräusche mit dem Mund, verhält sich insgesamt ziemlich affig! Letztens saß er ganz oben auf einer Schaukel und ich sagte zu ihm, er solle bitte aufpassen. Da meinte er zu mir: Wenn er jetzt fallen würde, dann würde er sich das Genick brechen und er hätte "es" dann hinter sich... Dann lachte er und meinte, es wäre nur ein Scherz gewesen...

Dann habe ich in der Zeischrift "Die neue Woche" einen Artikel über unsere Haipies gelesen und angeblich, wissen man noch nicht welchen Einfluss Ritalin auf die Hirnchemie habe und mit welchen Spätfolgen zu rechnen ist...

Bitte versteht mich nicht falsch, ich will auf gar keinen Fall negativ über Ritalin reden, ich mache mir nur Sorgen über das Verhalten meines Sohnes und möchte gerne Eure Meinung dazu hören, vielleicht hat ja auch die ein oder andere das gleiche bei ihrem Kind festgestellt und es gehört eben dazu...

Freue mich auf Eure Antworten!

Liebe Grüße, Eure etwas ratlose und ängstliche Anja.

Antworten:

Das sind nicht einfach Nebenwirkungen, sofort zum Arzt!!!!!

Derartiges gehört ganz und gar nicht zu den Nebenwrkungen, die eben mal auftreten können! Das Kind gehörtsofort (!) zum rzt, möglicht zu einem Kinderpsychiater und notfalls in eine Klinik!

Wenn Ritalin zu hoch eingestellt ist, kann es Kinder weinerlich und ängstlich machen. Das ist aber ein Dosierungsfehler und geht nie bis zum Realitätsverlust oder bis zu Selbstmordgedanken.

Laut Beipackzettel ist es auch schon vorgekommen, dass Ritalin Psychosen ausgelöt hat. Möglicherweise ist aber auch eine Psychose falsch als ADS diagnostiziert worden. (Psychosen können zu Realitätsverlust führen, daher der Zusammenhang.) Das mus unbedingt ein Arzt klären. Wenn dein Kind in einer solchen Weise vom Sterben redet, muss das sehr schnell geschehen!

Tics können auftreten, Ritalin kann ie aber wahrscheinlich gar nicht hervorrufen, sondern nur verstärken. Auch deshalb müsstet du unbedigt mit dem Arzt reden. Bei uns wurde Ritalin dann kurz abgesetzt.

Wenn die Dosierung nicht stimmt,können zwar rebounds auftreten. Dabei verstärken sich aber nur die üblichen ADS-Symptome. Was du beschreibst, geht weit darüber hinaus.

von Mimi - am 13.09.2001 12:25
Hallo Anja,
was Du schreibst, klingt nach einem zusätzlichen Tourette-Syndrom, das bei ADHS öfter zusätzlich vorkommt. Du solltest auf jeden Fall eine Psychose und ein Tourette-Syndrom ausschließen lassen. Wenn ein Tourette diagnostiziert wird, kann man medikamentös behandeln zusätzlich zum Ritalin.
Wenn das alles nicht zutrifft, könnte es sich auch um einen ungewöhnlich heftigen Rebound handeln. Dann müßte er ganz neu eingestellt werden.
Alles Gute!
Wilma

von Wilma - am 13.09.2001 12:52
hallo

was ist denn bitte tourette syndrom ?
habe ich noch nie von gehört !
mein großer sagt auch ab und zu solche sachen , aber ich dachte , weil sein selbstvertauen nicht sehr stark ist , sagt er soetwas mal ???!!!!!
tina

von tina - am 13.09.2001 13:18
Liebe Anja,

ich kann natürlich nicht das Verhalten deines Sohnes beurteilen. Ich habe vor gar nicht langer Zeit auch "gejammert" das ich nicht erstehe warum Andre zur Zeit so spinnt ( ohne Medi)...ich habe mich genau das gleiche gefragt wie Du jetzt....und als Antwort von meinem Ältesten folgendes bekommen:
" Mama, so ist der schon solang wir ihn haben.Nur mit den Tabletten hast Du dich dan gewöhnt das er anders ist...Du bist die einizige die immer gesagt hat er wäre nur lebhaft aber doch nicht zappelig...." und dann folgte leiser " naja und jünger biste halt auch nicht geworden ;-)))"
Was ich damit sagen will, frag mal in deinem Umfeld ob es dir nur so vorkommt oder ob es auch anderen auffällt...Wenn es auch anderen auffällt, würd ich mit dem Arzt drüber reden.

Viele Grüße
Petra

von Hexe - am 13.09.2001 14:16

@tina - Tourette

"Was ist das Tourette-Syndrom?

Das Tourette-Syndrom (TS) ist eine neuropsychiatrische Erkrankung, die durch Tics charakterisiert ist. Bei den Tics handelt es sich um unwillkürliche, rasche, meistens plötzlich einschießende und mitunter sehr heftige Bewegungen, die immer wieder in gleicher Weise einzeln oder serienartig auftreten können."

Weiterlesen unten ...
Was ist das Tourette-Syndrom?


von Pia - am 13.09.2001 14:35

Re: @tina - Tourette

Hallo Pia,
es ist toll, weche Links Du zur Verfügung hast. Man sollte vielleicht trotzdem bei der Kurzantwort hinzufügen, daß es nicht unbedingt motorische Tics sein müssen. Auch der exzessive Gebrauch von Fäkalsprache, serielles Fluchen, Räuspertics und das Ausstoßen von "Tierlauten" können ein Tourette anzeigen. Daran hätte ich bei meiner ersten Antwort selber denken können.
Viele Grüße
Wilma

von Wilma - am 13.09.2001 15:18

@Wilma

Hallo Wilma,

soweit ich mich erinnern kann, muss_sogar ein vokalischer Tic dabei sein.

Sagen die einen ... kann man dort finden ...

(Aber da ich über Tourette soviel weiß, was auf dieser HP steht, wollte ich mich nicht selbst äußern. Aber schon mal den Link angeben ...)

von Pia - am 13.09.2001 15:24

Re: @Wilma

Hallo Pia,
ich weiß auch nicht allzu viel über das Tourette. Ich wollte einfach nur mal erwähnen, wie gut ich es finde, daß Du Links mit sauberen Informationen ins Forum stellst.
Danke und viele Grüße
Wilma

von Wilma - am 13.09.2001 15:31
hallo ,
bei beiden meiner söhne ist das verhalten ohne ritalin schlimmer sie sind dann so unkontrolliert und überteiben dann sehr.
ich dacht medikinet soll das ritalin nur unterstützen weil das medikinet schneller anschlägt und die wirkung schneller wieder aus dem körper ist ???
tina

von tina - am 13.09.2001 19:27
Hallo Tina,

da bringst du irgendwas durcheinander.

Medikinet und Ritalin ist der selbe Wirkstoff in der selben Konzentration (Wirkstoffmenge pro Tablette). Es sind nur 2 unterschiedliche Hersteller.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 13.09.2001 20:17
hi,
ja ich bin aufgeklärt worden , im medikinet soll nur die hälfte drin sein wie im SR
man bekommt das medi ja auch so !
das SR muß man ja "vorbestellen" aus amerika !
tina

von tina - am 15.09.2001 15:28
Medikinet und Ritalin enthalten die selbe Menge Wirkstoff, nämlich 10 mg pro Tablette. Ritalin sr ist eine Retardkapsel mit 20 mg je Kapsel. Die muss von der Apotheke in der Schweiz bestellt werden.

gipsy

von gipsy - am 26.09.2001 06:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.