besuch vom jugendamt

Startbeitrag von beatrice am 13.09.2001 20:29

hallo zusammen,
bin leider noch nicht eher zum schreiben gekommen.
durch die ereignisse in amerika ist irgendwie alles in den hintergrund gerückt.
also ich hatte ja berichtet das wir ein gespräch mit dem jugendamt haben.
frau .. hat erstmal versucht sich ein bild von christoph zu machen,was natürlich sehr schwer war.
christoph hat ne totale passiv-haltung eingenommen.
sie hat ihn nach seinen interessen gefragt,was er gern macht, mal werden will,wie es ihm geht, ob er traurig ist.
aus ihm war nichts von seiner persönlichkeit rauszukriegen.er war nicht bockig oder so,irgendwie reagiert er immer so wenn es direkt um ihn geht.als wir letzte woche bei seinem psychologen waren hat er sich auch so verhalten.
sonst steht sein mund nicht still !
sie meinte:,, so etwas hab ich auch noch nicht erlebt"
ich glaub er hat sich überhaupt nicht wohl gefühlt und ist vorher schon von seinem,,freund"aufgeklärt wurden.der meinte nämlich:,,die durchsucht dein zimmer"

christoph hat sogar gebadet ;-)) .das ist im moment so ein streitpunkt bei uns.

na ja .sie meint das er auf jeden fall hilfe braucht.sie will versuchen ganz schnell einen termin für uns im spz zu bekommen.
sein psychologe war ja der meinung er braucht im moment keine vt.
das thema tagesgruppe hat sie auch angesprochen.
davon war christoph überhaupt nicht begeistert.
sie sagte aber auch das sie nicht weiß ob da im moment überhaupt ein platz frei ist.
viel hat die ganze sache also NOCH nicht gebracht.

mit seinem klassenlehrer hatte ich heute auch ein gespräch.
war nichts schlimmes,puuuh.er meint das christoph nicht negativ auffällt,da gäbe es andere kinder die mehr probleme machen.
er sagte nur das christoph ständig damit beschäftigt ist zu malen was natürlich nicht geht wenn mathe angesagt ist.zwischendurch ist er dann mal wieder ganz konzentriert und macht mit.
ich hatte leider noch nicht eher die gelegenheit mit ihm zu sprechen und hab ihm dann heut erstmal erzählt das christoph ads+h hat.
er will morgen erstmal was mit der sitzordnung ändern,und ich kann ihn jederzeit anrufen was mich natürlich freut.wir haben da nämlich schon schlechte erfahrungen gemacht als christoph auf der os war.
ich hoffe das ich das jetzt verständlich rübergebracht habe,denn im moment hab ich einfach nur angst vor dem was in den letzten tagen so passiert ist,und hoffentlich passiert nicht noch mehr.
meine zwerge haben doch noch ihr ganzes leben vor sich und die verfolgen natürlich auch alles was in den medien läuft.

liebe grüße beatrice

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.